t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDüsseldorf

NRW | GDL-Streik bei Deutsche Bahn: Diese Züge & S-Bahnen sind betroffen


Streik bei der Bahn – diese Züge sind betroffen

Von t-online, alh, fe, snh

Aktualisiert am 04.03.2024 - 14:01 UhrLesedauer: 3 Min.
imago 90017280Vergrößern des BildesChaos am Kölner Hauptbahnhof (Archivbild): Bahnfahrer müssen sich während des Bahnstreiks in Geduld üben. (Quelle: xC.xHardtx/xFuturexImage)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Die GDL hat erneut einen bundesweiten Streik bei der Deutschen Bahn angekündigt. Das hat auch große Auswirkungen auf den Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen.

Reisende und Pendler müssen sich in Geduld üben und ihren Unmut zügeln: Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) streikt in dieser Woche erneut und verursacht so bundesweit Chaos im Betrieb der Deutschen Bahn. Für Pendler und Reisende in Nordrhein-Westfalen bedeutet das Verspätungen, Verkehr im stündlichen Takt und etliche Ausfälle.

Ab Donnerstagnacht, 2 Uhr, ist der Streik im Personenverkehr angesetzt. Er soll 35 Stunden lang anhalten. Hintergrund ist der anhaltende Tarifstreit zwischen der GDL und der Deutschen Bahn. Mehr dazu lesen Sie hier. Betroffen sind der Fern- und Regionalverkehr, darunter auch viele S-Bahn-Linien in den Städten Düsseldorf, Köln sowie in Dortmund und Essen. Auf der Social-Media-Plattform "X" (ehemals Twitter) informierte die DB über den Streik de GDL und teilt mit, dass zumindest ein Grundangebot im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr zur Verfügung stehen soll.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Streik bei der Bahn: Diese Regionalzüge sind betroffen

Laut der Webseite "zuginfo.nrw" für aktuelle Störungs-, Bauarbeiten- und Ereignisinformationen im Regionalverkehr sind insgesamt 31 Regionalzüge im Raum NRW von dem Streik betroffen.

Der RE 2 etwa verkehrt nur zwischen Osnabrück Hbf und Münster Hbf. Der RE 17 fährt zwischen Hagen und Kassel. Der RE 34 zwischen Dortmund und Siegen sowie der RE 42 zwischen Münster und Mönchengladbach verkehren weiterhin. Einige Regionalbahnen fahren im 60- oder 120-Minuten-Takt, für manche Verbindungen wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Andere Linien fallen komplett aus

Diese Linien sind von dem Streik getroffen. Über das genaue Ausmaß der Beeinträchtigung auf den jeweiligen Linien möchte die DB so bald wie möglich informieren:

  • RE 8 (Mönchengladbach Hbf – Koblenz Hbf)
  • RE2 (Düsseldorf – Münster)
  • RE 9 (Aachen – Siegen)
  • RE 10 (Düsseldorf – Krefeld)
  • RE 12/22 (Euskirchen – Köln)
  • RE 16 (Essen Hbf – Iserlohn Hbf)
  • RE 18 (Maastricht – Heerlen – Herzogenrath – Aachen)
  • RE 22 (Kall/Kyllburg – Köln)
  • RB 25 (Köln – Lüdenscheid)
  • RB 32 (Dortmund – Duisburg)
  • RB 38 (Bedburg – Köln)
  • RE 41 (Haltern am See – Bochum)
  • RE 42 (Münster – Essen)
  • RE 44 (Moers – Bottrop)
  • RE 49 (Wuppertal – Wesel)
  • RE 57 (Winterberg/Brilon – Dortmund)
  • RB 40 (Essen – Hagen)
  • RB 52 (Dortmund – Lüdenscheid)
  • RB 57 (Winterberg/Brilon – Dortmund)
  • RB 20 (Stolberg-Altstadt – Düren)
  • RB 24 (Köln – Euskirchen/Kall)
  • RB 63 (Münster – Coesfeld)
  • RB 64 (Münster – Enschede)
  • RB 27 (Mönchengladbach – Koblenz)
  • RB 30/39 (Bonn – Walporzheim)
  • RB 33 (Aachen – Heinsberg/Essen)
  • RB 51 (Dortmund – Enschede)
  • RE 9 (Aachen – Siegen)
  • RE 10 (Krefeld-Geldern-Kleve)
  • RE 14 (Essen Hbf – Borken – Coesfeld)
  • RE 16 (Essen Hbf – Iserlohn Hbf, zwischen Letmathe – Hagen – Bochum)
  • RB 33 (Lindern – Heinsberg)
  • RE 36 (Oberhausen – Duisburg-Ruhrort)
  • RE 38 (Bedburg – Horrem)
  • RB 40 (Essen – Hagen, zwischen Bochum - Witten)
  • RB 43 (Wanne-Eickel – Gladbeck-West)
  • RB 54 (Unna – Neuenrade, zwischen Unna und Fröndenberg und Neuenrade)

Streik bei der Bahn: Diese S-Bahn-Linien sind betroffen

Der Streik der GDL wirkt sich nicht nur auf die Fahrpläne der Regionalzüge aus, sondern auch auf den Betrieb der S-Bahnen.

Diese S-Bahn-Linien sind von dem Streik betroffen:

  • S2 (Dortmund – Essen/Recklinghausen)
  • S3 (Hattingen Mitte – Oberhausen)
  • S4 (Unna – Dortmund-Lütgendortmund)
  • S5 (Dortmund – Hagen)
  • S9 (Hagen – Haltern/Recklinghausen)
  • S11 (Bergisch-Gladbach – Düsseldorf Terminal)
  • S12 (Köln-Ehrenfeld – Hennef)
  • S68 (Wuppertal – Langenfeld)
  • S1 (Dortmund – Solingen)
  • S6 (Essen – Köln)
  • S8 (Hagen – Mönchengladbach)
  • S19 (Düren – Au Sieg)
  • S23 (Bonn – Euskirchen)
  • S3 (Hattingen Mitte – Essen)
  • S6 (Essen – Düsseldorf-Unterrath)
  • S7 (Wuppertal – Solingen)
  • S9 (Wuppertal-Vohwinkel – Essen Hbf und zwischen Gladbeck West – Haltern am See / Recklinghausen Hbf)

Was können Reisende tun?

Welche Rechte den Fahrgästen zustehen und ab wann eine Entschädigung angemessen ist, können Sie hier nachlesen.

Die Deutsche Bahn informiert darüber, dass im Rahmen einer Sonderkulanz die Reise vorverlegt werden kann. So sollen Bahnfahrer schon im Laufe des Donnerstags fahren können, um so vor Streikbeginn um 22 Uhr am Zielort anzukommen. Auch ein Rücktritt von der Reise sei möglich. Bei Zugausfall und Verzicht auf die Reise soll laut Angaben der DB der Fahrpreis erstattet werden.

Außerdem können Reisende ihr gebuchtes Ticket zu einem anderen Zeitpunkt nutzen, die Zugbindung wurde aufgehoben. Ein RE-Ticket kann dabei allerdings nicht für eine Fahrt mit einem ICE verwendet werden.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website