• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • Koblenz: Reizgas in Landgericht versprüht – elf Verletzte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für ein VideoMehrere Explosionen auf der Krim Symbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextRBB stellt weitere Managerin freiSymbolbild für ein VideoDer Hochsommer geht weiterSymbolbild für einen TextFlug-Chaos: Hunderttausende strandetenSymbolbild für einen TextBilder: Lance Armstrong hat geheiratetSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextFrau an Brei erstickt: Pflegerin in HaftSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Reizgas in Gericht versprüht – elf Verletzte

Von afp
Aktualisiert am 27.03.2019Lesedauer: 1 Min.
Koblenzer Landgericht: Ein Unbekannter hat hier Reizgas versprüht.
Koblenzer Landgericht: Ein Unbekannter hat hier Reizgas versprüht. (Quelle: Thomas Frey/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Koblenzer Landgericht sind mehrere Personen durch Reizgas verletzt worden. Noch ist unklar, wer für den Vorfall verantwortlich ist. Die Feuerwehr musste zur Reinigung anrücken.

Bei einem Angriff mit Reizgas im Koblenzer Landgericht sind am Mittwoch elf Menschen verletzt worden. Eine Frau musste in ein Krankenhaus gebracht werden, wie das Landgericht Koblenz mitteilte. Demnach klagten am Vormittag mehrere Mitarbeiter über Atembeschwerden, Hustenreiz und Kopfschmerzen. Der Angriff geschah vermutlich im Foyer des Hauptgebäudes.

Während die Feuerwehr mittels spezieller Lüftungsgeräte die Luft austauschte, mussten alle Betroffenen in den Sitzungssälen und Dienstzimmern bleiben. Das Foyer und der Haupteingang waren zeitweise gesperrt. Nach mehr als zwei Stunden konnten die Räume wieder freigegeben werden.


Neben der verletzten Mitarbeiterin meldeten sich zehn weitere Menschen mit Beschwerden. Staatsanwaltschaft und Polizei nahmen Ermittlungen gegen Unbekannt auf. Hinweise auf den Täter gab es zunächst nicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Mörder von schwarzem Jogger erneut zu lebenslanger Haft verurteilt
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
FeuerwehrKoblenz
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website