Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Lago Maggiore: Sex-Unfall - Deutscher soll Britin getötet haben

War es ein Sex-Unfall?  

Deutscher soll Britin getötet haben – Ermittler stellen Tat nach

15.04.2019, 14:20 Uhr | dpa

Lago Maggiore: Sex-Unfall - Deutscher soll Britin getötet haben . Locarno in der Schweiz: Hier kam die 22-jährige Britin ums Leben. (Quelle: imago images)

Locarno in der Schweiz: Hier kam die 22-jährige Britin ums Leben. (Quelle: imago images)

Ein Deutscher steht in der Schweiz im Verdacht, seine Freundin getötet zu haben. Er behauptet, ein Sexspiel sei ausgeartet. Nun wollen die Ermittler die Tat nachstellen. 

Ein Deutscher steht im Schweizer Kanton Tessin im Verdacht, eine junge Britin in einem Hotel getötet zu haben. Die 22-Jährige war vergangenen Dienstag tot im Bad eines Zimmer im Hotel "La Palma au Lac" in Muralto unweit von Locarno am Lago Maggiore gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft wolle den möglichen Tathergang nun mithilfe von Polizeiermittlern nachstellen, wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte.

Der 29-jährige Deutsche wohnte vor seiner Verhaftung in Zürich. Er sei "vor einigen Jahren" zum Arbeiten in die Schweiz gekommen, so der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Woher er aus Deutschland stamme, wollten die Behörden nicht sagen.

Autopsie bestätigt: Frau wurde erdrosselt

Die Vernehmungen dauerten an, ein Richter habe Untersuchungshaft bis mindestens Ende Mai genehmigt, sagte der Sprecher. Die Behörden gehen nach der Autopsie davon aus, dass die junge Frau erdrosselt wurde. Nach Medienberichten hatte der Deutsche selbst an der Hotelrezeption Alarm geschlagen. Seiner Freundin gehe es nicht gut. Als Sanitäter kamen, sei die Frau bereits tot gewesen.
 

 
Angesichts der heiklen Details des Falls gebe es vorerst keine weiteren Informationen zu den Ermittlungen, hatte die Staatsanwältin mitgeteilt. Nach Informationen der Boulevardzeitung "Blick" hatte der Mann von einem "ausgearteten Sexspiel" berichtet. Eine Bestätigung der Staatsanwaltschaft gab es dafür nicht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal