Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Festnahmen bei Gro├črazzia gegen Schleuserring

Von dpa-afx, rtr
Aktualisiert am 31.01.2018Lesedauer: 2 Min.
Festnahme bei einer Razzia: Drei Verd├Ąchtige eines Schleuserrings wurden festgenommen. (Symbolbild)
Festnahme bei einer Razzia: Drei Verd├Ąchtige eines Schleuserrings wurden festgenommen. (Symbolbild) (Quelle: Boris Roessler/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einer Gro├črazzia gegen einen Schleuserring in vier Bundesl├Ąndern hat die Polizei drei Personen festgenommen. Ihnen und weiteren Beschuldigten werde vorgeworfen, Migranten in Lastwagen ├╝ber die Balkanroute und weiter ├╝ber Polen und Tschechien nach Deutschland gebracht zu haben.

Mit Durchsuchungen in mehreren Bundesl├Ąndern hat die Bundespolizei zum Schlag gegen einen internationalen Schleuserring ausgeholt. Drei M├Ąnner wurden festgenommen, sagte Bundespolizei-Sprecher Christian Meinhold. Sie sollen Teil eines Schleuserrings sein und im gro├čen Stil Fl├╝chtlinge mit Lastwagen ├╝ber die Balkanroute nach Deutschland gebracht haben. Zwei M├Ąnner wurden in Berlin, einer im s├Ąchsischen Bad Muskau gefasst. Zuvor hatten rund 200 Beamte sechs Wohnungen und einen Gesch├Ąftsraum in Berlin, Sachsen, Nordrhein-Westfalen und Bremen durchsucht. Beweismittel wurden sichergestellt. Auch Spezialkr├Ąfte waren laut Bundespolizei im Einsatz.

Durch die Vernehmung der Festgenommenen, die Befragung weiterer Beschuldigter und die Auswertung von Beweismitteln erhoffe man sich weitere Erkenntnisse ├╝ber Organisationsstrukturen, sagte Meinhold. Zun├Ąchst hatte der "Mitteldeutsche Rundfunk" (MDR) ├╝ber die Kontrollen berichtet.

8000 Euro f├╝r Einschleusung

Laut Informationen des MDR sollen die drei Verd├Ąchtigen aus Polen, Bulgarien und der T├╝rkei stammen und gemeinsam mit weiteren Tatverd├Ąchtigen mindestens 160 Migranten mit Lastwagen in Deutschland eingeschleust haben. Dabei seien die Fl├╝chtlinge auf den Ladefl├Ąchen und teilweise hinter Waren sowie Paletten versteckt gewesen. Daf├╝r verlangten die Schleuser von jedem Migranten 8000 Euro, wie der Sender berichtete.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Sanktionen treffen jetzt auch manche deutsche Rentner
Anti-Kriegs-Demo in M├╝nchen (Symbolbild): Mit Sanktionen gegen Russland versucht der Westen, das Kriegstreiben Putins aufzuhalten.


Der Vorwurf gegen die Verd├Ąchtigen laute auf gewerbs- und bandenartige Einschleusung von Ausl├Ąndern, sagte Meinhold. Darauf st├╝nden Freiheitsstrafen von ein bis zehn Jahren. Vor allem Iraker, Iraner, Syrer und Afghanen seien eingeschleust worden.

Weitere Artikel

Gro├črazzia von Zoll und GSG 9
Schlag gegen organisiertes Verbrechen in NRW
Razzia im nordrheinwestf├Ąlischen Erkrath: der Soko-Sprecher wollte keine Angaben dazu machen, wie viele Festnahmen es gab

Mindestens drei Festnahmen
Gro├črazzia gegen polnisch-syrische Schleuserbande
Bei den Razzien sollen in insgesamt sieben Bundesl├Ąndern sowie Polen drei Verd├Ąchtige festgenommen worden sein. (Symbolbild)

In Deutschland und Italien
Gro├črazzia gegen ber├╝chtigten Mafia-Clan ÔÇô 200 Festnahmen
Schlag gegen das organisierte Verbrechen: Die deutsche und italienische Polizei nahm bei Durchsuchungen im Umfeld der 'Ndrangheta rund 200 Personen fest.


Erst vor zwei Wochen war der Bundespolizei ein Schlag gegen mutma├čliche Schleuser gelungen. Bei bundesweiten Razzien waren Wohnungen durchsucht und zwei Verd├Ąchtige festgenommen worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandFl├╝chtlingePolenPolizeiTschechien
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website