Sie sind hier: Home > Themen >

Altersvorsorge

Thema

Altersvorsorge

Lebensversicherung: Ex-Kunden erhalten Nachschlag

Lebensversicherung: Ex-Kunden erhalten Nachschlag

Wer seine Lebensversicherung vorzeitig kündigt, macht oft ein schlechtes Geschäft. Der Bundesgerichtshof ( BGH) hat aber dafür gesorgt, dass Ex-Kunden ein Mindestbetrag zusteht. Will der Versicherer sich darum drücken, hat der Kunde Anspruch auf eine Nachzahlung ... mehr
Millionen Deutsche haben die falsche Altersvorsorge

Millionen Deutsche haben die falsche Altersvorsorge

Riestern oder Rente vom Chef? Millionen Deutsche sparen offenbar falsch für den Ruhestand - und verschenken dabei Geld. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA). Die Experten haben Riester-Angebote und solche zur betrieblichen ... mehr
Rentenversicherung: Bund muss erhebliche Zuschüsse zahlen

Rentenversicherung: Bund muss erhebliche Zuschüsse zahlen

Die Ausgaben des Bundes für die Renten steigen in den kommenden Jahren dramatisch an. Das berichtet die "Bild"-Zeitung und beruft sich dabei auf den Finanzplan des Bundes. Danach sollen dessen Zuschüsse in die Rentenversicherung von 81,2 Milliarden Euro in diesem ... mehr
Lebensversicherungen im Test: Debeka gewinnt Renditenvergleich

Lebensversicherungen im Test: Debeka gewinnt Renditenvergleich

Das Zinstief an den Finanzmärkten macht Lebensversicherern zu schaffen - sie können den einst versprochenen Garantiezins kaum noch erwirtschaften. Zudem sorgen die hohen Provisionen beim Abschluss immer wieder für Diskussionen. Dennoch: Lebensversicherungen ... mehr
Beamte kosten Bund mehr als 465 Milliarden Euro

Beamte kosten Bund mehr als 465 Milliarden Euro

Beamtenpensionen kommen den Bund richtig teuer: Der "Bild"-Zeitung zufolge beliefen sich die zu erwartenden Kosten für die Pensionen und Beihilfen der heute aktiven Beamten und Ruheständler bei Bund, Post und Bahn Ende 2012 auf 465,4 Milliarden Euro. Das waren ... mehr

Sozialverband: Rente verliert an Kaufkraft

Seit 2004 haben die Renten massiv an Kaufkraft eingebüßt. Wie der Sozialverband Deutschland (SoVD) berichtet, können sich Rentner im Westen heute von ihren Bezügen fast zwölf Prozent und im Osten fast acht Prozent weniger leisten als noch vor neun Jahren ... mehr

Handwerks-Präsident zur Rente: "Wer kann, soll bis 70 arbeiten"

Die Mehrheit der Arbeitnehmer kann sich nicht vorstellen, bis zum künftig geltenden Rentenalter mit 67 ihren Job auszuüben. Im Handwerk ist das offenbar anders. Viele Ältere seien fit, sagte Verbandspräsident Otto Kentzler dem Magazin "Focus". Sein Fazit ... mehr

Immer mehr Frauen droht die Altersarmut

Jede dritte Frau in Deutschland kümmert sich nicht um ihre finanzielle Versorgung im Alter und setzt sich damit einem erhöhten Risiko der Altersarmut aus. Ganze 30 Prozent der 18- bis 65-jährigen Frauen in Deutschland zahlen keinen einzigen Cent in eine eigene ... mehr

Ausländer füttern die Rentenkasse

Ausländische Staatsangehörige zahlen so viel in die deutsche Rentenkasse ein wie noch nie. Das berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf Daten der Deutsche Rentenversicherung Bund. Demnach lag die Zahl ausländischer Versicherter zuletzt bei fast 4,2 Millionen ... mehr

Ifo-Chef Werner Sinn prophezeit gesellschaftliche Krise in Deutschland

Ifo-Chef Hans-Werner Sinn hat eine gesellschaftliche Krise in Deutschland vorhergesagt. Sie wird durch den demografischen Wandel - die zunehmende Überalterung der Bevölkerung - verursacht und ist laut Sinn unabwendbar. Die Folgen sind drastisch: Sinn rechnete in einem ... mehr

Rürup hält steigendes Alter bei Renteneintritt für unausweichlich

Die Rente mit 67 ist beschlossen, auch wenn sich die Mehrheit der Arbeitnehmer nicht vorstellen kann, dann noch fit für den Job zu sein. Aber sogar diese Grenze wird in Zukunft nicht zu halten sein, glaubt der Wirtschaftswissenschaftler und Rentenexperte ... mehr

DGB fordert Aus für Riester-Rente

Daumen runter für die Riester-Rente: Im Zuge der Debatte über die steigende Gefahr der Altersarmut in Deutschland hat der Deutsche Gewerkschaftsbund die Verschwendung von Steuer-Milliarden für Riester-Verträge harsch kritisiert. Angesicht der zuletzt geschrumpften ... mehr

"Finanztest": Besser Altersteilzeit als Frührente

Wer nicht bis zum gesetzlichen Rentenalter arbeiten möchte, sollte vorher besser in Altersteilzeit gehen als in Frührente. Nach Berechnungen der Zeitschrift "Finanztest" (August-Ausgabe, ab 17.07.) können Arbeitnehmer in Altersteilzeit einen Verlust von Tausenden ... mehr

Pensionen steigen zehnmal mehr als Rente im Westen

Pensionen für ehemalige Staatsdiener fallen traditionell üppiger aus als die Angestellten-Renten. In diesem Jahr ist der Unterschied aber besonders deutlich: Während Pensionäre durch gleich zwei Erhöhungen rund 2,4 Prozent mehr bekommen, beträgt der Aufschlag ... mehr

Riester-Verträge nicht vorschnell kündigen

Seit Einführung der Riester Rente im Jahr 2002 gibt es immer wieder Kritik von Experten. Der Vorwurf: schwache Rendite, unflexibel und teuer. Viele Verbraucher sind von ihrer Riester-Rente daher nach einer Weile enttäuscht. "Sie sollten den Vertrag trotz der vielfach ... mehr

Riester-Rente verliert an Zuwachs - Eintritt von Marktsättigung

Die Zahl der Verträge für eine staatlich geförderte private Riester-Rente ist offenbar erstmals seit der Einführung gesunken. Die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) schreibt, das Bundesarbeitsministerium habe im ersten Quartal 2013 etwa 15,7 Millionen bestehende ... mehr

Altersarmut: Gastarbeitern droht ganz niedrige Rente

Noch geht es den meisten Rentnern im Alter recht gut. Doch die Gefahr, im Ruhestand zu verarmen wird größer. Und schon jetzt gibt es Gruppen von Senioren, die im Alter mit sehr wenig Geld auskommen müssen: Über 40 Prozent der in Deutschland lebenden ... mehr

Rentenbeitrag: Senkung sorgt für Ersparnisse von unter zehn Euro

Der Beitragssatz für die gesetzliche Rentenversicherung sinkt Anfang 2014 voraussichtlich von 18,9 auf 18,4 Prozent. Das ist mehr als bisher angenommen. Über die Zahl berichtet die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf ein internes Schreiben der Deutschen ... mehr

Die neue Allianz-Lebensversicherung: Alle Änderungen hier!

Der größte deutsche Versicherer, die Allianz, hat Lebensversicherungen mit eingeschränkten Zins-Garantien entworfen. Die neuen Modelle entstanden unter dem Druck des Zinstiefs an den Finanzmärkten. Anders als bisher üblich soll in der Produktlinie "Perspektive ... mehr

Rente: Deutsche arbeiten so lange wie seit Jahren nicht

Die Beschäftigten in Deutschland sind nach Informationen der "Bild"-Zeitung im vergangenen Jahr so spät in die Rente gestartet wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Demnach sanken zugleich die Abschläge wegen vorgezogenen Renteneintritts auf den niedrigsten ... mehr

Die Nebenwirkungen, wenn die Rentenbeiträge sinken

Im Januar 2014 könnten der Beitragssatz zur gesetzlichen Rentenversicherung erneut sinken. Das hängt mit den hohen Rücklagen der Rentenkassen zusammen. Für Arbeitgeber würde dies geringere Belastungen bedeuten und auch Arbeitnehmer hätten etwas mehr Netto vom Brutto ... mehr

Volle Rentenkasse: Beitragssatz dürfte erneut sinken

Der Beitragssatz für die Rentenversicherung könnte Anfang 2014 zum dritten Mal in Folge sinken. Die Deutsche Presse-Agentur will erfahren haben, dass es Spielraum für eine erneute Reduzierung gibt, weil die Beschäftigungslage so gut ist. Der Beitragssatz ... mehr

Hälfte der Arbeitnehmer hält Rente mit 67 für unrealistisch

Fast die Hälfte der aktuell Berufstätigen glaubt nicht, auch im Alter von 67 Jahren noch arbeiten zu können, um die volle Rente zu bekommen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage für den Deutschen Gewerkschaftsbund ( DGB), über die die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) berichtet ... mehr

Betriebsrente nach drei Jahren: EU sichert Rechte bei Jobwechsel

Gute Nachricht für alle Betriebsrentner: Wer von einem deutschen Unternehmen zu einem anderen Arbeitgeber wechselt, soll seine Ansprüche leichter bewahren können. Die EU-Arbeits- und Sozialminister haben jetzt in Luxemburg neue Regeln zu der Rente vom Chef vereinbart ... mehr

Rente: Erst mit 69 Jahren in den Ruhestand - positive Auswirkungen für alle

Die meisten der heute arbeitenden Menschen werden erst mit 67 Jahren in Rente gehen können, um staatliche Altersbezüge ohne Abschläge zu bekommen. Eine neue Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung ( RWI) untersuchte die Effekte ... mehr

Rentenversicherung "massiv ungerecht": Franz Ruland kritisiert scharf

Als "massiv ungerecht" bezeichnet der Ex-Chef der Rentenversicherung, Franz Ruland, das derzeitige System der Altersabsicherung in Deutschland. Ihn stört, dass Ostdeutsche für den gleichen Lohn mehr Rente bekommen. Hintergrund ... mehr

DGB befürchtet zunehmende Altersarmut in Deutschland

Der Deutsche Gewerkschaftsbund ( DGB) schaut besorgt in die Zukunft. Denn die Zahl der Minirenten in Deutschland steigt immer weiter an. "Die Rente befindet sich im Sinkflug. Damit kommt tatsächlich wachsende Altersarmut auf uns zu", sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie ... mehr

Rente Deutschland: Jeder zweite Rentner lebt von weniger als Hartz IV

Die Gefahr, im Alter zu verarmen, wird in Deutschland offenbar immer größer. Von der gesetzlichen Rente allein können viele Ruheständler hierzulande ihr Leben kaum noch finanzieren. Die jüngste Jahresstatistik der Deutschen Rentenversicherung zeigt: Fast jede zweite ... mehr

Rentenversicherung zahlt Millionen Euro an Menschen ohne Ansprüche

Die gesetzliche Rentenversicherung zahlt wohl unnötig Millionen Euro an Menschen ohne Ansprüche. Dabei handelt es sich um jede Menge Geld, wie "Focus Money Online" meldet. Tatsächliche Fehlzahlungen seien sogar noch höher. Ob das Geld jemals zurückkommt, ist nicht ... mehr

Italien deckt Rentenbetrug auf: Verwandte kassieren Renten von Toten

Sozialbetrug in Italien: In hunderten Fällen haben Norditaliener widerrechtlich die Renten von Verwandten bezogen, die oftmals schon jahrelang tot waren. Das haben laut italienischen Medienberichten Überprüfungen durch die Finanzpolizei in der Region um Lecco ... mehr

Riester-Sparer müssen Kinderzulage bei Scheidung neu regeln

Die Kinderzulage für die staatliche Riester-Förderung ist an den Bezug des Kindergeldes geknüpft. Das bedeutet: Im Scheidungsfall müssen Eltern unter Umständen die Kinderzulage für ihre Verträge neu regeln. Darauf weist die Aktion "Finanzwissen ... mehr

Ergo-Versicherung schafft Garantiezins für Lebensversicherungen ab

Das Zinstief an den Finanzmärkten macht Lebensversicherern zu schaffen - sie können den einst versprochenen Garantiezins mit überwiegend risikoarmen Anlagen kaum noch erwirtschaften. Die Ergo-Versicherung reagiert nun auf diese Lage und schafft den Garantiezins ... mehr

Rente: Beiträge könnten weiter sinken

Die boomende Wirtschaft spült Milliarden in die Rentenkassen. Der Beitrag zur Rentenversicherung ist deswegen zuletzt stark gesunken. Und hält der Aufschwung weiter an, könnten die Rentenbeiträge schon 2014 weiter sinken. Das berichtet die "Bild"-Zeitung und beruft ... mehr

Alte Lebensversicherungen: Warum Sie nicht kündigen sollten

Die Zinsen bei Lebensversicherungen sind so niedrig wie nie zuvor - wenngleich viele Anbieter jahrzehntelanges Sparen noch mit vergleichsweise attraktiven Renditen belohnen. Wer dagegen einen alten Vertrag mit heute unerreichbarer Verzinsung besitzt, sollte ihn nicht ... mehr

Gewerkschaft Ver.di wird von eigenen Betriebsrentnern verklagt

Frühere Ver.di-Angestellte überrollen ihren Ex-Arbeitgeber mit einer Klagewelle. Der Grund ist, dass sie sich bei ihrer betrieblichen Altersversorgung benachteiligt fühlen, wie der "Spiegel" vorab meldet. Hintergrund der Klagen ist dem Bericht zufolge die Eingliederung ... mehr

Bundesbeamte gehen seltener in Frühpension

Während Bundesbeamte immer seltener vorzeitig in Pension gehen, ist die Höhe der Durchschnittspensionen in den vergangenen Jahren weiter angestiegen. Das geht aus dem "Fünften Versorgungsbericht" der Bundesregierung hervor, über den die "Bild-Zeitung" berichtet. Demnach ... mehr

Rentenversicherung: Herbert Rische plädiert für schnelle Anpassung

Saftiger Rentenanstieg im Osten, minimale Erhöhung im Westen: In der Debatte über die extrem unterschiedlichen Rentenanhebungen in diesem Jahr hat sich jetzt der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, Herbert Rische, zu Wort gemeldet ... mehr

Senioren-WGs: Nicht im Heim, trotzdem nicht allein

Senioren-Wohngemeinschaften (WGs) haben gegenüber Alten- und Pflegeheimen einige Vorteile. Eine Großraumatmosphäre wie in manchen Heimen gibt es nicht, eine WG für Ruheständler ähnelt eher dem Leben daheim. Oft sparen Bewohner und Angehörige Kosten, weil sie manches ... mehr

Lebensversicherungen: Wo Sparer noch kräftige Renditen bekommen

Niedrigzins hin, Bewertungsreserven her: Die Deutschen lieben ihre klassische Lebensversicherung. Die Anbieter melden sogar eine steigende Nachfrage. Aber lohnt es sich derzeit noch, einen Vertrag abzuschließen? Im aktuellen "map-report" hat Versicherungexperte Manfred ... mehr

Deutschland droht der Alters-Schock - Wirtschaftskraft leidet

Deutschland hat ein Problem: Unsere Gesellschaft wird immer älter. Und das hat für die Wirtschaft erhebliche Folgen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, kommt die OECD daher zu dem Schluss, dass kein Industrieland in den kommenden Jahren so stark an Bedeutung verlieren ... mehr

Altersvorsorge Last Minute: So sichern Sie sich ab

Eine gute Nachricht für alle Menschen der Generation 50 Plus, die bisher noch nichts für die Altersvorsorge getan haben: Zwar bleibt nur noch wenig Zeit, um eine drohende Rentenlücke zu schließen. Wir zeigen, wie Sie sich trotzdem absichern können. 60 bis 70 Prozent ... mehr

Altersvorsorge: Junge Leute oft überfordert

Eine neue Studie schlägt Alarm: Die überwiegende Mehrheit junger Erwachsener vernachlässigt die eigene Altersvorsorge. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Instituts TNS Infratest im Auftrag des Versorgungswerks Metallrente. Für das schlechte Ergebnis machen ... mehr

Deutsche arbeiten länger für die Rente als Südeuropäer

Welche Europäer sind am wohlhabendsten? Für diese Frage spielt die Altersversorgung eine wichtige Rolle. Eine OECD-Studie zeigt, dass deutsche Ruheständler länger für ihre Bezüge arbeiten - und dann gemessen am Einkommen weniger bekommen. Diese Statistik ... mehr

Contergan-Opfer bekommen erheblich mehr Rente

Die Renten für Contergan-Opfer werden deutlich erhöht. Der Bundestag hat einstimmig beschlossen, dass die monatlichen Zahlungen rückwirkend zum Januar von bisher maximal 1152 Euro auf einen Höchstbetrag von 6912 Euro steigen sollen. Insgesamt stellt die Regierung ... mehr

Studie: Rentenlücke größer als gedacht

Rentnern in Deutschland droht eine größere Lücke in der Altersversorgung als bislang angenommen: Um ihren Lebensstandard zu sichern, fehlen Ruheständlern im Durchschnitt 350 Euro pro Monat netto mehr als bisher geschätzt. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie ... mehr

Altersgeld soll Beamte in die Privatwirtschaft locken

Wer als Beamter, Richter oder Soldat auf eigenen Wunsch aus dem öffentlichen Dienst ausscheidet, hat künftig Anrecht auf ein staatliches Altersgeld. Eine entsprechende Reform, die der Bundestag jetzt beschlossen hat, soll den Wechsel vom Bundesdienst ... mehr

Riester-Faktor ließ Renten in Deutschland zu wenig steigen

Zum 1. Juli steigen in Deutschland mal wieder die Renten. Doch eine Studie enthüllt: Sie hätten seit 2002 viel stärker erhöht werden müssen. Der finanzielle Spalt zwischen Rentnern und Pensionären hat sich dadurch in den vergangenen zehn Jahren deutlich ... mehr

Renten: Starkes Plus in Ostdeutschland, kleines im Westen

Die Renten steigen in diesem Jahr im Osten sehr viel stärker als im Westen. Das hat am Mittwoch das Bundeskabinett abgesegnet. Für die ostdeutschen Rentner gibt es zur Jahresmitte eine Erhöhung um 3,29 Prozent. Die Ruheständler im Westen Deutschlands ... mehr

DRV warnt Rentner vor Trickbetrügern

Die Deutsche Rentenversicherung Bund ( DRV) hat Rentner vor Trickbetrügern gewarnt. Derzeit meldeten sich bei der Rentenversicherung vermehrt Ruheständler und berichteten von dubiosen Anrufen angeblicher Mitarbeiter der DRV, teilte die Deutsche Rentenversicherung ... mehr

Pensionen: Top-Manager kassieren auch im Ruhestand Millionen

Top-Manager kassieren nicht nur Millionengehälter, solange sie noch im Job sind. Oft sind Zetsche, Winterkorn und Co. zudem für die Zeit danach ebenfalls mit einer üppigen Altersvorsorge abgesichert. Das ruft zunehmend Kritiker auf den Plan. Pensionszusagen deutlich ... mehr

Österreichs Rentner sauer auf Deutschland

Immer mehr Rentner müssen hierzulande Steuern zahlen. Das ist die Folge der 2005 eingeführten sogenannten nachgelagerten Besteuerung der Rente. Und auch bei Österreichern, die eine Rente aus Deutschland beziehen, will der Fiskus zugreifen. Das stößt im Nachbarland ... mehr

Leibrente oder Auszahlplan: So legen Senioren ihr Geld richtig an

Mit dem Ertrag aus der fälligen Kapitallebensversicherung wollen sich viele Senioren einen guten Lebensstandard im Alter sichern. Aber wohin mit dem Geld? Diese Entscheidung hängt von den persönlichen Lebensumständen ab. Wir erläutern, welche ... mehr

Der Vorsorge-Atlas Deutschland zeigt, wo die Rentenlücke lauert

Wer sich auf die Rente verlässt, der ist verlassen. So lautet das Fazit einer umfassenden Studie zur Altersvorsorge in Deutschland. Selbst Riester-Sparer müssen ihren Lebensstil im Ruhestand einschränken. Gut abgesichert ist nur, wer zusätzlich Vermögen aufbaut. Selbst ... mehr

So viel Steuern müssen Rentner in Zukunft zahlen

Zurück zum Artikel So viel Steuer wird auf eine Rente von 1200 Euro fällig Erstes Rentenjahr steuerpflichtiger Anteil der Bruttorente zu versteuernder Betrag 1 Einkommensteuer pro Jahr 2005 50 Prozent 5586 € 0 € 2006 52 Prozent 5874 € 0 € 2007 54 Prozent ... mehr

Schwarz-gelb fordert Rente mit 69

Die SPD ringt noch um die Rente mit 67, da startet die Regierungskoalition bereits den nächsten Testballon: Eine Enquete-Kommission des Deutschen Bundestags wird nach "Spiegel"-Informationen die Rente mit 69 fordern - mit den Stimmen von Union ... mehr
 


shopping-portal