HomePanoramaKriminalität

Berlin-Neukölln: Ex-Freund erschießt 25-Jährige "aus nichtigem Anlass"


Verdächtiger gibt Erschreckendes über sein Motiv preis

  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

Aktualisiert am 06.01.2019Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Tatort in Berlin: Zwei Männer stehen im Verdacht, in Berlin eine Frau erschossen zu haben.
Tatort in Berlin: Zwei Männer stehen im Verdacht, in Berlin eine Frau erschossen zu haben. (Quelle: TeleNewsNetwork/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTausende Russen fliehen nach KasachstanSymbolbild für einen TextDeutsche haben weniger Lust zu arbeitenSymbolbild für einen TextMädchen tot nach Vergewaltigung: ProzessSymbolbild für einen TextWindrad-Flügel steckt unter Brücke festSymbolbild für einen TextCockpit weg: Mick Schumacher zittertSymbolbild für ein VideoBauern fangen sieben Meter lange PythonSymbolbild für einen TextGepard beißt deutschen Schüler in KopfSymbolbild für einen TextAndre Agassis Ex-Frau über Steffi GrafSymbolbild für einen TextAngeblicher Gärtner verlangt 84.770 EuroSymbolbild für einen TextMelanie Müller bricht Auftritt abSymbolbild für einen TextCorona-Zahlen steigen in München rasantSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star äußert sich nach TV-DemütigungSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Nach dem Tod einer jungen Frau in Berlin-Neukölln hat die Polizei zwei Männer verhaftet. In seiner Vernehmung schockierte der Ex-Freund offenbar mit einem Geständnis.

Nach dem gewaltsamen Tod einer jungen Frau durch einen Kopfschuss in Berlin-Neukölln hat die Polizei zwei Verdächtige verhaftet – darunter ihren Ex-Freund. Wie jetzt bekannt wird, gab der 29-Jährige wohl in seiner Vernehmung Erschreckendes zu seiner Motivlage preis. Bislang hatten Polizei und Staatsanwaltschaft lediglich mitgeteilt, die Männer hätten die 25-Jährige offenbar "aus nichtigem Anlass" getötet.

Ex-Freund soll der Schütze gewesen sein

Die 25-Jährige Polin war am 27. Dezember auf einer Straße in der Nähe des Tempelhofer Felds in den Kopf geschossen worden – und später im Krankenhaus gestorben. Eine Mordkommission ermittelte. Dann wurden Mitte der Woche ihr Ex-Freund und ein 39-jähriger mutmaßlicher Mittäter wegen Totschlags verhaftet, die Tatwaffe sichergestellt. Der Ex-Freund sei der mutmaßliche Schütze.


Wie t-online.de berichtete, waren die Verdächtigen in den Vernehmungen geständig. Nun berichten die Boulevard-Zeitungen "B.Z." und "Bild" gleichlautend über die Motivlage des mutmaßlichen Täters. Gegenüber Ermittlern habe er angegeben, er habe "einfach mal jemanden abschießen" wollen. Beide Verdächtigen sitzen in Untersuchungshaft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mitteilungen der Generalstaatsanwaltschaft Berlin
  • B.Z.: "Polin (25) mit Kopfschuss getötet"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
34-Jähriger tötet 17 Menschen in russischer Schule
PolizeiTatort
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website