Sie sind hier: Home > Regional > München >

Manuel Neuer bemängelt: Zu wenig Tore für Bayern München

Sport-Montag im Live-Blog  

Manuel Neuer geht mit Bayern-Spielern hart ins Gericht

17.02.2020, 17:31 Uhr | t-online, dak

Manuel Neuer bemängelt: Zu wenig Tore für Bayern München . Manuel Neuer: Der Kapitän jubelt über den Bayern-Sieg und hat auch etwas zu bemängeln. (Quelle: imago images/Jürgen Schwarz)

Manuel Neuer: Der Kapitän jubelt über den Bayern-Sieg und hat auch etwas zu bemängeln. (Quelle: Jürgen Schwarz/imago images)

Neben dem FC Bayern gibt es in München auch viele kleinere Sportvereine. In unserem Live-Blog finden Sie alle wichtigen Informationen zum Lokalsport in der Stadt.

18.06 Uhr: Das war es für heute!

Wir verabschieden uns und wünschen einen schönen Abend. Bis morgen, wenn wir an dieser Stelle wieder über das neuste Geschehen aus dem Lokalsport in München berichten.

17.28 Uhr: Bayern-Nachwuchs hatte erfolgreiches Wochenende

Im Testspiel gegen Basel holte sich die U15-Auswahl des FC Bayern zuhause einen 6:0-Sieg. Die U14-Mannschaft gewann gleich zweimal: 2:1 gegen den FC Basel und 3:1 gegen Milbertshofen.

15.20 Uhr: Kommt Leroy Sané jetzt doch nicht?

Lange wurde damit gerechnet, dass Leroy Sané von Manchester zum FC Bayern wechseln würde. Der "Kicker" berichtet nun aber, dass sich die Bayern-Bosse nicht mehr einig sind. Vor allem die Verletzung des Nationalspielers und seine Verletzung hätten zu der Unsicherheit beigetragen.

13.34 Uhr: Niklas Süle wieder im Training

Niklas Süle hat vier Monate nach seinem Kreuzbandriss wieder Lauftraining auf dem Rasen absolviert. Der FC Bayern München veröffentlichte am Montag Bilder, die den 24-Jährigen bei der Übungseinheit auf dem Vereinsgelände an der Säbener Straße zeigen. Mehr lesen Sie beim Sport ...

12.07 Uhr: Bayern-Star Müller auf Rekordjagd

Thomas Müller ist auf dem Weg, einen Bundesliga-Rekord zu brechen. Der Weltmeister von 2014 hat nach 22 Spielen 14 Torvorlagen auf dem Konto, eine Quote von 0,64 Vorlagen pro Spiel. Sollte er diese Quote beibehalten, würde er bei gerundeten 22 Torvorlagen landen, ein Bestwert seit Beginn der Datenerfassung. Mehr dazu lesen Sie hier...

11.23 Uhr: Cafu rät Coutinho beim FC Bayern zu bleiben

Brasiliens zweimaliger Fußball-Weltmeister Cafu gibt seinem Landsmann Philippe Coutinho (27) die Empfehlung, die Herausforderung bei Bayern München anzunehmen und auch über die Saison hinaus in der Bundesliga zu bleiben. "Ich würde ihm raten, in München zu bleiben", sagte der 49 Jahre alte Kapitän der brasilianischen Weltmeister-Elf von 2002 im SID-Interview bei einem Mercedes-Benz-Termin am Rande der Laureus-Award-Verleihung in Berlin.

10.24 Uhr: Hansi Flick ärgert sich über zweite Halbzeit

Hansi Flicks Fazit nach dem 4:1 in Köln war unter dem Strich negativ. "Die zweite Halbzeit war so, dass man eher ein bisschen verärgert ist", sagte der auch im Wortsinne verschnupfte Trainer des FC Bayern München. Zwar hatten die Bayern die Angriffe der Konkurrenz eindrucksvoll gekontert und auch noch die schnellste 3:0-Auswärtsführung ihrer Bundesliga-Geschichte herausgeschossen, doch die Nachlässigkeiten in der 2. Halbzeit sowie zu befürchtende Abwehr-Probleme waren vor den heißen Wochen in Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal eine echte Warnung.

Thomas Müller sah das Ganze zweigeteilt. Über die erste Halbzeit schwärmte das Bayern-Urgestein ungewohnt euphorisch. "Ich habe uns selten so spielfreudig gesehen. Das war überragend." Zur zweiten Halbzeit fällt sein Urteil allerdings anders aus: "Da haben wir es uns wieder zu bequem gemacht. Wir fühlen uns wohl zu sicher, machen es uns zu gemütlich. In der Champions League dürfen wir uns das nicht erlauben."

9.21 Uhr: Bayern-Star äußert Wechselgedanken

Seit rund zwölf Jahren spielt David Alaba beim FC Bayern München und ist aus der Mannschaft kaum noch wegzudenken. Allerdings scheint sich der 27-Jährige zunehmend Gedanken über einen Wechsel zu einem anderen Verein zu machen. Offenbar hat er auch schon eine besondere Liga im Blick. Die Hintergründe dazu lesen Sie hier...

8.34 Uhr: Manuel Neuer: "Hätten heute zehn Tore schießen können"

Der FC Bayern München hat sich mit seinem Auswärtssieg in Köln an die Tabellenspitze geschossen. Trotzdem fand Bayern-Torwart Manuel Neuer kritische Worte für die Leistung der Münchener. Der Kapitän bemängelte die Chancenverwertung seiner Mitspieler. "Wir hätten heute bis zu zehn Tore schießen können. Hier war auf jeden Fall mehr drin als das 4:1. Mich ärgert einfach, dass wir nicht konstant so weitergespielt haben, wie in der ersten Halbzeit, weil wir uns das Leben dann selber schwer machen", so der Schlussmann.

7.31 Uhr: Guten Morgen!

Herzlich Willkommen an diesem Montag in unserem Sport-Live-Blog aus München! Hier gibt es auch heute wieder alles rund um den Lokalsport in München zu lesen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal