t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikUkraine

Russische Soldaten sollen Kind missbraucht, die Mutter vergewaltigt haben


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextSchwere Explosion in WohnhausSymbolbild für einen TextWetter: Das gab's über 20 Jahre nicht mehrSymbolbild für einen TextSpektakulärer Fund aus der Steinzeit
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Soldaten sollen Kind missbraucht und Mutter vergewaltigt haben

Von Reuters, t-online
Aktualisiert am 16.03.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 153889967
Zerstörte Häuser in Browary: In dem ukrainischen Ort soll es zu Vergewaltigungen durch russische Soldaten gekommen sein. (Quelle: Joseph Galanakis/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Viele ukrainische Opfer werfen der russischen Armee Vergewaltigungen vor. Ermittlungsakten sollen jetzt das Ausmaß eines Falls zeigen.

In der Ukraine wird offenbar gegen zwei russische Soldaten ermittelt, die ein Mädchen und deren Mutter mit vorgehaltener Waffe vergewaltigt haben sollen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Strafverfolgungsakten. Demnach gehöre der Fall zu einer Reihe von Vorfällen im vergangenen März, die Soldaten der 15. Motorschützenbrigade Russlands vorgeworfen wird.

Konkret werde wegen mehrerer Vorfälle in vier Häusern in dem Ort Browary ermittelt, der im Osten an die Hauptstadt Kiew grenzt. Die mutmaßlichen Taten ereigneten sich demnach wenige Tage nach Beginn der russischen Invasion, als die Armee versuchte, die ukrainische Hauptstadt zu erobern.

Umfangreiche Ermittlungen

"Sie wählten die Frauen im Voraus aus, koordinierten ihre Handlungen und ihre Rollen", hieß es von der Staatsanwaltschaft. Am 13. März sollen die Soldaten betrunken in das Haus eingedrungen sein und den Vater der Familie mit einem Topf geschlagen haben. Anschließend sollen sie seine Frau vor seinen Augen mit vorgehaltener Waffe vergewaltigt haben. Danach soll auch das Mädchen missbraucht worden sein.

Bei den Soldaten soll es sich um zwei Scharfschützen im Alter von 28 und 32 Jahren handeln. Einer der beiden ist inzwischen angeblich verstorben. Ihnen werden auch weitere Vergewaltigungen in dem Ort vorgeworfen. Insgesamt soll die Staatsanwaltschaft gegen sechs Verdächtige im Zusammenhang mit Vorfällen in Browary ermitteln. Dem Bericht zufolge handelt es sich um eine der umfangreichsten Untersuchungen von sexueller Gewalt seit Beginn des russischen Überfalls.

Insgesamt soll die ukrainische Staatsanwaltschaft seit Anfang der Invasion mehr als 71.000 Berichte von mutmaßlichen russischen Kriegsverbrechen untersuchen. Laut einer Beobachtungsmission der Vereinten Nationen sind die meisten Anschuldigungen wegen sexueller Gewalt in der Ukraine auf das russische Militär zurückzuführen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • reuters.com: "Exclusive: Ukraine accuses Russian snipers of abusing child, gang raping mother" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bericht: Tempo russischer Offensiven in Bachmut nimmt ab
  • Hanna Klein
Von Hanna Klein, Lara Schlick
KiewRusslandUkraineVergewaltigung

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website