Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Melbourne: 1.000 Menschen bei Trauerfeier für Studentin

Nach Festnahme des Täters  

1.000 Menschen bei Feier für tote Studentin in Melbourne

19.01.2019, 14:46 Uhr | dpa

Melbourne: 1.000 Menschen bei Trauerfeier für Studentin. Menschen nehmen auf den Stufen des australischen Parlaments an einer Mahnwache für die 21-jährige Israelin teil: Ihre Leiche war in einem Gebüsch entdeckt worden. (Quelle: dpa/Stefan Postles/AAP)

Menschen nehmen auf den Stufen des australischen Parlaments an einer Mahnwache für die 21-jährige Israelin teil: Ihre Leiche war in einem Gebüsch entdeckt worden. (Quelle: Stefan Postles/AAP/dpa)

Ein Gewaltverbrechen schockiert Australien: Ein Rapper soll eine israelische Studentin vergewaltigt und getötet haben. Nun fand die Trauerfeier für die 21-Jährige statt – mit überwältigender Anteilnahme.

Weil er eine israelische Studentin vergewaltigt und getötet haben soll, hat die Polizei in Australien einen 20 Jahre alten Rapper festgenommen. Die Leiche der 21-jährigen Israelin, die in Melbourne Englisch studierte, war am Mittwochmorgen in einem Gebüsch entdeckt worden.

Der Musiker, der in der Nähe des Fundorts wohnte, wurde am Freitag festgenommen. Am Samstag wurde eine Anklage wegen Vergewaltigung und Mordes erlassen, wie der Sender ABC berichtete.

Menschen haben sich in der Nähe des Ortes, an der die Leiche einer getöteten Studentin gefunden wurde, versammelt und Blumen, Kerzen sowie Luftballons abgelegt. (Quelle: dpa/ Stefan Postles/AAP)Menschen haben sich in der Nähe des Ortes, an der die Leiche einer getöteten Studentin gefunden wurde, versammelt und Blumen, Kerzen sowie Luftballons abgelegt. (Quelle: Stefan Postles/AAP/dpa)

Die Menschen versammelten sich vor dem australischen Parlament

Das Verbrechen löste in Melbourne Entsetzen und Trauer aus. Mehr als 1.000 Menschen, die meisten von ihnen Frauen, nahmen am Freitag an einer Trauerfeier auf den Stufen des Parlamentsgebäudes teil. Eine mit Blumen geschmückte Straßenbahn fuhr die Strecke entlang, die das Opfer auf seinem Heimweg genommen hatte.


Bei der Trauerfeier anwesend war auch der von Trauer gezeichnete Vater der jungen Frau, der aus Israel nach Melbourne geflogen war. Er dankte den Menschen für ihre Unterstützung. Regierungschef Scott Morrison wollte ihn am Samstag treffen. "Mir wird es die Sprache verschlagen bei diesem Gespräch von Vater zu Vater", sagte Morrison zu Reportern.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe