Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

FC Bayern vs. Real Madrid: So gut ist Robert Lewandowski in K.o.-Spielen

...

Bayern-Star in der Kritik  

In K.o.-Spielen: Lewandowski besser als Messi

Von David Digili

01.05.2018, 19:03 Uhr
FC Bayern vs. Real Madrid: So gut ist Robert Lewandowski in K.o.-Spielen. Verschiedene Stürmerwelten: Messi, Lewandowski und Ronaldo (v. li.). (Quelle: imago)

Verschiedene Stürmerwelten: Messi, Lewandowski und Ronaldo (v. li.). (Quelle: imago)

Ist Robert Lewandowski kein Stürmer für die großen Momente? Nach dem 1:2 im Halbfinal-Hinspiel der Champions League musste der Bayern-Star viel Kritik einstecken – doch auch andere Weltklasse-Torjäger haben in K.o.-Spielen ihre Probleme. Nur einer nicht…

Im Halbfinal-Rückspiel der Champions League bei Real Madrid (heute ab 20.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) geht es für den FC Bayern München um alles: Bleibt der Traum vom Triple bestehen oder scheitern die Süddeutschen wie im Vorjahr am spanischen Renommierklub. Besonders Stürmer Robert Lewandowski steht im Fokus. Auf den ersten Blick spielt er eine bärenstarke Saison: 28 Bundesligaeinsätze, 28 Tore, fünf DFB-Pokal-Spiele, fünf Tore. Der Torjäger ist der Fixpunkt in der Offensive des FC Bayern und nicht wegzudenken aus der Startelf des Rekordmeisters.

In der Champions League aber sieht es anders aus: In zehn Spielen 2017/18 traf der Pole „nur“ fünf Mal. Sein letzter Treffer in der Königsklasse ist bereits über zwei Monate her (Doppelpack im Achtelfinal-Hinspiel gegen Besiktas) – und besonders jetzt im Halbfinal-Hinspiel gegen Real Madrid enttäuschte „Lewy“ auf ganzer Linie.

In der Kritik: Robert Lewandowski spielte gegen Real unglücklich. (Quelle: imago)In der Kritik: Robert Lewandowski spielte gegen Real unglücklich. (Quelle: imago)

„Ich sehe Lewandowski in diesen Spielen zu wenig“ kritisierte ZDF-Experte Oliver Kahn nach dem 1:2. Und: „Lewandowski wird einfach in diesen Spielen dem Status, den er haben möchte, nicht gerecht. Da muss er dann aber auch mal gnadenlos zuschlagen.“ Auch teamintern soll es Unruhe um den 29-Jährigen geben, Trainer Jupp Heynckes bat ihn bereits zum Krisengespräch.

In der Liga top, in der Champions League auch – in der Gruppenphase

Trotzdem verteidigen die Bayern ihren Torjäger vehement:Für mich ist Robert Lewandowski ein Weltklassespieler“, erklärte Heynckes ungewohnt laut. „Sie glauben doch bitte schön nicht, dass ich ihn in Madrid weglassen würde. Er hat bis dato 39 Pflichtspieltore erzielt, das ist eine Saisonmarke, davon träumen die meisten Stürmer in Europa." Und Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic meint, die Kritik am Angreifer sei „eine Frechheit!"

Tatsächlich zeigt der Blick auf die Lewandowski-Zahlen der letzten Jahre: In der Liga immer top, in der Champions League auch – aber meist nur in der Gruppenphase. In den K.o.-Spielen traf „Lewy“ deutlich seltener. Wird er also seinem Status als Weltklassestürmer nicht gerecht? Von wegen: t-online.de hat den Bayern-Topstar mit den dominierenden Mittelstürmern der letzten Jahre verglichen – und selbst Giganten wie Lionel Messi, Sergio Agüero oder Luis Suarez tauchten in Entscheidungsspielen oft ab. Nur einer wuchs immer wieder über sich hinaus: Cristiano Ronaldo.

Die Zahlen der letzten fünf Jahre im Überblick:

Robert Lewandowski

2017/18: Zehn Spiele, fünf Tore. Letztes Tor: Achtelfinal-Hinspiel gegen Besiktas (5:0)
2016/17: Neun Spiele, acht Tore. Letztes Tor: Viertelfinal-Rückspiel gegen Real Madrid (2:4 n.V.)
2015/16: Zwölf Spiele, neun Tore. Aber: Sieben der neun Treffer kamen in der Gruppenphase.
2014/15: Zwölf Spiele, sechs Tore. Sein bisher stärkstes Jahr für die Bayern in der Champions League. Denn: Lewandowski traf zwei Mal im Viertelfinal-Rückspiel gegen den FC Porto (6:1), schoss die Münchener nach dem 1:3 im Hinspiel unter die letzten Vier. Dort war dann der FC Barcelona zu stark – trotz eines Lewy-Treffers beim 3:2 im Rückspiel (Hin: 0:3).
2013/14: Neun Spiele, sechs Tore für den BVB. Aber: Nach dem Achtelfinal-Hinspiel gegen Zenit St. Petersburg (zwei Treffer) kam nichts mehr.

Gesamt: 52 Spiele, 34 Tore / Tore in der K.o.-Runde: 13

Aggressiv: Agüero (m.) im Achtelfinale gegen den FC Basel. (Quelle: imago)Aggressiv: Agüero (M.) im Achtelfinale gegen den FC Basel. (Quelle: imago)

Sergio Agüero (Manchester City)

2017/18: Sieben Spiele, vier Tore. Eine unglückliche Königsklassen-Saison für den Argentinier: Nach guten Auftritten in der Gruppenphase fehlte er den „Citizens“ im Achtelfinal-Rückspiel gegen Basel, dann auch im Viertelfinal-Hinspiel beim FC Liverpool. Im Rückspiel dann wechselte Trainer Pep Guardiola „Kun“ für 24 Minuten ein – er konnte das Aus der „Sky Blues“ nicht mehr verhindern. Liga: 25 Einsätze, 21 Tore.
2016/17: Sieben Spiele, fünf Tore. Gleich zum Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach lief Agüero heiß, traf beim 4:0-Sieg drei Mal. Danach aber: Flaute – bis zum furiosen 5:3 im Achtelfinal-Hinspiel gegen den AS Monaco (zwei Tore). City schied trotzdem aus. Liga: 31 Einsätze, 20 Tore.
2015/16: Neun Spiele, zwei Tore. Agüero fand nie zu seiner Form. Ein Tor im Gruppenspiel gegen Gladbach, dann mehrere Wochen Verletzungspause. Letzter Treffer: Im Achtelfinal-Hinspiel beim 3:1 bei Dynamo Kiew. City kam noch bis ins Halbfinale – ohne weiteren Agüero-Treffer. Liga: 30 Einsätze, 24 Tore.
2014/15: Sieben Spiele, sechs Tore. Eine bärenstarke Gruppenphase mit fünf Treffern, darunter ein Dreierpack gegen die Bayern. Auch im Achtelfinal-Hinspiel gegen Barcelona traf er, City schied trotzdem früh aus. Liga: 33 Einsätze, 26 Tore.
2013/14: Sechs Spiele, sechs Tore. Zwei Doppelpacks hintereinander gegen ZSKA Moskau, jeweils ein Tor gegen Viktoria Pilsen. Dann kam eine Verletzungspause, erst im Achtelfinal-Rückspiel gegen Barcelona stand Agüero wieder auf dem Platz – in 45 torlosen Minuten. Dann war Schluss – auch für den Premier-League-Klub. Liga: 23 Einsätze, 17 Tore.

Gesamt: 36 Spiele, 23 Tore / Tore in der K.o.-Runde: 5

Zug zum Tor: Antoine Griezmann (m.) gegen Chelseas Gary Cahill (li.) und N'Golo Kanté. (Quelle: imago)Zug zum Tor: Antoine Griezmann (m.) gegen Chelseas Gary Cahill (li.) und N'Golo Kanté. (Quelle: imago)

Antoine Griezmann (San Sebastian / Atlético Madrid)

2017/18: Zwölf Spiele, sechs Tore (Champions League/Europa League). Atlético enttäuschte in der Champions-League-Gruppenphase, spielte vier Mal Unentschieden. Der Franzose traf bei der 1:2-Niederlage gegen Chelsea wie auch beim 2:0-Sieg gegen den AS Rom. Madrid musste in die Europa League – und hier dreht Griezmann seitdem auf: Vier Treffer in sechs Partien, der 27-Jährige traf je ein Mal in Zwischenrunde, Achtelfinale, Viertelfinale – und im Halbfinal-Hinspiel gegen Arsenal. Liga: 30 Einsätze, 19 Tore.
2016/17: Zwölf Spiele, sechs Tore - davon drei in den K.o.-Runden. Griezmann traf beim 4:2 im Achtelfinal-Hinspiel bei Bayer Leverkusen, erzielte das 1:0-Siegtor eine Runde später gegen Leicester City, dann im Halbfinal-Rückspiel beim 2:1 gegen Real Madrid – auch wenn es nach dem 0:3 im Hinspiel nicht reichte. Liga: 36 Einsätze, 16 Tore.
2015/16: 13 Spiele, sieben Tore. Griezmanns stärkstes Jahr! Mit einem Doppelpack schoss er im Viertelfinal-Rückspiel den FC Barcelona raus, im Halbfinale sorgte sein Anschlusstor zum 1:2 in München dafür, dass Atlético nach dem 1:0 im Hinspiel ins Finale kam. Liga: 38 Spiele, 22 Tore.
2014/15: Neun Spiele, zwei Tore. In seiner ersten Saison für die "Colchoneros" wurde Griezmann wie in San Sebastian hauptsächlich auf den Außenpositionen eingesetzt, konnte seine spätere Torgefährlichkeit so noch nicht voll entfalten. Liga: 37 Einsätze, 22 Tore.
2013/14: Sechs Spiele, null Tore: Mit Real Sociedad San Sebastian schaffte es der französische Nationalspieler überraschend in die Champions League. Es wurde keine schöne Erfahrung: San Sebastian verlor fünf von sechs Gruppenspielen gegen Bayer Leverkusen, Schachtjor Donezk und Manchester United. Liga: 35 Einsätze, 16 Tore.

Gesamt: 52 Spiele, 21 Tore / Tore in der K.o.-Runde: 10 (inkl. Europa League).

Fragender Blick: Lionel Messi (li.) mit Luis Suarez bei der Niederlage in Rom. (Quelle: imago)Fragender Blick: Lionel Messi (li.) mit Luis Suarez bei der Niederlage in Rom. (Quelle: imago)

Lionel Messi (FC Barcelona)

2017/18: Zehn Spiele, sechs Tore – davon zwei ganz wichtige im Achtelfinal-Rückspiel gegen Chelsea (3:0). Die Leistungen des Argentiniers beim Sensations-Aus gegen den AS Rom aber waren enttäuschend, „La Pulga“ war in den Spielen kaum zu sehen. Liga: 33 Einsätze, 32 Tore.
2016/17: Neun Spiele, elf Tore, davon das wichtige 3:0 beim furiosen 6:1-Sieg im Achtelfinal-Rückspiel gegen Paris St. Germain. Liga: 34 Einsätze, 37 Tore.
2015/16: Sieben Spiele, sechs Tore. Messi fehlte drei Gruppenspiele mit einem Innenbandriss, kam dann in Form, blieb beim Viertelfinal-Aus gegen Atlético Madrid aber blass und konnte das Aus nicht verhindern. Liga: 33 Einsätze, 26 Tore.
2014/15: 13 Spiele, zehn Tore, acht davon allerdings in der Gruppenphase. Erst im Halbfinal-Hinspiel gegen die Bayern (3:0) platzte wieder der Knoten – dann aber richtig. Liga: 38 Einsätze, 43 Tore.
2013/14: Sieben Spiele, acht Tore. Mit einer Oberschenkelverletzung und einem Muskelfaserriss fehlte der Angreifer in drei Gruppenspielen, alle acht Treffer fielen in nur fünf Einsätzen – denn beim Viertelfinal-Aus gegen Atlético Madrid ging Messi leer aus. Liga: 31 Einsätze, 28 Tore.

Gesamt: 46 Spiele, 41 Tore / Tore in der K.o.-Runde: 11

Tore am Fließband: Cristiano Ronaldo (m.) im Halbfinal-Hinspiel in München. (Quelle: imago)Tore am Fließband: Cristiano Ronaldo (M.) im Halbfinal-Hinspiel in München. (Quelle: imago)

Cristiano Ronaldo (Real Madrid)

2017/18: Elf Spiele, 15 Tore. In jedem Champions-League-Spiel der Saison traf „CR7“ mindestens ein Mal. Nur im Hinspiel gegen die Bayern blieb der Portugiese ohne Tor. Liga: 25 Einsätze, 24 Tore.
2016/17: 13 Spiele, zwölf Tore. Zehn Treffer davon erzielte Ronaldo ab dem Viertelfinale. Liga: 29 Einsätze, 25 Tore.
2015/16: Zwölf Spiele, 16 Tore. Noch im Viertelfinal-Rückspiel gegen Wolfsburg brillierte Ronaldo, erzielte beim 3:0-Sieg alle Tore. Doch für das Halbfinal-Hinspiel gegen Manchester City fiel er mit einem Muskelfaserriss aus, steckte danach in einem kleinen Formtief. Real gewann trotzdem die Champions League (6:4 n.E. im Finale gegen Atlético). Liga: 36 Einsätze, 35 Tore.
2014/15: Zwölf Spiele, zehn Tore. Im Halbfinale gegen Juventus Turin traf Ronaldo in beiden Spielen, konnte das Aus aber trotzdem nicht verhindern. Liga: 35 Einsätze, 48 Tore.
2013/14: Elf Spiele, 17 Tore. Nur zwei Mal blieb Ronaldo torlos: Im Viertelfinal-Rückspiel gegen Borussia Dortmund (nicht im Kader) und im Halbfinal-Hinspiel gegen die Bayern. Beim 4:0 im Rückspiel traf er dann doppelt, erzielte auch im Endspiel gegen Atlético Madrid (4:1 n.V.) ein Tor. Liga: 30 Einsätze, 31 Tore.

Gesamt: 59 Spiele, 70 Tore / Tore in der K.o.-Runde: 34

Auf verlorenem Posten: Luis Suarez (vorn) hatte diese Saison mit einer Durststrecke zu kämpfen. (Quelle: imago)Auf verlorenem Posten: Luis Suarez (vorn) hatte diese Saison mit einer Durststrecke zu kämpfen. (Quelle: imago)

Luis Suarez (FC Barcelona)

2017/18: Zehn Spiele, ein Tor. Suarez musste eine unglaubliche Torflaute überwinden, ging bis zum Viertelfinal-Hinspiel gegen den AS Rom leer aus. Beim 4:1 gegen die Römer traf er zum Endstand. Umso bitterer, dass Barca im Rückspiel doch noch kläglich ausschied. Liga: 29 Einsätze, 23 Tore.
2016/17: Neun Spiele, drei Tore. Dafür bereitete der Uruguayer aber vier weitere Tore vor. Im Viertelfinale gegen Juventus Turin biss sich Suarez an der Abwehr der Italiener die Zähne aus. Liga: 35 Einsätze, 29 Tore.
2015/16: Neun Spiele, acht Tore. Starke Saison vom Neuner. Im Viertelfinal-Hinspiel gegen Atlético schoss er die Katalanen im Alleingang zum 2:1-Sieg. Es reichte trotzdem nicht zum Weiterkommen für Barcelona – im Rückspiel siegten die Madrilenen 2:0. Liga: 35 Einsätze, 40 Tore.
2014/15: Zehn Spiele, sieben Tore. Suarez lief erst zum Ende der Gruppenphase zu Höchstform auf, erzielte dann Doppelpacks in den Hinspielen gegen ManCity (Achtelfinale) und PSG (Viertelfinale). Das Endspiel gegen Juve drehte Suarez mit seinem Treffer zum 2:1 (Endstand 3:1). Liga: 27 Einsätze, 16 Tore.
2013/14: Mit dem FC Liverpool nicht in der Champions League vertreten.

Gesamt: 38 Spiele, 19 Tore / Tore in der K.o.-Runde: 10

Verwendete Quellen:
  • eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018