Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Bastian Schweinsteiger emotionaler Abschied: Fans huldigen ihrem "Fußballgott"


Emotionales Abschiedsspiel  

Schweini trifft noch einmal für Bayern – Neuzugang verletzt

29.08.2018, 13:06 Uhr | lr, t-online.de

Bastian Schweinsteiger emotionaler Abschied: Fans huldigen ihrem "Fußballgott". Bastian Schweinsteiger: Bei seinem letzten Einsatz für den FC Bayern durfte er noch einmal treffen. (Quelle: dpa/Sven Hoppe)

Bastian Schweinsteiger: Bei seinem letzten Einsatz für den FC Bayern durfte er noch einmal treffen. (Quelle: Sven Hoppe/dpa)

"Servus Basti": Der Weltmeister ist gegen seinen aktuellen Klub Chicago Fire ein letztes Mal im Trikot des FC Bayern aufgelaufen. Für den Rekordmeister gibt es derweil eine schlechte Nachricht. 

  • Der FC Bayern besiegte Chicago Fire vor 75.000 Zuschauern mit 4:0. Tore: Gnabry (7.), Wagner (38.), Robben (63.), Schweinsteiger (83.).
  • Schweinsteiger spielte für beide Klubs je eine Halbzeit.
  • Bayern-Neuzugang Leon Goretzka musste in der 36. Minute nach einem Foul ausgewechselt werden, konnte den Stadion-Innenraum aber ohne Hilfe verlassen. Wie schwer er verletzt ist, ist unklar.

Als Bastian Schweinsteigers besonderer Auftritt vorüber war, wurde er noch einmal gebührend gefeiert. Die Zuschauer in der Allianz Arena erhoben sich, klatschten minutenlang und huldigten ihrem "Fußballgott" nach seinem Abschiedsspiel bei Bayern München. Das 4:0 (2:0) des Rekordmeisters gegen Schweinsteigers aktuellen Klub Chicago Fire war nur Beiwerk, im Mittelpunkt stand die Verneigung vor einem großen deutschen Fußballer.

Bastian Schweinsteiger nach dem Abpfiff in der Münchner Arena: "Ich werde immer einer von euch bleiben." (Quelle: Reuters/Michael Dalder)Bastian Schweinsteiger nach dem Abpfiff in der Münchner Arena: "Ich werde immer einer von euch bleiben." (Quelle: Michael Dalder/Reuters)

Schweinsteiger genoss es, in der Allianz Arena noch einmal vor 75.000 Zuschauern auf dem Platz zu stehen, besonders in der zweiten Halbzeit als Kapitän seines Herzensklubs an der Seite von Thomas Müller, Franck Ribery oder Arjen Robben. Alle Münchner Spieler trugen wie Schweinsteiger die "31" auf dem Rücken, in der 83. Minute glückte ihm nach Flanke von David Alaba sogar das Tor zum 4:0.

Rummenigge würdigt "Parade-Bayer"

"Servus an alle Münchner. Vielen, vielen Dank, dass ihr alle hergekommen seid. Ich bin einer von Euch und werde immer einer von Euch bleiben", sagte Schweinsteiger nach dem Spiel ins Stadionmikrofon: "Meine Vergangenheit gehört nur dem FC Bayern und sonst keinem."

Bastian Schweinsteiger: Zum Abschied reihte der FC Bayern die vielen Trophäen seiner Karriere auf. (Quelle: Reuters/Michael Dalder)Bastian Schweinsteiger: Zum Abschied reihte der FC Bayern die vielen Trophäen seiner Karriere auf. (Quelle: Michael Dalder/Reuters)

"Die Stimmung ist fantastisch. Er hat den Abschied, den er verdient hat. Er ist ein Parade-Bayer", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bei RTL über Schweinsteiger. Von Präsident Uli Hoeneß und Rummenigge hatte der 34-Jährige schon vor dem Anpfiff eine Fotocollage mit den größten Momenten seiner Bayern-Karriere sowie einen traditionellen bayerischen Gamshut erhalten, die Fans ließen ihn durchgängig mit Sprechchören hochleben.

Goretzka verletzt sich am Fuß

Die Bayern, so schien es, wollten sich in einer Partie, der der sportliche Ernst fehlte, möglichst nicht verletzen. Leon Goretzka misslang das. Der Nationalspieler musste in der 36. Minute raus, augenscheinlich mit einer Fußverletzung. Neben Schweinsteiger trafen Serge Gnabry (7.), Sandro Wagner (38.) und Robben (63.).

Bastian Schweinsteiger marschiert zu seinem Abschiedsspiel: 75.000 Zuschauer begrüßten ihn in der Allianz-Arena. (Quelle: dpa/Sven Hoppe)Bastian Schweinsteiger marschiert zu seinem Abschiedsspiel: 75.000 Zuschauer begrüßten ihn in der Allianz-Arena. (Quelle: Sven Hoppe/dpa)

Als letzter Akteur war der Weltmeister von 2014 vor Spielbeginn zu Klängen der Rock-Ikonen Guns n' Roses durch ein Spalier auf den Rasen gekommen. "Basti is back", "Basti ist zurück" war in großen Buchstaben auf der Gegengerade zu lesen. In der ersten Halbzeit lief Schweinsteiger im Trikot seines aktuellen Klubs auf.

Der Abschied von Bastian Schweinsteiger zum Nachlesen im Liveticker

22:33 Uhr: "Meine Vergangenheit gehört einzig dem FC Bayern. Ohne euch wäre ich niemals hier", schließt Schweinsteiger seine kurze Rede, bevor er zur Ehrenrunde abdreht.

22:30 Uhr: Langjährige Weggefährten verabschieden sich in einer Video-Botschaft von Schweinsteiger. Dann ergreift er selbst das Mikrofon: "Ich bin einer von euch und werde immer einer von euch bleiben", ruft er dem Münchner Publikum zu. Zwischendurch wechselt er ins Englische und bedankt sich auch bei seinem aktuellen Team von Chicago Fire.

Abpfiff! Die Partie endet pünktlich. Zeit für den endgültigen Abschied von Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern. Alle Mitspieler herzen den Weltmeister.

83. Minute: 4:0 für den FC Bayern! Jetzt trifft er! Alaba schlägt eine Flanke von der linken Seite in den Strafraum, dort springt Schweinsteiger heran und drückt den Ball in der Luft über die Linie. Diesmal hat sich Torwart Sanchez allerdings auch vornehm zurückgehalten.

79. Minute: Pfiffe für Chicagos Torwart Sanchez! Der Mexikaner pariert auch den nächsten, vielleicht besten Abschluss von Schweinsteiger. Das gefällt dem Publikum nicht. Es will ein Tor von Schweini sehen. 

73. Minute: Jetzt ist Neuer plötzlich doch noch einmal gefordert. De Leeuw zieht aus der Distanz ab und zwingt den Bayern-Keeper zu einer sehenswerten Parade.

71. Minute: Schweinsteiger bekommt jetzt hier im Minutentakt die Bälle für einen Torschuss aufgelegt. Bislang pariert der inzwischen eingewechselte Chicago-Torwart Sanchez aber alle Schüsse humorlos.

69. Minute: Auch Schauspielerei kann er: Schweinsteiger stürmt über den rechten Flügel und imitiert wild gestikulierend Robben. Nur nach innen ziehen und abschließen – das kann er nicht so gut wie das niederländische Original. 

67. Minute: War's das mit dem bislang ernsten Testspiel? Alaba und Schweinsteiger jonglieren den Ball Arm in Arm auf dem linken Flügel, dann darf der Routinier abziehen. Sein Schuss wird aber gehalten.

65. Minute: Robben hat am gegnerischen Strafraum schon wieder viel, viel Zeit, schlenzt den Ball aber dann in die Arme des Torwarts.

63. Minute: 3:0 für den FC Bayern! Die Stars liefern gleich: Müller legt den Ball am Strafraum quer auf Robben. Der zieht mit dem Vollspann ab, sein Schuss wird abgefälscht und schlägt mittig ins Tor ein.

60. Minute: Jetzt bringt Niko Kovac die Stars aufs Feld! Neuer, Ribery, Thiago, Robben, Alaba, Müller und Lewandowski sind für den FC Bayern dabei.

57. Minute: Wagner mit dem nächsten Abschluss. Mit langen Schritten bringt sich der Mittelstürmer in Position, sein Schuss von der linken Seite wird aber zu Ecke abgelenkt. 

53. Minute: Die Bayern spielen Bastian Schweinsteiger in eine aussichtsreiche Position, doch sein Schuss wird zur Ecke abgeblockt. Ob er in seinem Abschiedsspiel noch selbst treffen darf?

51. Minute: Chicago vergibt eine riesige Chance! De Leeuw kommt nahe des Münchner Fünfmeterraums an den Ball, zögert aber zu lange, sodass Sanches noch in höchster Not klären kann.

48. Minute: Erst zieht Tolisso aus der zweiten Reihe ab, dann kommt Jeong aus kurzer Distanz zum Kopfball. Beide können Chicagos Torwart aber nicht überwinden.

46. Minute: Der FC Bayern kehrt mit einer leicht veränderten Mannschaft auf den Rasen zurück – und alle Spieler tragen die Rückennummer 31 von Bastian Schweinsteiger. Neu auf dem Platz sind Rafinha, Boateng und Nachwuchsspieler Senkbeil.

Halbzeit! Jetzt wird Bastian Schweinsteiger das Trikot wechseln und in der zweiten Hälfte zum letzten Mal für den FC Bayern München auflaufen.

43. Minute: Glück für Chicago. Ein Abstauber-Tor von Wagner wird wegen Abseits nicht gegeben. Chicagos Torwart Cleveland hatte zuvor einen eigentlich harmlosen Abschluss des gerade erst eingewechselten Jeong nach vorne abprallen lassen.

38. Minute: 2:0 für den FC Bayern! Wagner köpft den Ball nach einer Flanke von James aus kurzer Distanz ins Tor.

36. Minute: Das ist bitter. Goretzka muss ausgewechselt werden, kann aber immerhin ohne Hilfe den Stadion-Innenraum verlassen. Auf den ersten Blick ist unklar, wie schwer der Neuzugang verletzt ist. Für ihn kommt Nachwuchsspieler Woo-yeong Jeong in die Partie.

34. Minute: Die erste große Chance für Chicago. Katai wird auf der linken Seite freigespielt und läuft alleine auf Ulreich zu, der Bayern-Torwart macht sich aber breit und kann den Schuss abwehren. Im Gegenzug kommt James für die Münchner frei zum Abschluss, zieht den Ball aber deutlich rechts vorbei.

33. Minute: Bayern bangt um Goretzka. Der Mittelfeldspieler wird von Dean fast an der Eckfahne umgegrätscht und muss nun außerhalb des Spielfelds behandelt werden. Das sieht nicht gut aus...

32. Minute: Der erste Abschluss von Chicago. Tolisso spielt einen Fehlpass im Mittelfeld, Nikolic kommt an den Ball, zieht aber etwas zu optimistisch aus rund 40 Metern ab. Das ist kein Problem für Ulreich.

29. Minute: Gute Aktion von Renato Sanches. Der Portugiese dribbelt einige Gegenspieler aus, spielt Bernat auf der linken Seite frei und bekommt den Ball am Elfmeterpunkt zurück. Sein Abschluss wird aber geblockt.

24. Minute: Nächste Chance für den FCB. Kimmich schlägt eine Ecke von der linken Seite in den Strafraum, wo sich Sandro Wagner gegen mehrere Gegenspieler durchsetzt. Sein Kopfball geht aber knapp drüber.

21. Minute: Fast das 2:0 für die Gastgeber. Goretzka spielt James mit einem klugen Pass auf der linken Seite frei. Doch statt selbst abzuschließen, will der Kolumbianer den Ball im Strafraum noch einmal querlegen. Der Versuch wird zur Ecke abgeblockt.

15. Minute: Wieder ist der Ball im Tor von Chicago, aber der Treffer zählt nicht. James hatte Keeper Cleveland mit einem Lupfer überwunden, stand dabei aber deutlich im Abseits.

13. Minute: Schweinsteiger spielt – wie häufig bei Chicago – als zentraler Spieler in einer Dreierabwehrkette. Immer wieder dirigiert er seine Mitspieler und versucht das Spiel mit klugen Pässen zu eröffnen. Bislang ist Chicago aber chancenlos.

10. Minute: Bayern kontrolliert das Spiel komplett, Chicago läuft nur hinterher und kommt aktuell kaum in Ballbesitz.

7. Minute: 1:0 für den FC Bayern! Gnabry dribbelt auf der rechten Seite in den Strafraum, zieht ab. Sein Schuss wird von Vincent unhaltbar ins Tor abgefälscht.

3. Minute: Bayern hat die erste große Chance. Wagner läuft nach einem Pass von Kimmich aus abseitsverdächtiger Position alleine auf den Torwart zu – schiebt den Ball aber nur an den Pfosten. Das hätte ein Tor sein müssen.

1. Minute: Von wegen Freundschaftsspiel! Nach wenigen Sekunden rasseln Bayern-Torwart Ulreich und Katai zusammen und bleiben beide benommen liegen. Nach einer kurzen Unterbrechung kann es aber weitergehen.

Anpfiff. Mit etwas Verspätung beginnt die Partie!

20.33 Uhr: Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge überreicht Schweinsteiger eine Collage mit seinen größten Momenten für den Klub. So langsam kann es losgehen...

20.31 Uhr: Die anderen 21 Spieler warten bereits auf dem Rasen, dann wird das Licht in der Allianz-Arena gedimmt – und Bastian Schweinsteiger marschiert von der Tribüne runter auf den Rasen. Ein Auftritt wie vor einem Boxkampf. Schließlich posiert er vor seinen Trophäen für ein Foto.

20.22 Uhr: Der FC Bayern würdigt die große Trophäen-Sammlung von Schweinsteiger.

20.17 Uhr: Der FC Bayern setzt zum Start überwiegend auf die Spieler, die beim Bundesliga-Auftakt gegen Hoffenheim wenig oder gar nicht zum Einsatz gekommen sind:

FC Bayern: Ulreich - Kimmich, Mai, Hummels, Bernat - Sanches, Tolisso, Goretzka, James, Gnabry - Wagner.
Chicago Fire: Cleveland - Vincent, Dean, Schweinsteiger, Kappelhof, Hasler - Katai, Mihailovic, McCarty, De Leeuw - Nikolic.

20.15 Uhr: Es ist zwar das Abschiedsspiel vom FC Bayern, aber natürlich nicht gleichbedeutend mit dem Karriereende des Mittelfeldspielers. Bei Chicago Fire will er weitermachen und kündigte bereits vor dem Spiel an: "Ich genieße es, Fußballer zu sein."

20.13 Uhr: Es waren turbulente Tage für Bastian Schweinsteiger in Deutschland. Erst wurde er am Montag mit dem bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet, dann nahm ihn sein Heimatklub, der FC Bayern, auch noch in die Hall of Fame auf. In den nächsten zwei Stunden wird es aber um seine Lieblingsbeschäftigung gehen: Fußball!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Telekom Sport: Ihr Ticket für Top-Sportevents
Telekom Sport
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018