HomeSportFußballFußball international

Paris Saint-Germain: So lief die Vorstellung Torwart-Legende Buffon


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStirbt das Schaltgetriebe bald aus?Symbolbild für einen TextSlowakei: Auto rast in Bushaltestelle – ToteSymbolbild für einen TextVon Anhalt will Tom Kaulitz adoptierenSymbolbild für einen TextMann bedroht Passanten mit MesserSymbolbild für einen TextHunziker-Tochter enthüllt BabygeschlechtSymbolbild für einen TextBöse Verletzung: Sorge um Schalke-StarSymbolbild für einen TextPolitiker macht Liebeserklärung im Live-TVSymbolbild für einen TextWestafrika: Präsident gibt nach Putsch aufSymbolbild für einen TextTränengas-Einsatz: Ligaspiel unterbrochenSymbolbild für einen TextPolizei verwechselt MannschaftsbusSymbolbild für einen TextKleiner Junge stürzt aus viertem StockSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Konzert: Helene-Fischer-Fans wütend

So lief die Vorstellung von Neuzugang Buffon

Von t-online, iger

Aktualisiert am 09.07.2018Lesedauer: 2 Min.
Neuzugang Gianluigi Buffon: Paris St. Germain präsentierte am Montag die italienische Torwartlegende.
Neuzugang Gianluigi Buffon: Paris St. Germain präsentierte am Montag die italienische Torwartlegende. (Quelle: PanoramiC/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach 17 Jahren bei Juventus Turin geht Gianluigi Buffon bei Paris St. Germain ein neues Abenteuer ein – und das mit 40 Jahren. Der Torwart stellt sich jetzt noch mal neuen Herausforderungen.

Torwart-Star Gianluigi Buffon will es noch einmal wissen und wird zumindest in der kommenden Saison bei seinem neuen Verein Paris Saint-Germain zum Einsatz kommen. 17 Jahre lang hat er vor seinem neuen Wechsel die erste Rolle als Keeper bei seinem Heimatverein Juventus Turin gespielt.

  • Buffon wechselt zu Tuchel

Unter dem neuen Klub-Trainer Thomas Tuchel gibt er jetzt Vollgas. Der 40-Jährige sagte am Montag bei seiner Präsentation beim französischen Meister im Prinzenpark-Stadion: "Ich möchte beweisen, dass ich immer noch ein großer Torhüter bin, und das werde ich – glaube ich – auch schaffen."

"Ich kann dazu beitragen PSG besser zu machen"

Zu einem Karriereende hat der Torwart eine klare Haltung: "Mit 30 habe ich gedacht, ich hätte noch drei oder vier Jahre vor mir – und jetzt bin ich schon 40." Und weiter: "Wenn man in der Nationalelf spielt, bedeutet das, dass man auf höchstem Niveau wettbewerbsfähig ist." Allein für die "Alte Dame" hat er in den letzten 17 Jahren 656 Pflichtspiele absolviert.

"Gigi", wie er von seinen Fans genannt wird, stellte klar, dass er immer nach neuen Herausforderungen gesucht habe. Der 176-malige Nationalspieler sehe es jedoch nicht als großes Ziel an, mit Paris erstmals die Champions League zu gewinnen. "Ich glaube, ich kann dazu beitragen, PSG besser zu machen. Weder ich noch der Klub sind vom Gewinn der Champions League besessen."

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
imago 74692753
Putins Arsenal des Schreckens

2006 wurde der Italiener in Deutschland Weltmeister, gewann neun italienische Meistertitel und ist somit der erfolgreichste Profi der Serie A. Stellt die Champions League denn wirklich keinen Reiz für den 40-Jährigen dar, zumal die Ikone bereits dreimal im Finale stand?

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Buffon: "Wenn man zu Beginn einer Saison die Ziele auf den Gewinn der Champions League beschränken würde, wäre man ein totaler Idiot." Für seine kommenden Erfolge ist eines besonders wichtig: "Ich bin 40 Jahre alt, aber mental und physisch in exzellenter Verfassung. Ich will zeigen, dass ich ein großer Torhüter bin und bin mir sicher, dass ich es zeigen werde."

Trainer Thomas Tuchel hat nun fünf Torhüter zur Auswahl. Für den deutschen Nationaltorwart Kevin Trapp kann es mit der weiteren Verpflichtung von Buffon jetzt eng werden. Der 40-Jährige gab jedoch an, dass es keine Garantie für einen Stammplatz gebe: "Mir hat noch nie jemand einen Stammplatz garantiert."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Twitter-Profil von Gianluigi Buffon
  • Daten via "transfermarkt.de"
  • Nachrichtenagentur sid
  • dpa
  • Eigene Recherchen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Benjamin Zurmühl
Gianluigi BuffonJuventus TurinParisParis SGThomas Tuchel
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website