Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaMenschen

Niederlande: Kind und Pflegerin tot in Auto entdeckt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÖlpreise sacken abSymbolbild für einen TextErotikfotos: Polizistin suspendiertSymbolbild für ein VideoKneipe: Ungewöhnliche Boykott-AktionSymbolbild für ein VideoWundersame Rettung nach Kreuzfahrt-UnfallSymbolbild für ein VideoHier kommen jetzt Kälte und SchneeSymbolbild für einen TextHerzinfarkt auf Flug: Steward stirbtSymbolbild für einen TextVertrag aufgelöst: Kruse verlässt VfL WolfsburgSymbolbild für einen TextFall Maddie: Neuer Haftbefehl erlassenSymbolbild für einen TextBritney Spears wieder nackt: Fans besorgtSymbolbild für einen TextFrau bekommt fiese Absage von VermieterSymbolbild für einen TextTausende Studierende ohne WohnungSymbolbild für einen Watson TeaserRoyals: Erschreckende Queen-EnthüllungSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Kind und Pflegerin tot in den Niederlanden aufgefunden

Von afp, sh

Aktualisiert am 20.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Die Niederländische Polizei hat am Mittwochabend bei der A59 von Waalwijk in Richtung Den Bosch das Auto mit zwei Leichen entdeckt und bis spät in die Nacht den Fundort untersucht.
Tragödie in den Niederladen: Die Polizei entdeckte das Auto mit den Leichen des Mädchens und seiner Pflegerin bei der A59 von Waalwijk in Richtung Den Bosch. (Quelle: Twitter / Politie Eenheid Oost-Brabant)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit Montag wurde in den Niederlanden nach einem zehnjährigen Mädchen und ihrer Pflegerin gesucht. Nun hat die Polizei die beiden gefunden – tot.

Nach einer tagelangen Suche mit hunderten Freiwilligen im Süden der Niederlande gibt es nun traurige Gewissheit: Ein vermisstes schwerbehindertes Mädchen (10) und seine Begleiterin (26) sind tot. Das bestätigte der Bürgermeister von Vught, Roderick van de Mortel, am Donnerstag.

In der Nacht wurde das Auto der jungen Frau aus einem Gewässer an einer Autobahn geborgen. Darin befanden sich zwei Leichen, wie die Polizei mitteilte. "Wir haben allen Grund zu der Annahme, dass es sich um Sanne und Hebe handelt", sagte ein Polizeisprecher im öffentlich-rechtlichen Sender NOS.

Zur Ursache des Dramas konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Es werde nun untersucht, warum und wie das Auto ins Wasser gestürzt sei und wie die junge Frau und das Mädchen zu Tode gekommen seien.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die zehnjährige Hebe war am Montagabend von ihrer 26-jährigen Pflegerin Sanne von ihrer Tagespflege in der südlichen Kleinstadt Raamsdonksveer abgeholt worden, um sie nach Hause zu fahren.

Zuletzt wurden Hebe und Sanne in einem schwarzen Auto auf der Autobahn A59 zwischen Raamsdonksveer in der Nähe der belgischen Grenze und Hebes Wohnort Vught gesehen. "Was genau passiert ist, ist weiterhin Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen", sagte der Polizeisprecher.

An der Suche nach Hebe und ihrer Pflegerin waren am Dienstag und Mittwoch rund hundert Einsatzkräfte sowie ein Hubschrauber und Spürhunde beteiligt gewesen. Bei der Polizei gingen hunderte Hinweise ein. Hebe war wegen ihrer Behinderung rund um die Uhr auf Pflege angewiesen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur afp
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
81-Jährige arbeitet immer noch – bis zu diesem kurzen Video
  • Marianne Max
Von Marianne Max, Lara Schlick
NiederlandePolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website