Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild fĂŒr einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild fĂŒr einen TextLauterbach erwĂ€gt neue MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextRKI: Corona-Zahlen sinkenSymbolbild fĂŒr einen TextRom gewinnt die Conference LeagueSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Polizei stoppt Bewaffneten an SchuleSymbolbild fĂŒr einen TextNRA – So mĂ€chtig, dass sie Karrieren beenden kannSymbolbild fĂŒr einen TextBoeing-Raumschiff beendet wichtigen TestSymbolbild fĂŒr einen TextSo wird das Wetter an HimmelfahrtSymbolbild fĂŒr einen TextJimi Blue wehrt sich nach VorwĂŒrfenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSupermarkt-Lieferdienst geht drastischen Schritt

Falschparker schlagen Radfahrer krankenhausreif

Von dpa
Aktualisiert am 02.08.2018Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht einer Polizeistreife (Symbolbild): In der Nacht auf den Donnerstag haben zwei MĂ€nner einen 19-jĂ€hrigen Radfahrer krankenhausreif geprĂŒgelt. Die Polizei konnte einen der beiden TĂ€ter inzwischen fassen.
Blaulicht einer Polizeistreife (Symbolbild): In der Nacht auf den Donnerstag haben zwei MĂ€nner einen 19-jĂ€hrigen Radfahrer krankenhausreif geprĂŒgelt. Die Polizei konnte einen der beiden TĂ€ter inzwischen fassen. (Quelle: cdn_ton/Deutzmann)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein junger Radfahrer macht seinem Unmut Luft als er an einem Falschparker vorbeifĂ€hrt und tut so, als wĂŒrde er auf den Wagen spucken. Die Insassen des Autos verfolgen ihn und seinen Freund – und verletzten diesen schwer, als sie ihn erwischen.

Der Protest gegen ein falsch parkendes Auto hat einen Radfahrer in Bremen ins Krankenhaus gebracht. Der 19-JÀhrige und ein gleichaltriger Freund mussten in der Nacht zum Donnerstag mit ihren FahrrÀdern einem Auto ausweichen, das auf einem Rad- und Gehweg parkte.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Der Freund des Opfers tat nach Angaben der Polizei so, als wĂŒrde er auf den Wagen spucken. Die Insassen rannten den beiden Radfahrern hinterher, erwischten aber nur noch einen der beiden. Sie schlugen auf ihn ein und fuhren dann davon.

Der junge Mann konnte mit seinem Handy aber das Kennzeichen des Autos fotografieren. Er kam mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Die Polizei konnte kurz darauf den Halter des Wagens ermitteln und nahm den 22-JÀhrigen vorlÀufig fest. Nach dem anderen TÀter suchen die Beamten noch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Tumult bei Pressekonferenz zu Schulmassaker in Texas
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
Polizei
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website