Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Berlin: Vater schlägt auf Polizisten ein

Falsch geparkt  

Vater schlägt auf Polizisten ein

20.03.2019, 09:58 Uhr | dpa

Berlin: Vater schlägt auf Polizisten ein. Berliner Polizei: Vor einer Grundschule hat ein Vater die Nerven verloren. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Seeliger)

Berliner Polizei: Vor einer Grundschule hat ein Vater die Nerven verloren. (Symbolbild) (Quelle: Seeliger/imago images)

In Berlin ist ein Familienvater ausgerastet und hat einen Polizisten verprügelt. Zuvor hatte der Beamte den Mann auf ein Parkverbot hingewiesen. 

Ein falsch geparktes "Elterntaxi" hat am Dienstagmorgen zu einer Prügelei zwischen einem Polizisten und einem Vater geführt. Der Mann hatte sein Auto vor einer Grundschule in Friedrichshain verkehrswidrig abgestellt, wie die Polizei mitteilte. Der Vater habe auf den Beamten eingeschlagen, nachdem dieser ihn mehrfach aufgefordert habe, auszusteigen und die Fahrzeugpapiere zu zeigen. Der Polizist habe sich gewehrt, hieß es. 

Sowohl der Vater als auch der Polizist wurden den Angaben zufolge leicht verletzt, eine Behandlung sei nicht nötig gewesen. Der Beamte blieb nach dem Vorfall im Dienst. Beide Seiten erstatteten Anzeige wegen Körperverletzung. Der Mann saß laut Polizei mit seiner Lebensgefährtin und seiner 8-jährigen Tochter im Auto.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal