Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Irre Klausel – Dembélé jetzt teurer als Messi

Barça legt Ablöse fest  

Irre Klausel – Dembélé jetzt teurer als Messi

25.08.2017, 22:27 Uhr | truf, t-online.de

Irre Klausel –  Dembélé jetzt teurer als Messi. Ousmane Dembélé hat eine höhere Ausstiegsklausel als Lionel Messi. (Quelle: imago images)

Ousmane Dembélé hat eine höhere Ausstiegsklausel als Lionel Messi. (Quelle: imago images)

Der Wechsel von Ousmane Dembélé zum FC Barcelona ist perfekt. Bis zu 147 Millionen Euro an Ablöse müssen die Katalanen an den BVB überweisen. Die fixe Ablösesumme beträgt 105 Mio. Euro, die Boni belaufen sich auf insgesamt 42 Mio. Euro.

Damit nicht genug. Barcelona hat die fixe Ablösesumme für Dembélé auf die stattliche Summe von 400 Mio. Euro festgesetzt. Wer den 20-Jährigen also aus seinem Vertrag kaufen will, müsste 178 Mio. Euro mehr hinlegen als es Paris St. Germain unlängst für den Rekord-Transfer von Neymar tat.

Ousmane Dembélé hat eine höhere Ausstiegsklausel als Lionel Messi. (Quelle: imago images)Ousmane Dembélé hat eine höhere Ausstiegsklausel als Lionel Messi. (Quelle: imago images)

Mit dieser astronomischen Ausstiegsklausel ist Dembélé sogar teurer als Superstar Lionel Messi. Dessen fixe Ablösesumme liegt bei "nur" 300 Mio. Euro. Eine utopische Summe? Keineswegs!

Guardiola kann sich Messi-Wechsel vorstellen 

Denn selbst ein Wechsel Messis ist nicht mehr auszuschließen. Das verdeutlicht eine Aussage Pep Guardiolas. "Es könnte passieren. Wenn jemand die 300 Millionen Euro hat und das Geld ausgeben will, könnte es passieren", sagte der Trainer von Manchester City jüngst auf einer Pressekonferenz.

Beim FC Barcelona steigt unterdessen die Vorfreude auf den Neuzugang aus Dortmund. Barça-Coach Ernesto Valverde lobte Dembélé in hohen Tönen. "Dembélé ist ein schneller und technisch versierter Spieler, der in die tiefen Räume geht und auf beiden Flügeln spielen kann."

Dembélé selbst macht auf seinem Twitter-Account keinen Hehl daraus, wie sehr er sich auf seinen neuen Klub freut. Als Profilbild musste dem Fußballer Dembélé im schwarz-gelben Dress blitzschnell ein Dembélé im Barça-Trikot weichen. 

Sein erster Tweet seit 6.August trägt folgenden Slogan. "Es lebe Barça, es lebe Katalonien". 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal