Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Kalifornien/USA: Mutmaßlicher Schütze stirbt nach Schüssen an Schule

US-Bundesstaat Kalifornien  

Mutmaßlicher Schütze stirbt nach Schüssen an Schule

16.11.2019, 09:03 Uhr | dpa

Kalifornien/USA: Mutmaßlicher Schütze stirbt nach Schüssen an Schule. Menschen liegen sich nach der Schießerei in den Armen: Ein 16-Jähriger erschoss zwei Schüler. (Quelle: dpa/Hans Gutknecht/The Orange County Register/AP)

Menschen liegen sich nach der Schießerei in den Armen: Ein 16-Jähriger erschoss zwei Schüler. (Quelle: Hans Gutknecht/The Orange County Register/AP/dpa)

Ein 16-Jähriger tötete an einer Schule in den USA zwei Mitschüler und verletzte drei weitere, dann richtete er die Waffe gegen sich selbst. Der Schütze stirbt einen Tag nach der Bluttat. 

Einen Tag nach tödlichen Schüssen an einer Schule in Kalifornien ist der mutmaßliche Schütze seinen Verletzungen erlegen. Der 16-jährige Schüler, der sich nach der Bluttat an der Saugus High School in Santa Clarita selbst in den Kopf geschossen hatte, sei am Freitagnachmittag (Ortszeit) gestorben, teilte das Sheriffs-Büro mit. Nach Angaben der Behörde war die Mutter des Jungen an seiner Seite.

Der Schütze hatte am Donnerstag in seiner Schule bei Los Angeles das Feuer eröffnet und zwei Mitschüler erschossen. Bei den Toten handelte es sich nach Mitteilung der Polizei um eine 15-Jährige und einen 14-Jährigen. Drei weitere Schüler wurden verletzt.

Motiv bislang nicht bekannt

Sheriff Alex Villanueva sprach am Freitag von einer "sinnlosen Gewalttat". Ein Motiv sei bisher nicht bekannt. Die Ermittler werteten eine Videoaufzeichnung aus und sprachen mit Augenzeugen. Demnach hatte der Schütze, der am Tag der Tat Geburtstag hatte, eine Waffe aus seinem Rucksack gezogen und dann 16 Sekunden lang wahllos um sich geschossen.
 

 
Am Ende richtete er die Waffe gegen sich. Mit der letzten Kugel in seiner Pistole habe er sich in den Kopf geschossen. Es wirkte so, als ob sich der 16-Jährige mit der Waffe sehr gut ausgekannt habe, sagte Villanueva.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal