Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Karneval in Köln: Vorläufige Zwischenbilanz positiv

Stadt im Ausnahmezustand  

Stadt zieht positive Zwischenbilanz zum Rosenmontagszug

Von Tim Ende

24.02.2020, 16:20 Uhr
Karneval in Köln: Vorläufige Zwischenbilanz positiv. Rosenmontag in Köln: Eine Gruppe marschiert beim Rosenmontagszug, in dem es trotz vereinzeltem Regen, gute Stimmung gab. (Quelle: dpa/Berg)

Rosenmontag in Köln: Eine Gruppe marschiert beim Rosenmontagszug, in dem es trotz vereinzeltem Regen, gute Stimmung gab. (Quelle: Berg/dpa)

Der Rosenmontagszug in Köln lockt jedes Jahr Hunderttausende Menschen auf die Straßen. In diesem Jahr richten sich die Blicke vor allem auch gen Himmel  denn die große Frage ist, ob das Wetter hält.

17.05 Uhr: Das war es für heute!

Das war es von uns für heute vom Rosenmontagszug in Köln. Wir hoffen, Sie hatten ähnlich viel Spaß wie wir. Auf bald!

16.18 Uhr: Bei Kassel: Auto fährt in Rosenmontagsumzug

Kurz zu einer etwas anderen Meldung, die so gar nicht zu der positiven Karnevals-Stimmung in Köln passt: In der Nähe von Kassel ist ein Auto in einen Rosenmontagsumzug gefahren. Es gibt mehrere Verletzte. Die Hintergründe sind noch unklar. Unsere Kollegen halten Sie hier auf dem Laufenden.

15.46 Uhr: Vorläufige Zwischenbilanz positiv

In einer ersten Bilanz am Nachmittag ziehen Stadt, Polizei und Einsatzkräfte eine positive Bilanz. Wie es in einer Mitteilung der Stadt heißt, haben Polizei und Bundespolizei "keine besonderen Vorkommnisse" gemeldet. Der Sanitätsdienst meldete elft internistische, 17 "chirurgische" Hilfeleistungen, drei stark Alkoholisierte und acht sonstige Einsätze. 20 Wildpinkler wurden festgestellt. Die Feuerwehr hatte bisher 24 Einsätze zu vermelden.

14.54 Uhr: FC-Trainer Gisdol schmeißt Kamellen

Nach dem 5:0-Sieg gegen Hertha BSC vor zwei Tagen haben die FC-Profis und auch Trainer Markus Gisdol offensichtlich gute Stimmung. Mit einem breiten Lachen im Gesicht und einer Handvoll Kamellen wurde Gisdol beim Rosenmontagszug auf einem Wagen fotografiert.

Gute Stimmung beim Trainer des 1. FC Köln, Markus Gisdol.  (Quelle: dpa/Pfeil)Gute Stimmung beim Trainer des 1. FC Köln, Markus Gisdol. (Quelle: Pfeil/dpa)

14.32 Uhr: Weiterfeiern nach dem "Zoch"

Wer nach dem Rosenmontagszug noch nicht genug vom Feiern hat, der kann das an Karneval in Köln in zahlreichen Kneipen noch tun. t-online.de-Autor Dierk Himstedt hat die besten Locations dafür zusammengestellt.

13.41 Uhr: Viele politische Motive beim Karneval

Die Jecken zeigten beim Rosenmontagsumzug kreative Wagenbauten. So waren etwa Robert Habeck gemeinsam mit Armin Laschet und Olaf Scholz, die über etwas verhandeln, zu sehen. Auch Verkehrsminister Andreas Scheuer oder US-Präsident Donald Trump wurden aufs Korn genommen.

Rosenmontag in Köln: Ein Motivwagen des Rosenmontagszugs zeigt einen "Kanzlerstammtisch", an dem Armin Laschet (CDU, r), der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck (M) und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) sitzen. (Quelle: dpa/Pfeil)Rosenmontag in Köln: Ein Motivwagen des Rosenmontagszugs zeigt einen "Kanzlerstammtisch", an dem Armin Laschet (CDU, r), der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck (M) und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) sitzen. (Quelle: Pfeil/dpa)

13.15 Uhr: Zug zieht entspannt durch die Stadt – gute Stimmung

Die Gelassenheit der Einsatzkräfte scheint sich auch auf die Stimmung der Feiernden auszuwirken, die in bester Stimmung sind, wie die Stadt Köln twitterte. Auch im Koordinierungsstab sei die Stimmung sehr gut, hieß es.

12.33 Uhr: Wenige Probleme beim Rosenmontagszug

Wie "Radio Köln" berichtet, verläuft der Rosenmontagszug in Köln für die Einsatzkräfte bisher ohne größere Probleme. Die über 500 ehrenamtlichen Sanitäter hätten bisher nur wenige Einsätze gehabt hieß es. Auch für die Feuerwehr und die Polizei verlaufe es bisher entspannt.

11.50 Uhr: Bisher keine Auffälligkeiten bei Pferden im Kölner Zug

Die Ankündigung der Stadt Köln, dieses Jahr beim Rosenmontagszug das Gewicht der Reiter zu prüfen, hatte vor dem Ereignis für Diskussionen gesorgt. Nun sagte ein Sprecher, dass bisher keine Auffälligkeiten festgestellt worden seien. Dieses Jahr laufen 300 Pferde mit beim Zug.

Ein Reiter und sein Pferd werden beim Rosenmontagszug in Köln kontrolliert. (Quelle: dpa/Berg)Ein Reiter und sein Pferd werden beim Rosenmontagszug in Köln kontrolliert. (Quelle: Berg/dpa)

11.04 Uhr: Stadt lässt 53 Falschparker abschleppen

Um die Route des Rosenmontagszugs freizuhalten, hatte die Stadt Köln Parkverbotschilder aufgestellt. Doch Dutzende Autofahrer ignorierten diese offenbar. 53 von ihnen wurden nun angeschleppt, wie die Stadt mitteilte und müssen ihre Fahrzeuge von den Parkplätzen der Abschleppunternehmen abholen.

10.48 Uhr: 300 Tonnen Süßigkeiten beim Rosenmontagszug

Besucher am Rand des Rosenmontagszug in Köln strecken gerne die Arme in die Höhe, um Kamellen und Süßigkeiten zu ergattern. Denn davon gibt es bei dem Zug in Köln reichlich. Die 12.000 Teilnehmer haben 300 Tonnen Süßigkeiten dabei, darunter alleine 700.000 Tafeln Schokolade.

10.11 Uhr: Zeichen gegen Rassismus

Nicht nur mit einem Motivwagen, sondern auch mit Schildern erinnern die Kölner Jecken der Opfer in Hanau. Dabei mahnen sie an: "Stoppt Rassismus!"

Karnevalisten erinnern vor Beginn des Rosenmontagszuges an die Ereignisse in Hanau.  (Quelle: dpa/Pfeil)Karnevalisten erinnern vor Beginn des Rosenmontagszuges an die Ereignisse in Hanau. (Quelle: Pfeil/dpa)

10.05 Uhr: Rosenmontagszug gestartet

Pünktlich um 10 Uhr haben die Bläck Fööss gemeinsam mit dem Kölner Dreigestirn und dem Zugleiter den Rosenmontagszug eröffnet. Es kann also losgehen!

9.42 Uhr: Kölner Rosenmontagszug geht wie geplant

Nach der Absagen der "Schull- un Veedelszöch" wegen eines Sturms am vergangenen Sonntag kann der Rosenmontagszug in Köln wie geplant gehen. Das teilte die Stadt Köln kurz vor Beginn des Zuges mit.

8.50 Uhr: Polizei sichert Ablauf des Rosenmontagszug

Bereits am Sonntag zog die Polizei in Köln eine erste Bilanz des Karnevals 2020. Demnach waren es mit Stand am Sonntagnachmittag bereits 472 Strafanzeigen, die die Polizisten in Köln angefertigt haben. Auch zum Rosenmontagszug sind Hunderte Polizisten für einen sicheren und friedlichen Ablauf im Einsatz.

Polizisten sichern den Ablauf des Rosenmontagszugs: Er ist das Highlight des Straßenkarnevals in Köln. (Quelle: dpa/Berg)Polizisten sichern den Ablauf des Rosenmontagszugs: Er ist das Highlight des Straßenkarnevals in Köln. (Quelle: Berg/dpa)

8.37 Uhr: Einschränkungen im Straßenverkehr

Um 10 Uhr startet der Rosenmontagszug in Köln vom Chlodwigplatz aus. Dreieinhalb Stunden wird er sich über die Severinstraße, Löwengasse, Mühlenbach, Neumarkt, Hohenzollernring, Magnusstraße, Alter Markt und Zeughausstraße bis zur Mohrenstraße schlängeln. Etwa sieben Kilometer ist die Strecke lang. Einen Plan, wo genau sich der Zug bewegen wird, ist hier zu finden.

Ein Motivwagen, der Donald Trump zeigen soll, steht auf der Straße: In Köln ist der Rosenmontagszug das Highlight des Karnevals. (Quelle: dpa/Berg)Ein Motivwagen, der Donald Trump zeigen soll, steht auf der Straße: In Köln ist der Rosenmontagszug das Highlight des Karnevals. (Quelle: Berg/dpa)

8.29 Uhr: Wichtiges Accessoire zu Karneval: Regenschirm

Obwohl die Jecken beim Rosenmontagszug wohl heute nicht frieren müssen, könnte es durchaus Regen geben. Deswegen werden wohl Regenschirme für viele Jecken zu ihren Kostümen dazugehören.

7.49 Uhr: Motivwagen: Kölner Dom trauert um die Opfer von Hanau

Im Kölner Karneval weint der Dom nach dem mutmaßlich rechtsextremistischen Anschlag von Hanau: Mit hängenden Turmspitzen und Tränen im Auge schicken die Kölner Jecken ihren Dom als Motivwagen in den Rosenmontagszug. Auf einem großen roten Herz, das der Dom in der Hand hält, steht: "uns Hätz schleiht för Hanau" – unser Herz schlägt für Hanau. Der Wagen werde weit vorne im Zug fahren, sagte eine Sprecherin des Festkomitees Kölner Karneval am Montagmorgen. Zuvor hatte der WDR über den Wagen berichtet. Die ganze Meldung lesen Sie hier.

Der Motivwagen "Uns Hätz schleiht för Hanau" zum Anschlag von Hanau steht auf der Straße vor dem Rosenmontagszug: Mit den Rosenmontagszügen erreicht der rheinische Straßenkarneval seinen Höhepunkt. (Quelle: dpa/Berg)Der Motivwagen "Uns Hätz schleiht för Hanau" zum Anschlag von Hanau steht auf der Straße vor dem Rosenmontagszug: Mit den Rosenmontagszügen erreicht der rheinische Straßenkarneval seinen Höhepunkt. (Quelle: Berg/dpa)

7.16 Uhr: Guten Morgen Köln!

Kölle Alaaf! So wird es heute wieder aus Hunderttausenden Kehlen schallen. Denn zum traditionellen Rosenmontagsumzug in Köln feiern Einheimische und Touristen wieder zusammen auf den Straße und in den Kneipen. Wir halten Sie hier heute den ganzen Tag über mit allen wichtigen Informationen dazu auf dem Laufenden.


Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal