Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > DFB-Pokal >

Finaltag der Amateure im Liveticker: Alle Ergebnisse der Landespokalfinale

Finaltag der Amateure  

Last-Minute-Elfer rettet Lautern – auch Uerdingen jubelt

25.05.2019, 18:32 Uhr | t-online.de

Finaltag der Amateure im Liveticker: Alle Ergebnisse der Landespokalfinale . War der entscheidende FCK-Spieler gegen Worms: Christian Kühlwetter. (Quelle: imago images)

War der entscheidende FCK-Spieler gegen Worms: Christian Kühlwetter. (Quelle: imago images)

Großer Pokaltag im deutschen Fußball. Bevor am Abend das DFB-Pokal-Finale zwischen Bayern und Leipzig steigt, stehen zahlreiche Finals auf Verbandsebene an. Viele Traditionsklubs sind dabei.

Hier aktualisieren

18:13 Uhr: Nun sind alle Spiele durch. Die Ergebnisse: 

Südwest: 1. FC Kaiserslautern - Wormatia Worms 2:1

Niederrhein: Wuppertaler SV - KFC Uerdingen 1:2

Südbaden: FC 08 Villingen - 1. FC Rielasingen-Arlen 3:1 

Schleswig-Holstein: VfB Lübeck - SC Weiche Flensburg 08 1:0

Sachsen-Anhalt: Germania Halberstadt - Hallescher FC 0:2

Mittelrhein: Alemannia Aachen - Fortuna Köln 3:1

Thüringen: Preußen Bad Langensalza - FSV Wacker 90 Nordhausen 0:5

Saarland: SV Elversberg - 1. FC Saarbrücken 1:2

18:12 Uhr: Doch die Uerdinger retten die Führung über die Zeit. Jetzt pfeift der Schiedsrichter ab. Die Krefelder gewinnen den Niederrhein-Pokal.

18:11 Uhr: In Wuppertal läuft mittlerweile die siebte Minute der Nachspielzeit. Uerdingen führt weiterhin 2:1, steht aber in der Abwehr massiv unter Druck.

18:08 Uhr: Jetzt ist das Spiel in Lübeck aus. Der VfB rettet das 1:0 über die Zeit. Zwischen Uerdingen und Wuppertal rollt der Ball aber noch.

18:04 Uhr: Das sieht nach der Entscheidung in Lübeck aus. Der Ball landet im Tor der Flensbruger. Aber der Schiedsrichter erkennt den Treffer nicht an. Die Nachspielzeit läuft weiter. 

18:02 Uhr: Und auch in Pirmasens wird es dramatisch. Kühlwetter jagt einen Elfmeter in der 90. Minute in die Maschen. Der FCK steht vor dem Titelgewinn.

18:01 Uhr: .... Aber Gommert verschießt. Weiterhin steht es 1:0 für den VfB.

18:01 Uhr: In Lübeck geht es jetzt drunter und drüber. Elfmeter für Flensburg...

18:00 Uhr: Derweil Aachen (jetzt 3:1 gegen Fortuna Köln) und Norhausen (jetzt 4:0) gegen Bad Langensalza ihre Führungen aus.

17:59 Uhr: ... den Arslan sicher verwandelt. 1:0 für den VfB, der nun beste Chancen auf den Titel hat.

17:58 Uhr: In Lübeck überschlagen sich die Ereignisse. Es gibt Elfmeter für Lübeck...   

17:56 Uhr: Spektakuläre Szene in Pirmasens: Ein Freistoß der Wormaten wird von FCK-Keeper Grill nach einer sehenswerten Flugeinlage an die Latte bugsiert. 

17:55 Uhr: Wenig Neues gibt es aus Lübeck. Gegen Flensburg steht es weiterhin 0:0 und es deutet alles auf eine Verlängerung hin. 

17:52 Uhr: Halle baut die Führung gegen Halberstadt aus. Ajani trifft zum 2:0 – und das in besonderen Tagen für ihn: Der Youngster wird den HFC wohl in Richtung 2. Bundesliga verlassen und steht außerdem vor seiner Führerscheinprüfung.

17:50 Uhr: Und hier noch einmal die Zwischenstände von allen Plätzen.

Südwest: 1. FC Kaiserslautern - Wormatia Worms 1:1

Niederrhein: Wuppertaler SV - KFC Uerdingen 1:2

Südbaden: FC 08 Villingen - 1. FC Rielasingen-Arlen 2:1 

Schleswig-Holstein: VfB Lübeck - SC Weiche Flensburg 08 0:0

Sachsen-Anhalt: Germania Halberstadt - Hallescher FC 0:1

Mittelrhein: Alemannia Aachen - Fortuna Köln 2:1

Thüringen: Preußen Bad Langensalza - FSV Wacker 90 Nordhausen 0:4

Saarland: SV Elversberg - 1. FC Saarbrücken 1:2

17:46 Uhr: Tor für Uerdingen. Damit für der KFC gegen Wuppertal. Knapp 15 Minuten sind noch auf den Plätzen zu spielen.

17:40 Uhr: Kaminski bringt Villingen wieder in Führung. 2:1 steht es jetzt gegen Rielasingen-Arlen.

17:39 Uhr: Nun trifft auch Favorit Halle in Halberstadt. Der Torschütze zum 1:0 ist Bentley Baxter Bahn. Ebenso außergewöhnlich wie sein Name ist der Treffer: Bahn jagt die Kugel von der Strafraumgrenze sehenswert mit voller Power in die Maschen.    

17:37 Uhr: Der 1. FC Saarbrücken muss die letzte halbe Stunde gegen Elverberg in Unterzahl überstehen. Kehl-Gomez sieht Gelb-Rot. Trotzdem führt der FCS weiter 2:1.

17:36 Uhr: Trotz des Ausgleichstreffers tut sich der FCK gegen Worms weiter schwer. Auf der Tribüne schaut Ex-Spieler Dominique Heintz, der mittlerweile beim SC Freiburg in der Bundesliga aktiv ist, alles andere als glücklich aus.

17:35 Uhr: Jetzt schlägt Nordhausen erneut zu – und macht das 3:0 gegen Bad Langensalza. Das dürfte die Vorentscheidung gewesen sein.

17:33 Uhr: Wenig Spannendes gibt es aus Erfurt zu berichten. Nordhausen liegt weiter 2:0 in Führung, spielt seinen Stiefel souverän runter und Sechstligist Bad Langensalza hat wenig dagegenzusetzen.

17:30 Uhr: Aachen macht gegen Köln den Führungstreffer, liegt durch Batarilo-Cerdic nun 2:1 gegen die Fortuna vorne.   

17:28 Uhr: Der 1. FC Kaiserslautern schafft den Ausgleich! Kühlwetter setzt sich auf der rechten Seite durch und schießt zum 1:1 ein. Da wird vielen Lauterern ein Stein vom Herzen fallen. Über den Berg sind sie aber noch lange nicht.

17:26 Uhr: Die Uerdingen-Fans zünden beim Spiel gegen Wuppertal Pyrotechnik. Außerdem explodieren Knallkörper. Auf dem Spielfeld geht es weiter zur Sache. Zwischenstand: 1:1.

17:25 Uhr: Worms hält mutig dagegen – was umso bemerkenswerter ist, da nach dem Abstieg aus der Regionalliga bei den Wormaten alle Verträge auslaufen.

17:23 Uhr: Kaiserslautern tut sich gegen Worms auch zu Beginn der zweiten Hälfte schwer. Die Fans quittieren das mit Pfiffen.

17:20 Uhr: Torlos ist es bisher noch zwischen VfB Lübeck und Weiche Flensburg. Spielerisch ist der VfB überlegen, doch vor dem Tor hapert es noch. 

17:16 Uhr: Der Ball rollt wieder. 

17:09 Uhr: Besondere Aufmerksamkeit liegt auf der Partie zwischen dem langjährigen Bundesligisten Kaiserslautern und Wormatia Worms – denn der FCK liegt zurück. Um nicht auszuscheiden, müssen sich die Lauterer gegen den Regionalligisten in Hälfte zwei deutlich steigern. 

17:07 Uhr: Halbzeit auf den Plätzen. In den acht noch laufenden Spielen sind bisher zwölf Tore gefallen. Hier alle Ergebnisse in der Übersicht:

Südwest: 1. FC Kaiserslautern - Wormatia Worms 0:1

Niederrhein: Wuppertaler SV - KFC Uerdingen 1:1

Südbaden: FC 08 Villingen - 1. FC Rielasingen-Arlen 1:1 

Schleswig-Holstein: VfB Lübeck - SC Weiche Flensburg 08 0:0

Sachsen-Anhalt: Germania Halberstadt - Hallescher FC 0:0

Mittelrhein: Alemannia Aachen - Fortuna Köln 1:1

Thüringen: Preußen Bad Langensalza - FSV Wacker 90 Nordhausen 0:2

Saarland: SV Elversberg - 1. FC Saarbrücken 1:1

17:02 Uhr: Aachen (gegen Fortuna Köln) und Rielasingen-Arlen (gegen Villingen) haben derweil ausgeglichen. In beiden Partien steht es nun 1:1.

16:57 Uhr: Schluss in Bad Neuenahr: Der FSV Salmrohr schafft die Überraschung und besiegt TuS Koblenz im Elfmeterschießen mit 4:3. Den entscheidenden Strafstoß verwandelt Nico Toppmöller, der Neffe des ehemaligen Bundesligatrainers Klaus Toppmöller.     

16:57 Uhr: Worms überrascht den FCK! Graciotti bringt die Wormaten in Führung. Dem ehemaligen Deutschen Meister dort eine Blamage.

16:55 Uhr: Hochspannung in Elfmeterschießen zwischen Salmrohr und Koblenz: Der FSV führt 3:2, aber die TuS hat noch alle Chancen.

16:50 Uhr: Und es geht Torreich weiter: Villingen führt gegen Rielasingen und auch Saarbrücken liegt gegen Elversberg wieder vorne.

16:46 Uhr: Nun ist es soweit: Elfmeterschießen zwischen Salmrohr und Koblenz! 

16:43 Uhr: In Bad Neuenahr wächst die Spannung. Zwischen Salmrohr und Koblenz steht es weiterhin 2:2. Das Elfmeterschießen kommt näher.

16:38 Uhr: In Erfurt fällt das nächste Tor: Kammlott baut die Führung für Wacker Nordhausen auf 2:0 aus.

16:36 Uhr: Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Auch in Erfurt klingelt es: Nordhausen geht gegen Bad Langensalza in Führung. Torschütze: Kores.

16:34 Uhr: Und auch in zwischen Uerdingen und Wuppertal ist es wieder spannend. Rodriguez netzt nach schöner Vorarbeit von Osawe für den KFC ein. Auch hier ist der neue Spielstand: 1:1. 

16:29 Uhr: Doch Elversberg schlägt gegen Saarbrücken direkt zurück. Serro Fernandez zirkelt einen Freistoß sehenswert ins Tor. Neuer Spielstand: 1:1. 

16:25 Uhr: Neben der Fortuna aus Köln gehen mit dem 1. FC Saarbrücken (gegen Elversberg) und dem Wuppertaler SV (gegen Uerdingen) zwei weitere Ex-Bundesligisten in Führung. Für die den FCS traf Zeitz, für den WSV Pagano. 

16:20 Uhr: Fortuna Köln legt gegen Aachen gleich gut vor und geht direkt 1:0 in Führung. Der Torschütze: Kyere Mensah. Das Besondere: Der bullige Kölner ist eigentlich Abwehrspieler, wurde für diese Partie allerdings in den Sturm beordert.   

16:15 Uhr: Und es geht nahtlos weiter. Folgende Partien werden jetzt angepfiffen. 

Südwest: 1. FC Kaiserslautern - Wormatia Worms in Pirmasens

Niederrhein: Wuppertaler SV - KFC Uerdingen

Südbaden: FC 08 Villingen - 1. FC Rielasingen-Arlen in Pfullendorf

Schleswig-Holstein: VfB Lübeck - SC Weiche Flensburg 08

Sachsen-Anhalt: Germania Halberstadt - Hallescher FC

Mittelrhein: Alemannia Aachen - Fortuna Köln in Bonn

Thüringen: Preußen Bad Langensalza - FSV Wacker 90 Nordhausen in Erfurt

Saarland: SV Elversberg - 1. FC Saarbrücken

16:10 Uhr: Die Endstände vom Nachmittag: Aschaffenburg - Würzburger Kickers 0:3, FSV Optik Rathenow - FC Energie Cottbus 0:1, TSV Essingen - SSV Ulm 0:2, TuS Bersenbrück - SV Atlas Delmenhorst 2:3, Chemnitzer FC - FSV Zwickau 2:0, SV Rödinghausen - SC Wiedenbrück 2:1. Bei Salmrohr gegen Koblenz geht es mit einem 2:2 in die Verlängerung.

16:08 Uhr: Aus in Chemnitz der CFC gewinnt den Pokal. Auch Delmenhorst und Rödinghausen sind durch.

16:07 Uhr: Der Salmrohr-Wahnsinn geht weiter. Per Elfmeter fällt in der Nachspielzeit tatsächlich noch das 2:2. 

16:05 Uhr: Salmrohr gibt nicht auf und erzielt den 1:2-Anschluss gegen Koblenz.

16:04 Uhr: Herzlichen Glückwunsch an die Würzburger Kickers. Kurz vor Schluss fällt das 3:0, damit ist Würzburg Sieger in Bayern.

16:00 Uhr: Oha! Bersenbrück gelingt gegen Delmenhorst der 2:3-Anschluss. Geht da noch was? Koblenz hingegen erzielt gegen Salmrohr das 2:0 und hat den Titel wohl sicher.

15:56 Uhr: Und auch in Chemnitz ist das Ding wohl durch. Der CFC erhöht gegen Zwickau auf 2:0.

15:52 Uhr: Vorentscheidung für Ulm. Der SSV erhöht gegen Essingen auf 2:0 und macht den Sack wohl zu.

15:50 Uhr: Zehn Minuten noch Fast überall ist es noch spannend. Viktoria Aschaffenburg - Würzburger Kickers 0:2, FSV Optik Rathenow - FC Energie Cottbus 0:1, FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:1, TSV Essingen - SSV Ulm 0:1, TuS Bersenbrück - SV Atlas Delmenhorst 1:3, Chemnitzer FC - FSV Zwickau 1:0, SV Rödinghausen - SC Wiedenbrück 2:1.

15:38 Uhr: Ist das die Vorentscheidung in Aschaffenburg? Würzburg erhöht durch Göbel gegen die Viktoria auf 2:0.

15:35 Uhr: Anschlusstreffer für Bersenbrück gegen Delmenhorst. Goldmann erzielt das 1:3.

15:30 Uhr: Eine Stunde ist gespielt. Hier die Zwischenstände: Viktoria Aschaffenburg - Würzburger Kickers 0:1, FSV Optik Rathenow - FC Energie Cottbus 0:1, FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:1, TSV Essingen - SSV Ulm 0:1, TuS Bersenbrück - SV Atlas Delmenhorst 0:3, Chemnitzer FC - FSV Zwickau 1:0, SV Rödinghausen - SC Wiedenbrück 2:1.

15:28 Uhr: Wiedenbrück meldet sich gegen Rödinghausen zurück. Zechter macht den 1:2-Anschlusstreffer.

15:25 Uhr: Auch in Rathenow ist der Knoten geplatzt. Streli Mamba bringt Energie Cottbus mit 1:0 gegen Optik Rathenow in Führung.

15:24 Uhr: Und da ist auch das erste Tor in Stuttgart gefallen. Ulm führt gegen Essingen durch Morina mit 1:0.

15:21 Uhr: Und da fallen schon die ersten Tore. Delmenhorst macht das 3:0 durch Prießner gegen Bersenbrück und erzielt damit die Vorentscheidung. Und auch Rödinghausen ist auf Titelkurs, Engelmann macht das 2:0 gegen Wiedenbrück.

15:15 Uhr: Weiter gehts, die zweite Halbzeit läuft.

15:05 Uhr: Halbzeit auf den sieben Plätzen. Folgende Zwischenstände haben sich nach 45 Minuten ergeben. Viktoria Aschaffenburg - Würzburger Kickers 0:1, FSV Optik Rathenow - FC Energie Cottbus 0:0, FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:1, TSV Essingen - SSV Ulm 0:0, TuS Bersenbrück - SV Atlas Delmenhorst 0:2, Chemnitzer FC - FSV Zwickau 1:0, SV Rödinghausen - SC Wiedenbrück 1:0.

15:01 Uhr: Tor in Chemnitz. Der CFC geht gegen Zwickau kurz vor dem Pausenpfiff in Führung.

14:55 Uhr: Tor für Delmenhorst. Hein trifft gegen Bersenbrück zum 2:0.

14:53 Uhr: Platzverweis bei Rödinghausen gegen Wiedenbrück. Robin Twyrdy von Wiedenbrück wird des Feldes verwiesen. Wiedenbrück liegt also zurück und ist in Unterzahl.

14:45 Uhr: Die Zwischenstände nach einer knappen halben Stunde Spielzeit. Viktoria Aschaffenburg - Würzburger Kickers 0:1, FSV Optik Rathenow - FC Energie Cottbus 0:0, FSV Salmrohr - TuS Koblenz 0:1, TSV Essingen - SSV Ulm 0:0, TuS Bersenbrück - SV Atlas Delmenhorst 0:1, Chemnitzer FC - FSV Zwickau 0:0, SV Rödinghausen - SC Wiedenbrück 1:0.

14:38 Uhr: Auch im bayerischen Finale ist das erste Tor gefallen. Würzburg führt gegen Aschaffenburg durch ein Tor von Hägele.

14:29 Uhr: Und auch der SV Rödinghausen geht gegen Wiedenbrück mit 1:0 in Führung. Linus Meier hat getroffen.

14:28 Uhr: Da sind die ersten Tore! Die TuS Koblenz geht gegen Salmrohr durch Abdullei in Führung und Hein trifft für Delmenhorst zum 1:0 gegen Bersenbrück.

14:25 Uhr: Noch geizen die Teams mit Toren. Auf allen Plätzen steht es nach gut zehn Minuten noch 0.0.

14:15 Uhr: Anpfiff auf insgesamt sieben Plätzen. Wer holt sich die nächsten Titel?

12:30 Uhr: Um 14:15 Uhr geht es mit folgenden Finals weiter:

Bayern: Viktoria Aschaffenburg - Würzburger Kickers

Brandenburg: FSV Optik Rathenow - FC Energie Cottbus

Rheinland: FSV Salmrohr - TuS Koblenz in Bad Neuenahr

Württemberg: TSV Essingen - SSV Ulm 1846 in Stuttgart

Niedersachsen: TuS Bersenbrück - SV Atlas Delmenhorst in Hannover

Sachsen: Chemnitzer FC - FSV Zwickau

Westfalen: SV Rödinghausen - SC Wiedenbrück 

12:28 Uhr: Die bisherigen Ergebnisse im Überblick: Eintracht Norderstedt - TuS Dassendorf 1:2, Torgelower FC Greif - Hansa Rostock 1:4, TeBe Berlin - Viktoria Berlin 0:1, FC Oberneuland - Bremer SV 1:0. 

12:26 Uhr: Und auch Berlin hat seinen Pokalsieger gefunden. Viktoria schlägt TeBe mit 1:0.

12:25 Uhr: Auch in Bremen ist Schluss. Der FC Oberneuland schlägt den Bremer SV mit 1:0. 

12:24 Uhr: Aus, vorbei. Dassendorf schlägt Norderstedt mit 2:1, gewinnt den Hamburg-Pokal und zieht in den DFB-Pokal ein.

12:22 Uhr: Wahnsinn!! Tor in Hamburg. In der Nachspielzeit geht Dassendorf gegen Norderstedt mit 2:1 in Führung. Kristof Kurczynski trifft in der 93. Minute und könnte zum großen Helden für den Oberlisgisten werden.

12:18 Uhr: Aus. Hansa Rostock gewinnt den Verbandspokal Mecklenburg-Vorpommern mit einem 4:1 gegen Torgelow und steht damit in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokal.

12:10 Uhr: Torgelow verkürzt per Foulelfmeter auf 1:4 gegen Hansa.

12:08 Uhr: Tor in Berlin! Viktoria geht durch Philipp Brandt gegen TeBe mit 1:0 in Führung. Zehn Minuten vor dem Ende schnuppert Viktoria Berlin am Pokal-Triumph

12:04 Uhr: 4:0 für Rostock, jetzt ist hier endgültig alles klar.

12:00 Uhr: bis auf beim Spiel Torgelow gegen Rostock (0:3) herrscht noch Hochspannung auf allen Plätzen. Hier die Zwischenstände: Norderstedt gegen Dassendorf 1:1, TeBe Berlin - Viktoria Berlin 0:0, FC Oberneuland - Bremer SV 1:0.

11:56 Uhr: Ausgleich in Hamburg. Dassendorf kommt zurück ins Spiel. Der ehemalige HSV-Spieler Hendrik Dettmann gleicht gegen Eintracht Norderstedt aus.

11:45 Uhr: Das war es wohl beim Spiel zwischen Torgelow und Hansa Rostock. Hansa erhöht auf 3:0, damit ist dem Drittligisten der Pokal im Verband Mecklenburg-Vorpommern wohl nicht mehr zu nehmen.

11:30 Uhr: Weiter geht's. Die zweiten Halbzeiten laufen.

11:20 Uhr: Halbzeit auf allen vier Plätzen. Das sind die Zwischenstände:

Eintracht Norderstedt - TuS Dassendorf 1:0, Torgelower FC Greif - Hansa Rostock 0:2, TeBe Berlin - Viktoria Berlin 0:0, FC Oberneuland - Bremer SV 1:0.


11:08 Uhr: Tor in Bremen! Der FC Oberneuland geht gegen den Bremer SV mit 1:0 in Führung. Ebrima Jobe hat getroffen.

11:07 Uhr: Tor für Hansa Rostock. Der Drittligist erhöht gegen Torgelow auf 2:0. Pascal Breier hat getroffen.

11:00 Uhr: Eine halbe Stunde ist gespielt. Das sind die Zwischenstände:

Eintracht Norderstedt - TuS Dassendorf 1:0, Torgelower FC Greif - Hansa Rostock 0:1, TeBe Berlin - Viktoria Berlin 0:0, FC Oberneuland - Bremer SV 0:0.

10:55 Uhr: Die Teams sind noch zurückhaltend. In vier Partien sind bislang erst zwei Tore gefallen. 25 Minuten sind jeweils auf den Plätzen gespielt.

10:46 Uhr: Tor in Hamburg: Eintracht Norderstedt geht gegen Dassendorf durch ein Tor von Jordan Brown mit 1:0 in Führung.

10:45 Uhr: Bislang ist nur ein Tor gefallen. Der FC Hansa Rostock führt gegen Torgelow mit 1:0. Torschütze war Tanju Öztürk.

10:30 Uhr: Anpfiff auf vier Plätzen. Wer sichert sich die ersten Pokale und die ersten Tickets für die 

10:25 Uhr: Folgende Verbandsfinals stehen an:

Ab 10:30 Uhr:

Hamburg: Eintracht Norderstedt - TuS Dassendorf

Mecklenburg-Vorpommern: Torgelower FC Greif - Hansa Rostock in Neustrelitz

Berlin: TeBe Berlin - Viktoria Berlin

Bremen: FC Oberneuland - Bremer SV

Ab 14:15 Uhr:

Bayern: Viktoria Aschaffenburg - Würzburger Kickers

Brandenburg: FSV Optik Rathenow - FC Energie Cottbus

Rheinland: FSV Salmrohr - TuS Koblenz in Bad Neuenahr

Württemberg: TSV Essingen - SSV Ulm 1846 in Stuttgart

Niedersachsen: TuS Bersenbrück - SV Atlas Delmenhorst in Hannover

Sachsen: Chemnitzer FC - FSV Zwickau

Westfalen: SV Rödinghausen - SC Wiedenbrück 

Ab 16:15 Uhr:

Südwest: 1. FC Kaiserslautern - Wormatia Worms in Pirmasens

Niederrhein: Wuppertaler SV - KFC Uerdingen

Südbaden: FC 08 Villingen - 1. FC Rielasingen-Arlen in Pfullendorf

Schleswig-Holstein: VfB Lübeck - SC Weiche Flensburg 08

Sachsen-Anhalt: Germania Halberstadt - Hallescher FC

Mittelrhein: Alemannia Aachen - Fortuna Köln in Bonn

Thüringen: Preußen Bad Langensalza - FSV Wacker 90 Nordhausen in Erfurt

Saarland: SV Elversberg - 1. FC Saarbrücken

10:20 Uhr: Neben dem Finale in Berlin stehen zahlreiche Pokalfinals auf Verbandsebene an. Der Sieger des jeweiligen Endspiels gewinnt nicht nur den Verbandspokal, sondern zieht auch in die erste DFB-Pokal-Hauptrunde ein. 

10:15 Uhr: Das 76. DFB-Pokalfinale bietet eine Premiere. Erstmals ist RB Leipzig dabei, Rekordchampion FC Bayern dagegen zum 23. Mal. Anpfiff im Berliner Olympiastadion ist um 20:00 Uhr.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
von der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal