Sie sind hier: Home > Themen >

Afghanistan

Ursula von der Leyen benennt Kaserne nach gefallenem Bundeswehr-Soldaten

Ursula von der Leyen benennt Kaserne nach gefallenem Bundeswehr-Soldaten

In Hannover ist erstmals eine Kaserne nach einem Bundeswehr-Soldaten benannt worden, der im Ausland gestorben ist. Zuvor trug der Stützpunkt den Namen eines Generals aus dem Ersten Weltkrieg. Verteidigungsministerin  Ursula von der Leyen (CDU) hat eine Kaserne ... mehr
Bund will Ausbildung von Flüchtlingen in Heimatländern finanzieren

Bund will Ausbildung von Flüchtlingen in Heimatländern finanzieren

Die Bundesregierung will Flüchtlinge mit einem neuen Programm zur freiwilligen Rückkehr in ihre Heimatländer bewegen. Siemens werde zum Beispiel mit dem Entwicklungsministerium Ausbildungsberufe  im Irak  anbieten. Bundesentwicklungsminister Gerd Müller ( CSU) sagte ... mehr
Afghanistan: Abschiebeflug aus Deutschland in Kabul gelandet

Afghanistan: Abschiebeflug aus Deutschland in Kabul gelandet

Ein Abschiebeflugzeug aus Deutschland mit abgelehnten afghanischen Asylbewerbern ist in Kabul gelandet. Die Abschiebungen bleiben wegen der kritischen Lage in Afghanistan weiterhin umstritten. Trotz der Eskalation der Gewalt in Afghanistan hat Deutschland eine weitere ... mehr
Besuch in Afghanistan: Von der Leyen ruft zur Aussöhnung mit Taliban auf

Besuch in Afghanistan: Von der Leyen ruft zur Aussöhnung mit Taliban auf

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat bei einem Besuch in Afghanistan zur Aussöhnung mit den Taliban aufgerufen. Statt militärischer Konfrontation wünsche sie sich mehr politische Prozesse. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen ... mehr
Flüchtlingsräte kritisieren Afghanistan-Abschiebungen

Flüchtlingsräte kritisieren Afghanistan-Abschiebungen

Die Flüchtlingsräte Sachsens und Sachsen-Anhalts haben einen für Montag geplanten Abschiebeflug nach Afghanistan scharf kritisiert. Die vom Flughafen Leipzig/Halle aus geplanten zwangsweisen Rückführungen seien an Absurdität nicht zu überbieten, heißt es in einer ... mehr

Afghanischer Luftangriff auf Koranschule: 50 tote Zivilisten

Kabul (dpa) - Bei einem schweren Raketenangriff der afghanischen Luftwaffe auf ein angebliches Talibantreffen in der nordafghanischen Provinz Kundus könnten um die 50 Zivilisten getötet worden sein. Das sagte ein Stammesältester aus dem betroffenen Bezirk Dascht ... mehr

Afghanistan: Viele Tote bei Luftangriff auf Koranschule

Kabul (dpa) - Bei Angriffen der afghanischen Luftwaffe auf ein angebliches Talibantreffen in der Nordprovinz Kundus sind zwischen 15 und 60 Menschen getötet worden - darunter offenbar Zivilisten. Nach Angaben der Armee ist unter den Toten auch ein hoher Taliban-Beamter ... mehr

Immer mehr Kundgebungen für Frieden in Südafghanistan

Kabul (dpa) - In der Provinz Helmand im Süden Afghanistans wächst der zivile Widerstand gegen den Krieg zwischen den radikalislamischen Taliban und der Armee. In der Provinzhauptstadt Laschkargah gibt es bereits seit mehreren Tagen Proteste ... mehr

Afghanistan bestätigt: Parlamentswahl erst im Oktober

Kabul (dpa) - Die Parlamentswahl im kriegszerrissenen Afghanistan ist auf den 20. Oktober verschoben worden. Das teilte die Unabhängige Wahlkommission in der Hauptstadt Kabul mit. Die lange überfällige Wahl sollte zunächst im Juli stattfinden. Hintergrund ... mehr

Pakistan: Bleibeerlaubnis für afghanische Flüchtlinge

Kabul (dpa) - Pakistan verlängert die Aufenthaltserlaubnis für Hunderttausende afghanische Flüchtlinge im Land bis Ende Juni. Ein Beamter aus dem zuständigen Ministerium bestätigte die Entscheidung - einen Tag vor Ablauf der bisherigen Regelung. Es fehle ... mehr

