• Home
  • Panorama
  • KriminalitĂ€t
  • Bremen: Falschparker schlagen Radfahrer krankenhausreif


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild fĂŒr einen TextGeorg Kofler bestĂ€tigt seine neue LiebeSymbolbild fĂŒr einen TextSechs Tote bei Gletscherbruch in ItalienSymbolbild fĂŒr einen TextJeder Vierte von Energiearmut betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ÄgyptenSymbolbild fĂŒr einen TextAnna Netrebko zeigt ihre große SchwesterSymbolbild fĂŒr einen TextHĂŒpfburg-Unfall: Kinder schwer verletzt Symbolbild fĂŒr einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild fĂŒr einen TextBadeunfall bei Summerjam – GroßfahndungSymbolbild fĂŒr einen TextWimbledon: Sensationslauf geht weiterSymbolbild fĂŒr ein VideoGroße Nackt-Parade in MexikoSymbolbild fĂŒr einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustĂŒrSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-Spekulation

Falschparker schlagen Radfahrer krankenhausreif

Von dpa
Aktualisiert am 02.08.2018Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht einer Polizeistreife (Symbolbild): In der Nacht auf den Donnerstag haben zwei MĂ€nner einen 19-jĂ€hrigen Radfahrer krankenhausreif geprĂŒgelt. Die Polizei konnte einen der beiden TĂ€ter inzwischen fassen.
Blaulicht einer Polizeistreife (Symbolbild): In der Nacht auf den Donnerstag haben zwei MĂ€nner einen 19-jĂ€hrigen Radfahrer krankenhausreif geprĂŒgelt. Die Polizei konnte einen der beiden TĂ€ter inzwischen fassen. (Quelle: cdn_ton/Deutzmann)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein junger Radfahrer macht seinem Unmut Luft als er an einem Falschparker vorbeifĂ€hrt und tut so, als wĂŒrde er auf den Wagen spucken. Die Insassen des Autos verfolgen ihn und seinen Freund – und verletzten diesen schwer, als sie ihn erwischen.

Der Protest gegen ein falsch parkendes Auto hat einen Radfahrer in Bremen ins Krankenhaus gebracht. Der 19-JÀhrige und ein gleichaltriger Freund mussten in der Nacht zum Donnerstag mit ihren FahrrÀdern einem Auto ausweichen, das auf einem Rad- und Gehweg parkte.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Der Freund des Opfers tat nach Angaben der Polizei so, als wĂŒrde er auf den Wagen spucken. Die Insassen rannten den beiden Radfahrern hinterher, erwischten aber nur noch einen der beiden. Sie schlugen auf ihn ein und fuhren dann davon.

Der junge Mann konnte mit seinem Handy aber das Kennzeichen des Autos fotografieren. Er kam mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Die Polizei konnte kurz darauf den Halter des Wagens ermitteln und nahm den 22-JÀhrigen vorlÀufig fest. Nach dem anderen TÀter suchen die Beamten noch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mehrere Opfer nach SchĂŒssen in Einkaufszentrum in Kopenhagen
Polizei
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website