t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaVermischtes

US-Milliardärin Angela Chao ertrinkt in Tesla – Kritik an Bauweise


Schwägerin von US-Republikaner
Milliardärin ertrinkt nach Autounfall in Tesla – Kritik an Bauweise


12.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Angela Chao: Die Milliardärin starb in einem Teich in Texas.Vergrößern des Bildes
Angela Chao: Die Milliardärin starb in einem Teich in Texas. (Quelle: ap)

In den USA ist eine Milliardärin bei einem Autounfall gestorben. Nun wird Kritik am Hersteller des Wagens laut: Tesla. Was steckt dahinter?

Im US-Bundesstaat Texas ist eine 50-jährige Frau gestorben, nachdem sie mit ihrem Auto versehentlich in einen Teich gefahren war. Wie das "Wall Street Journal" ("WSJ") berichtete, handelt es sich bei der Verunglückten um Angela Chao, milliardenschwere Geschäftsführerin der Reederei Foremost Group, jüngere Schwester der ehemaligen US-Verkehrsministerin Elaine Chao und Schwägerin des republikanischen Senators Mitch McConnell.

Dem Bericht zufolge ereignete sich der Unfall am 11. Februar in der Nähe von Austin. Demnach habe Chao womöglich versehentlich den Rückwärtsgang ihres Tesla eingelegt, als sie eine Dreipunktwende machte. Das Auto krachte daraufhin in einen Teich auf einer Ranch in Blanco County, rund 20 Kilometer von Austin entfernt. Die Ranch soll einem Unternehmen, das mit Risikokapitalgeber Jim Breyer verbunden ist, gehören. Dieser war Chaos Ehemann. Laut dem "Statesman" starb die 50-Jährige vermutlich, "weil sie unter Wasser war".

Schwierige Rettung

Nun wird Kritik am Autohersteller Tesla laut: Aufgrund des verstärkten Glases des Model X sei es weder einem Freund von Chao noch den Rettungskräften gelungen, den Wagen unter Wasser aufzubrechen, heißt es im Bericht des "WSJ". Demnach hatten Tests der American Automobile Association (AAA) zuvor gezeigt, dass das Glas des Model X unter Wasser kaum zu öffnen sei. Tesla-Chef Elon Musk hatte 2017 offenbar zugegeben, dass beim Design des Model X einige "sehr dumme Fehler" unterlaufen seien, insbesondere bei der Komplexität.

In dem Bericht heißt es, Chao habe noch panisch einen Freund angerufen, als das Auto zu sinken begann. Aus einem Einsatzbericht, der der Zeitung vorliegt, geht hervor, dass ein Team der Feuerwehr 24 Minuten nach Eingang des Notrufs vor Ort eintraf. Zu diesem Zeitpunkt habe das Auto bereits vollständig unter Wasser gestanden. Nach der aufwendigen Bergung des Unfallwagens gelang es den Einsatzkräften, Chao aus dem Auto zu befreien. Als die Türen geöffnet wurden, seien Hunderte Liter von Wasser aus dem Fahrzeug geströmt.

"Unglücklicher Unfall"

Der Sheriff von Blanco County bezeichnete den Tod der Milliardärin laut "Business Insider" als "unglücklichen Unfall". Ein Ermittlungsverfahren sei dennoch eingeleitet worden, bis es genügend Beweise gebe, um "kriminelle Aktivitäten" auszuschließen. Zudem wird wohl überprüft, ob und inwiefern die Konzeption des Model X die Rettungsarbeiten der Milliardärin erschwert hat. Tesla äußerte sich bislang nicht zu dem Vorfall. Auch auf der Website von Chaos Unternehmen Foremost Group sind keine Informationen zu finden.

Der republikanische Minderheitsführer im Senat, Mitch McConnell, zeigte sich zuletzt bestürzt über den Tod seiner Schwägerin. Dem Nachrichtensender CNBC zufolge sagte er im Senat: "Das war eine besonders schwierige Zeit für meine Familie. Wir haben Elaines jüngere Schwester Angela erst vor ein paar Wochen auf tragische Weise verloren." McConnell ist mit Elaine Chao (70) verheiratet, die unter Ex-US-Präsident George W. Bush Arbeitsministerin und unter Donald Trump Verkehrsministerin war.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website