Deutschland schiebt zehn Afghanen nach Afghanistan ab

Kabul (dpa) - Trotz der Eskalation der Gewalt in Afghanistan hat Deutschland eine weitere Gruppe von abgelehnten afghanischen Asylbewerbern abgeschoben. Ein aus Leipzig-Halle kommendes Flugzeug sei am Morgen in Kabul eingetroffen, bestätigte ein Vertreter einer ... mehr

Mehr zum Thema Afghanistan im Web suchen

Abschiebeflug aus Deutschland in Kabul angekommen

Kabul (dpa) - Trotz der Eskalation der Gewalt in Afghanistan hat Deutschland eine weitere Gruppe von abgelehnten afghanischen Asylbewerbern abgeschoben. Ein aus Leipzig-Halle kommendes Flugzeug sei am Morgen in Kabul eingetroffen, bestätigte ein Vertreter einer ... mehr

Von der Leyen dringt auf Reformen in Afghanistan

Kabul (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat bei einem Besuch in der afghanischen Hauptstadt Kabul einen entschlossenen Kampf gegen die Korruption angemahnt. Es sei wichtig, dass Regierung, Ministerien und Verwaltung bereit seien, den Modernisierungs ... mehr

Hindernis für Abschiebungen: Herkunftsländer mauern oft bei Ersatzpapieren

Fehlende Papiere sind der Hauptgrund dafür, dass immer weniger abgelehnte Asylbewerber abgeschoben werden können. Schuld ist oft die mangelnde Unterstützung durch die Herkunftsländer. Die Zahl abgelehnter Asylbewerber und Migranten ohne Aufenthaltsrecht, die wegen ... mehr

Von der Leyen zu politischen Gesprächen in Kabul

Kabul (dpa) - Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen ist Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in der afghanischen Hauptstadt Kabul eingetroffen. Dort will sie politische Gespräche führen - unter anderem mit dem Staatspräsidenten Aschraf Ghani ... mehr

Von der Leyen pocht auf mehr Geld für die Bundeswehr

Masar-i-Scharif (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hält die im Koalitionsvertrag vereinbarten Mittel für die Bundeswehr für nicht ausreichend. «Ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass der 51. Finanzplan ein gutes Fundament ist, aber nicht reichen ... mehr

Ministerin stellt Truppe auf langen Afghanistan-Einsatz ein

Masar-i-Scharif (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat die Bundeswehr in Afghanistan auf einen Einsatz ohne absehbares Ende eingestimmt. Das Land sei noch nicht in der Lage, alleine die Sicherheitsverantwortung zu übernehmen, sagte die Ministerin ... mehr

Von der Leyen besucht Soldaten in Afghanistan

Masar-i-Scharif (dpa) - Wegen der geplanten Truppenaufstockung in Afghanistan ist Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zu einem Besuch der Bundeswehrsoldaten vor Ort eingetroffen. Sie landete am Abend begleitet von Abgeordneten des Verteidigungsausschusses ... mehr

Mutmaßlicher Taliban aus Worms: Bundesanwaltschaft ermittelt

Wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung hat die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe Ermittlungen gegen einen Mann aus Worms aufgenommen. Das sagte eine Sprecherin der Behörde am Freitag. Nach Medienberichten ... mehr

Bundeswehr: Deutschland schickt mehr Soldaten in den Einsatz

Der Bundestag weitet die Einsätze im Irak und in Afghanistan aus und schickt mehr Soldaten der Bundeswehr. Der Ausgang der Einsätze ist ungewiss. Der Bundestag hat der Ausweitung von zwei der größten und wichtigsten Bundeswehreinsätze zugestimmt. Die Abgeordneten ... mehr

17-Jähriges Gewaltopfer hat früher Notruf abgesetzt

Das in einer Wohnung in Flensburg getötete 17-jährige Mädchen hat in der Vergangenheit bereits mindestens einmal die Polizei wegen Bedrohung um Hilfe gerufen. Die Ermittlungen hätten ergeben, dass sie einen Notruf abgesetzt, dann aber bei der Befragung durch die Polizei ... mehr

Flüchtlingsaktivisten: Nächster Abschiebeflug nach Kabul

Kabul (dpa) - Bund und Länder planen für abgelehnte afghanische Asylbewerber offenbar wieder einen Abschiebeflug nach Kabul. Der Flug solle am Montag am Flughafen Halle-Leipzig starten, meldete der meist gut informierte Bayerische Flüchtlingsrat über Twitter. Nach einem ... mehr

Mädchen in Flensburg erstochen: Landtag wird involviert

Zehn Tag nach dem gewaltsamen Tod einer 17-Jährigen in Flensburg befasst sich heute in Kiel der Sozialausschuss des Landtages mit dem Fall. Die SPD hat eine Sondersitzung beantragt. Die 17-Jährige war am 12. März in ihrer Wohnung mit einem Messer erstochen worden. Wegen ... mehr

Mindestens 31 Tote bei IS-Anschlag zum Neujahrsfest in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einem Selbstmordanschlag der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf Neujahrsfestlichkeiten in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 31 Menschen getötet worden. Das sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Mindestens 65 weitere ... mehr

Konflikte: Mindestens 31 Tote bei IS-Anschlag zum Neujahrsfest in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einem Selbstmordanschlag der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf Neujahrsfestlichkeiten in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 31 Menschen getötet worden. Das sagte der Sprecher des Gesundheitsministeriums, Wahidullah Madschroh ... mehr

Afghanistan: Selbstmordanschlag des IS – Mindestens 29 Tote in Kabul

Terror zum persischen Neujahrsfest: Bei einem Selbstmordanschlag in Kabul sind nach offiziellen Angaben mindestens 29 Menschen getötet und 52  weitere verletzt worden. In der afghanischen Hauptstadt Kabul sind bei einem Selbstmordanschlag am Neujahrstag des Landes ... mehr

Mindestens 29 Tote bei IS-Anschlag in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einem Selbstmordanschlag der Terrormiliz Islamischer Staat auf Neujahrsfestlichkeiten in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 29 Menschen getötet worden. Das sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Mindestens 52 weitere Menschen ... mehr

Mindestens 26 Tote bei Anschlag auf Neujahrsfest in Kabul

Kabul (dpa) - In der afghanischen Hauptstadt Kabul sind bei einem Selbstmordanschlag am Neujahrstag des Landes mindestens 26 Menschen getötet worden. Weitere 18 seien bisher als verletzt gemeldet worden, sagte ein Sprecher des Innenministeriums, Nasrat Rahimi ... mehr

Gedenkfeier für 17-jährige Getötete in Flensburg

Flensburg (dpa) - Bei einer bewegenden Gedenkfeier in der Flensburger Nikolaikirche haben rund 200 Menschen der bei einem Gewaltverbrechen getöteten 17-Jährigen gedacht. Viele brachten Lichter und Blumen mit in die Kirche, um an die junge Frau zu erinnern, die am Montag ... mehr

Gedenkfeier für 17-jährige Getötete in Flensburg

Bei einer bewegenden Gedenkfeier in der Flensburger Nikolaikirche haben rund 200 Menschen der bei einem Gewaltverbrechen getöteten 17-Jährigen gedacht. Viele brachten am Freitagabend Lichter und Blumen mit in die Kirche, um an die junge Frau zu erinnern, die am Montag ... mehr

Kriminalität: Bewegende Gedenkfeier für 17-jährige Getötete in Flensburg

Flensburg (dpa) - Bei einer bewegenden Gedenkfeier in der Flensburger Nikolaikirche haben rund 200 Menschen der bei einem Gewaltverbrechen getöteten 17-Jährigen gedacht. Die Tat erschüttere und sei nicht zu begreifen, sagte Stadtpastor Johannes Ahrens in seiner ... mehr

«Focus»: In Afghanistan gefasster Deutscher war Talibanmann

Berlin (dpa) - Der Ende Februar in Afghanistan gefangengenommene Deutsche Thomas K. soll nach einem «Focus»-Bericht eine bedeutende Figur der radikalislamischen Taliban gewesen sein. Er habe enge Kontakte zum terroristischen Haqqani-Netzwerk unterhalten, das als Urheber ... mehr

17-Jährige getötet - Jugendamt betreute Opfer und Tatverdächtigen

Flensburg (dpa) - Die tödlichen Stiche auf eine 17-Jährige in Flensburg waren offensichtlich eine Beziehungstat. Der Sprecher der Stadt, Clemens Teschendorf, sagte über den Verdacht gegen einen 18-jährigen Asylbewerber: «Die Polizei geht nach den bisherigen Ermittlungen ... mehr

Kriminalität: Jugendamt betreute getötete 17-Jährige und Tatverdächtigen

Flensburg (dpa) - Nach den tödlichen Stichen auf eine 17-Jährige in Flensburg könnten auf das Jugendamt der Stadt unangenehme Fragen zukommen. Das Opfer und der mutmaßliche Täter, ein 18 Jahre alter Asylbewerber aus Afghanistan, waren beide bis zuletzt ... mehr

Getötete 17-Jährige in Flensburg: Verdächtiger und Opfer kannten sich gut

Nach dem Tod einer Jugendlichen in Flensburg sind weitere Details zu den Umständen bekannt geworden. Die 17-Jährige war mit einem Messer tödlich verletzt worden. Tatverdächtig ist ein 18-Jähriger. Nach dem gewaltsamen Tod einer 17-Jährigen in Flensburg sind das Motiv ... mehr

Flensburgs Oberbürgermeisterin schockiert über Gewalttat

Nach dem gewaltsamen Tod einer 17-Jährigen hat sich Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD) bestürzt geäußert. "Ich bin grundsätzlich schockiert, weil das ein so tragischer Vorfall ist", sagte Lange am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. "Ich hoffe ... mehr

Mädchen erstochen - 18-Jähriger in Untersuchungshaft

Flensburg (dpa) - Nach dem gewaltsamen Tod einer 17-Jährigen in Flensburg sind das Motiv und die Hintergründe der Tat noch unklar. Der 18 Jahre alte Tatverdächtige aus dem Freundeskreis des Opfers habe sich beim Haftrichter nicht geäußert, sagte die Leitende ... mehr

Tod von 17-Jähriger: Tatverdächtiger ist Asylbewerber

Bei dem Tatverdächtigen im Fall des gewaltsamen Todes einer 17-Jährigen in Flensburg handelt es sich um einen Asylbewerber aus Afghanistan. "Der 18-Jährige lebte seit 2015 in Deutschland", sagte die Leitende Staatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt am Mittwoch ... mehr

Kanzlerinnenwahl: Angela Merkel hat Deutschland sich verändern lassen

Am Mittwoch soll Angela Merkel erneut zur Bundeskanzlerin gewählt werden. In zwölf Jahren hat sie vor allem Krisen verwaltet – und sich Deutschland nebenbei verändern lassen. Für den 7. September 2005 steht in Angela Merkels Kalender ein Wahlkampftermin in Berlin ... mehr

Nächtliches Handy-Verbot der Taliban in Afghanistan

Kabul (dpa) - Wegen eines nächtlichen Telefonierverbots der radikalislamischen Taliban sind mindestens fünf afghanische Provinzen ab 18.00 Uhr teilweise oder vollständig nicht mehr erreichbar. Das bestätigte ein Sprecher des Ministeriums für Kommunikation. Die Taliban ... mehr

Taliban nehmen Bezirkszentrum in Westafghanistan ein - Tote

Kabul (dpa) - Die radikalislamischen Taliban haben in der schwer umkämpften westafghanischen Provinz Farah ein Bezirkszentrum erobert. Der Leiter des Provinzrats, Farid Bachtawar, sagte am Morgen, das Büro des Bezirksgouverneurs in Anar Dara und das Polizeihauptquartier ... mehr

Afghanistan: Dutzende Tote bei Taliban-Überfall auf Sicherheitskräfte

Kabul (dpa) - Im Westen Afghanistans haben radikalislamische Taliban aus einem Hinterhalt mindestens 18 Sicherheitskräfte getötet. Bei dem Überfall in der Provinz Farah seien auch Dutzende Taliban-Kämpfer ums Leben gekommen, teilte ein Sprecher des Provinzrates ... mehr

Mindestens neun Tote bei IS-Anschlag auf Schiiten in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einem Selbstmordattentat der Terrormiliz IS auf eine Versammlung in der Nähe einer schiitischen Moschee sind in der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestens neun Menschen getötet worden. Mindestens 18 weitere Menschen wurden verletzt ... mehr

17 Tote bei Taliban-Angriff auf Sicherheitskräfte in Nordafghanistan

Kabul (dpa) - Bei einem Angriff der radikalislamischen Taliban auf mehrere Sicherheitsposten der afghanischen Polizei und Armee sind in Nordafghanistan 17 Menschen getötet worden. Der Polizeichef der Provinz Tachar sagte, die Taliban hätten die Posten im Bezirk Chwascha ... mehr

Mutmaßlicher deutscher Islamist in Afghanistan verhaftet

Ein mutmaßlicher Islamist aus Worms ist in Afghanistan verhaftet worden. Die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz übernimmt den Fall. Die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz hat die Festnahme eines mutmaßlichen Islamisten aus Worms in Afghanistan bestätigt. Gegen ... mehr

Mutmaßlicher Islamist aus Worms in Afghanistan festgenommen

Mainz (dpa) - Die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz hat die Festnahme eines mutmaßlichen Islamisten aus Worms in Afghanistan bestätigt. Gegen den Mann laufe ein Ermittlungsverfahren in Deutschland, heißt es. Ein Auslieferungsersuchen werde deswegen ... mehr

Bundeswehrverband fordert Anschaffung von Kampfdrohnen

Nach der Aufstockung der Bundeswehrtruppen in Afghanistan dringt der Bundeswehrverband nun auf die Anschaffung von Kampfdrohnen. Verbandschef Wüstner sagt, "alles andere wäre unverantwortlich". Nach dem Kabinettsbeschluss zur Ausweitung der drei wichtigsten ... mehr

Bundeswehrverband dringt auf Anschaffung von Kampfdrohnen

Berlin (dpa) - Nach dem Kabinettsbeschluss zur Ausweitung der drei wichtigsten Auslandseinsätze der Truppe hat der Bundeswehrverband an die Bundestagsabgeordneten appelliert, sich der Beschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen nicht zu verweigern. «Die Bundeswehr ... mehr

SWR: "Deutscher Taliban" in Afghanistan stammt aus Worms

Ein in Afghanistan festgenommener Talibankämpfer stammt einem Bericht des Südwestrundfunks zufolge aus Worms. Es handele sich um einen "mutmaßlichen Islamisten mit deutscher Staatsangehörigkeit", berichtete der SWR am Mittwoch unter Berufung auf eine schriftliche ... mehr

Kabinett beschließt Verlängerung von Bundeswehreinsätzen

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat die Verlängerung von sechs Bundeswehreinsätzen mit derzeit rund 2600 Soldaten beschlossen. Das letzte Wort hat der Bundestag, eine Zustimmung gilt aber als sicher. Die Afghanistan-Truppe soll von derzeit höchstens 980 Soldaten ... mehr

Von der Leyen rechtfertigt Auslandseinsätze

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat die Bundeswehreinsätze in Afghanistan und im Irak gegen islamistische Extremisten gerechtfertigt und mehr Geld für das deutsche Militär gefordert. Bei der Bundeswehr gebe es «hohle Strukturen ... mehr

Kabinett entscheidet über wichtigste Bundeswehreinsätze

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett entscheidet heute über die Verlängerung von sechs Bundeswehreinsätzen, an denen derzeit zusammen rund 2600 Soldaten teilnehmen. Darunter sind die drei wichtigsten Missionen der deutschen Streitkräfte in Mali, in Afghanistan und im Kampf ... mehr

Verteidigung: Bundeswehrtruppe in Mali wird aufgestockt

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will den größten und gefährlichsten Auslandseinsatz der Bundeswehr, den im westafrikanischen Krisenland Mali, ausweiten. Statt bisher höchstens 1000 sollen sich künftig bis zu 1100 Soldaten an der UN-Mission zur Stabilisierung ... mehr

Neue Irak-Mission der Budneswehr: Eine sinnlose Gefahr für deutsche Soldaten

Die Bundeswehr soll künftig auch Teile der irakischen Armee ausbilden – das passende Mandat soll der Bundestag im Eilverfahren absegnen. Damit schickt die Bundesregierung Soldaten ohne erkennbare Strategie in ein politisches Minenfeld. Es ist eine unverantwortliche ... mehr

Bundesregierung zeichnet düsteres Bild von Afghanistan

Die Bundesregierung will weitere Soldaten nach Afghanistan schicken. Regelmäßig werden Geflüchtete dorthin abgeschoben. Dabei ist das Land in einem desolaten Zustand. Die Bundesregierung zeichnet einem Medienbericht zufolge in ihrem Perspektivbericht zu Afghanistan ... mehr
 


shopping-portal