Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Hummels schlägt beim FC Bayern Alarm: "Gehören aktuell nicht zu Top-Teams"

...

Bayern heute gegen Celtic  

Hummels schlägt Alarm: "Gehören aktuell nicht zu Top-Teams"

18.10.2017, 15:22 Uhr | sid

Hummels schlägt beim FC Bayern Alarm: "Gehören aktuell nicht zu Top-Teams". Mats Hummels, hier mit David Alaba, ist noch alles andere als zufrieden. (Quelle: imago/Eisenhuth)

Mats Hummels, hier mit David Alaba, ist noch alles andere als zufrieden. (Quelle: Eisenhuth/imago)

Deutliche Worte von Weltmeister Mats Hummels! Trotz des Trainerwechsels von Carlo Ancelotti zu Jupp Heynckes und trotz des 5:0 gegen Freiburg, schlägt Hummels Alarm.

Mats Hummels sieht beim FC Bayern weiter teamintern Handlungsbedarf und fordert einen besseren Zusammenhalt. Derzeit sei die Mannschaft in dem Punkt noch nicht auf europäischem Spitzenniveau.

"Zusammenhalt muss wieder wachsen"

"Es ist definitiv so, dass wir uns teamintern in vielen Dingen zusammenreißen und verbessern müssen. Es ist nicht alles schlecht, aber es ist auch nicht auf dem Niveau, auf dem es sein muss, um aktuell zu den absoluten Top-Mannschaften in Europa zu gehören", sagte der 28-Jährige der "Sport Bild" und forderte: "Dieser Zusammenhalt muss erst wieder wachsen."

Hummels wollte nicht in Abrede stellen, dass es innerhalb des Teams Grüppchen gebe. "Die Grüppchen müssen ein gutes Verhältnis untereinander haben, das ist wichtig", betonte der frühere Dortmunder und meinte: "Es ist einfach so, dass man sich nicht mit jedem der 22 Mitspieler gleich gut versteht."

Neue Regeln, neue Handschrift

Die Handschrift des neuen Trainers sei bereits zu erkennen. "Die ersten Eindrücke sind, dass Jupp Heynckes sehr fordernd ist, er erwartet viel von der Mannschaft", meinte Hummels: "Das Training ist ein wenig härter, die Intensität wird sehr stark eingefordert und ist dadurch permanent vorhanden."

Zudem hat Jupp Heynckes neue Regeln eingeführt.

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018