Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaTiere

Zoo London: Tiger tötet Weibchen bei erster Begegnung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCSU-Politikerin Barbara Stamm ist totSymbolbild für ein VideoRakete in Südkorea explodiertSymbolbild für einen TextNordsee: mysteriöse Drohnen-SichtungenSymbolbild für einen TextRKI: Corona-Inzidenz steigt weiter anSymbolbild für einen TextNach Krawallen: Razzien bei Köln-FansSymbolbild für einen TextLöw lehnte Job bei Bundesligist abSymbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Schach-GroßmeisterSymbolbild für einen TextWilliam zollt Queen emotionalen TributSymbolbild für einen TextScheidung bei Brady und Bündchen?Symbolbild für einen TextIris Berben im Lederlook auf dem LaufstegSymbolbild für einen TextBergsteiger stürzt 200 Meter in den TodSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Gast: Harter Vorwurf gegen ScholzSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Tiger tötet Weibchen bei erster Begegnung

Von dpa
Aktualisiert am 09.02.2019Lesedauer: 1 Min.
Melati, ein Sumatra-Tigerweibchen, im Londoner Zoo: Die Pfleger konnten die kämpfenden Raubkatzen nicht auseinander bringen.
Melati, ein Sumatra-Tigerweibchen, im Londoner Zoo: Die Pfleger konnten die kämpfenden Raubkatzen nicht auseinander bringen. (Quelle: Kirsty Wigglesworth/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Tigermännchen war extra eingeflogen worden, um für Nachwuchs zu sorgen. Doch das ersten Kennenlernen mit Weibchen Melati wurde zur Katastrophe für den Londoner Zoo.

Im Londoner Zoo ist ein Tigerweibchen bei einem Paarungsversuch getötet worden. Die zehn Jahre alte Sumatra-Tiger Melati sollte am Freitag zum ersten Mal in direkten Kontakt mit dem sieben Jahre alten Männchen Asim gebracht werden, doch nach kurzer Zeit eskalierte die Situation. Trotz Bemühungen, die streitenden Tiere zu trennen, konnte Melati nur noch tot geborgen werden, teilte der Zoo mit. Asim war erst zehn Tage zuvor im Rahmen eines europäischen Zuchtprogramms aus einem dänischen Safari-Park nach London gekommen.

  • Winter-Drama in den USA: Katze Fluffy ist zu Eis gefroren – dann geschieht ein Wunder
  • Zwei Tote in Indonesien: Krokodil reißt Fischer ein Bein ab


Jeder im Londoner Zoo sei "am Boden zerstört" und "untröstlich" über den Verlust des Tigerweibchens, hieß es in der Mitteilung. "Wie bei allen Katzen werden erstmalige Begegnungen, egal wie sorgfältig geplant, immer als sehr riskant eingeschätzt." Den Tieren sei zuvor in angrenzenden Gehegen die Gelegenheiten gegeben worden, sich gegenseitig zu sehen, zu riechen und aufeinander zu reagieren. Experten hätten positive Signale beobachtet und den Zeitpunkt für einen Paarungsversuch als richtig empfunden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Eine von acht Vogelarten ist vom Aussterben bedroht
London
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website