Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

A2 bei Hannover: Männer müssen nach Autorennen Fahrzeuge abgeben

Deutsche Autobahn zur Rennstrecke gemacht  

Niederländer müssen nach Autorennen Fahrzeuge abgeben

23.06.2019, 16:15 Uhr | dpa

A2 bei Hannover: Männer müssen nach Autorennen Fahrzeuge abgeben. Autobahn 2 Richtung Hannover: Die Polizei hat zwei Niederländer nach einem illegalen Autorennen gestoppt. (Archivbild) (Quelle: imago images/Frank Sorge)

Autobahn 2 Richtung Hannover: Die Polizei hat zwei Niederländer nach einem illegalen Autorennen gestoppt. (Archivbild) (Quelle: Frank Sorge/imago images)

Zwei Niederländer haben sich auf der A2 bei Hannover ein illegales Autorennen geliefert. Die Raser mussten nicht nur ihre Führerscheine abgeben, sondern auch ihre Wagen. 

Die Autobahnpolizei Hannover hat zwei Niederländern nach einem verbotenen Rennen auf der Autobahn 2 die Wagen abgenommen. Mit zwei hochmotorisierten Autos hätten sich die beiden 25 und 54 Jahre alten Männer am Samstag zwischen Bad Eilsen und Rehren ein Rennen geliefert und andere Autofahrer gefährdet, teilte die Polizei mit.

Mit überhöhter Geschwindigkeit seien die zwei teils sehr dicht aufgefahren, hätten die Lichthupe betätigt und rechts und über den Standstreifen überholt. Nach einer Fahndung konnten Beamte die Männer an einer Tankstelle in Hannover stoppen.

Straßenverkehr gefährdet

In den Autos entdeckten die Polizisten tragbare Funkgeräte und in einem eine eingebaute Dashcam. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die beiden Wagen, die Speicherkarte der Kamera sowie die beiden Führerscheine der Männer beschlagnahmt. Gegen sie wird wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und der Durchführung eines illegalen Autorennens ermittelt. 
 

 
Als Fußgänger konnten die zwei ihre Deutschlandtour fortsetzen. Der eine Fahrer kam aus Schimmert bei Maastricht im Süden der Niederlande, der andere aus Almere bei Amsterdam.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal