Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern München auf Trainersuche: Kommt Pep Guardiola wirklich zurück?

Trainersuche in München  

Berichte: Holt Bayern Pep Guardiola zurück?

13.11.2019, 21:42 Uhr | t-online.de , rh

 (Quelle: imago images / Revierfoto)
Rückkehr zum FC Bayern? Das sagte Pep Guardiola dazu

Laut Gerüchten spielt ein großer Name eine Rolle in den Trainer-Gedanken des FC Bayern München ‒ Pep Guardiola. Doch der hatte sich noch im Juli klar dazu geäußert. (Quelle: Perform/ePlayer)

Rückkehr zum FC Bayern? So hat sich Pep Guardiola dazu Anfang Juli geäußert. (Quelle: Perform/ePlayer)


Nach seiner Amtszeit mussten sich die Trainer des FC Bayern an ihm messen lassen. Nun wird darüber berichtet, dass Pep Guardiola erneut ein Kandidat für den Cheftrainerposten des deutschen Rekordmeisters sein soll. 

Von 2013 bis 2016 trainierte Pep Guardiola den FC Bayern. In seiner Zeit in München gewann er drei Mal die deutsche Meisterschaft, zwei Mal den DFB-Pokal, den Uefa-Supercup und die Fifa-Klubweltmeisterschaft. Nach drei Saisons verließ der Katalane den Rekordmeister in Richtung Manchester City. Nun meldet die "Sport Bild", dass der Spanier einer der aktuell drei gehandelten Namen für den Trainerjob im kommenden Sommer an der Säbener Straße ist. 

Neben den bislang genannten Trainer-Namen wie Erik ten Haag (Ajax Amsterdam) und Thomas Tuchel (Paris St. Germain) fällt an der Säbener Straße laut Informationen des Blatts immer wieder der Name von Guardiola. Als Argument wird genannt, dass die Bayern den Kontakt zu dem Trainer gepflegt haben und der "eine oder andere beim FC Bayern davon träumt, Guardiola zurückzuholen." Auch "The Ahtletic" schreibt über eine mögliche Rückkehr Guardiolas nach München: "Der Katalane könnte für eine zweite Amtszeit zum FC Bayern zurückkehren." Seine Familie soll demnach in Manchester nicht mehr glücklich sein.

Doch wie realistisch ist eine Rückkehr des Weltklasse-Trainers? 

Dafür spricht, dass Guardiola bereits im Jahr 2016 sagte: "Ich werde zurückkommen nach Deutschland – vielleicht auch als Trainer." Und Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge zählt als großer Befürworter des Coaches. Am kommenden Freitag tritt nun Uli Hoeneß seinen Posten als Präsident des Vereins ab, auf Trainersuche geht das Team um Rummenigge und Hasan Salihamidzic. Zudem soll Guardiola, so berichtet es die "Sport Bild", in München noch eine Wohnung haben und sich während seiner Zeit in Bayern dort auch sehr wohlgefühlt haben. 

Doch es gibt auch Punkte, die gegen eine Rückkehr des Top-Trainers sprechen: Guardiola hat sich bei Manchester City eines der besten Teams der Welt aufgebaut. Wird er das alles aufgeben? Sein Vertrag läuft zudem noch bis Sommer 2021. Erst im Juli 2019 sagte Guardiola zudem in einem Interview bei ara.cat: "Ich kehre weder nach Spanien noch nach Deutschland zurück. Wo sonst hätte ich solche Möglichkeiten und eine so tolle Liga, wie die englische Premier League." Doch sportlich läuft es in England aktuell nicht. Gerade erst verlor er das Topspiel gegen Liverpool, ManCity hat neun Punkte Rückstand auf den Tabellenführer. 


Und aktuell hat der FC Bayern ja auch noch einen erfolgreichen Trainer: Hansi Flick stand bisher zweimal als Cheftrainer an der Seitenlinie. Zweimal ging er als Sieger vom Feld. 

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal