Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Kantersieg im Revierderby! BVB fertigt Schalke beim Bundesliga-Neustart ab

Ruhrpott-Derby in Dortmund  

Beim Bundesliga-Neustart: BVB fertigt Schalke ab

17.05.2020, 13:25 Uhr | t-online.de, np

Kantersieg im Revierderby! BVB fertigt Schalke beim Bundesliga-Neustart ab. Thorgan Hazard (li.) und Julian Brandt bejubeln Hazards Treffer zum 3:0.  (Quelle: AP/dpa/Martin Meissner)

Thorgan Hazard (li.) und Julian Brandt bejubeln Hazards Treffer zum 3:0. (Quelle: Martin Meissner/AP/dpa)

Borussia Dortmund hat einen gelungenen Auftakt nach der Corona-Pause gefeiert. Im Derby gegen Schalke übernahm der BVB von Anfang an die Kontrolle – und stellte früh die Weichen auf Sieg. Einmal mehr überzeugend: Stürmer Erling Haaland. 

Die Bundesliga ist zurück – und der BVB zurück im Meisterrennen. Zum Auftakt des 26. Bundesligaspieltags wartete auf die Fans auf den heimischen Sofas mit dem Revierderby Dortmund gegen Schalke ein echter Leckerbissen. Nach dem Spiel hatten allerdings nur die Dortmund-Fans etwas zu lachen. 

Haaland eröffnet klaren BVB-Sieg

Mit 4:0 (2:0) bezwang die Elf von Trainer Lucien Favre den FC Schalke 04 und ist damit vorübergehend nur noch einen Punkt hinter Meister Bayern München. Erling Haaland (29. Minute) und Raphael Guerreiro (45.) brachten den BVB in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße. 

Erling Haaland (l.) bringt den BVB gegen Schalke in Führung.  (Quelle: dpa/Martin Meissner)Erling Haaland (l.) bringt den BVB gegen Schalke in Führung. (Quelle: Martin Meissner/dpa)

Im zweiten Durchgang erhöhte Dortmund gleich zu Beginn durch Thorgan Hazard (48. Minute) auf 3:0. Spätestens mit Guerreiros zweitem Treffer (63. Minute) war die Partie endgültig entschieden. Die Gäste wirkten hilflos angesichts des Dortmunder Hochgeschwindigkeitsspiels, hatten in der Schlussphase nichts mehr entgegen zu setzen und verloren auch in der Höhe verdient mit 0:4. 

"Wir hätten in der zweiten Halbzeit das Niveau höher halten müssen. Aber für das erste Spiel nach so langer Zeit war es gut. Darauf können wir aufbauen", sagte Dortmunds Julian Brandt nach dem überzeugenden Derby-Sieg. Es war der höchste seit 1966. 

"Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit keinen richtigen Zugriff bekommen, die Freiräume waren zu groß. Die zweite Halbzeit sind wir eigentlich gut gestartet, haben umgestellt auf Raute. Aber dann kriegst du das 3:0, dann ist es schwierig für den Kopf, zurückzukommen", sagte Schalkes Daniel Caligiuri nach der Partie. 

Und auch Schalkes Aufsichtsratchef Clemens Tönnies zeigte sich nach der Derby-Niederlage betrübt: "Dortmund hat verdient gewonnen. Da gibt es einiges aufzuarbeiten. Ich weiß nicht genau, was die Ursache war, aber ich denke, darüber werden wir reden. Es war eine besondere Atmosphäre."

Die weiteren Ergebnisse:

Leipzig : Freiburg: 1:1
Hoffenheim : Hertha: 0:3
Augsburg: Wolfsburg: 1:2
Düsseldorf : Paderborn: 0:0 

Verwendete Quellen:
  • Bundesliga bei "Sky"

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal