Sie sind hier: Home > Themen >

Arbeitsministerium

Thema

Arbeitsministerium

Digital statt analog: Rentenansprüche ab Herbst 2022 online einsehen

Digital statt analog: Rentenansprüche ab Herbst 2022 online einsehen

Bislang bekommen Millionen Deutsche mindestens einmal jährlich Post von der Rentenversicherung. Doch das könnte sich bald ändern. Das Arbeitsministerium plant offenbar ein Onlineportal für alle Bürger. Bürger sollen ab Herbst 2022 ihre Ansprüche aus gesetzlicher ... mehr
Millionen verdienen zu wenig für Rente oberhalb Grundsicherung

Millionen verdienen zu wenig für Rente oberhalb Grundsicherung

Viele Deutsche haben Angst vor Altersarmut. Zu Recht? Millionen Menschen verdienen so wenig, dass sie im Alter nicht mal eine Rente oberhalb der Grundsicherung bekommen. Das Arbeitsministerium beruhigt. In Deutschland verdienen etwa zehn Millionen Menschen zu wenig ... mehr
Missstände in Fleischbranche: Kabinett beschließt Verbot von Werkverträgen

Missstände in Fleischbranche: Kabinett beschließt Verbot von Werkverträgen

Arbeitsminister Hubertus Heil hatte angekündigt, in der Fleischbranche aufzuräumen. Künftig sollen Werkverträge und überfüllte Gemeinschaftsunterkünfte bei den Schlachtern passé sein, hat das Kabinett beschlossen. Werkverträge und Leiharbeit sollen vom kommenden ... mehr
Corona-Krise: Zahl der Arbeitslosen in den USA steigt wieder an

Corona-Krise: Zahl der Arbeitslosen in den USA steigt wieder an

Die USA sind weiterhin stark von der Corona-Krise betroffen: Nachdem die Zahl der neu gemeldeten Arbeitslosen zuletzt rückläufig war, steigt sie nun wieder an. Diese Entwicklung hat auch regionale Ursachen. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der Corona ... mehr
US-Arbeitsmarkt erholt sich langsam

US-Arbeitsmarkt erholt sich langsam

Der Jobmarkt in den USA entspannt sich: Millionen neue Stellen sind entstanden, die Arbeitslosenquote sinkt. Diese Erholung ist fragil – innerhalb eines Tages haben sich mehr als 50.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Der US-Arbeitsmarkt hat sich zuletzt besser ... mehr

Vorschlag in Corona-Krise: Bundesliga könnte mit Masken zu Ende gespielt werden

Arbeitsschutz hat in der Corona-Krise einen noch höheren Stellenwert als sonst. Ein Vorschlag des entsprechenden Ministeriums für den Profifußball sorgt in diesem Zusammenhang für Aufsehen. Es geht um die Fortführung der Bundesliga mit Mundschutz ... mehr

Wegen Corona: US-Arbeitslosenquote ist stark gestiegen

Die Arbeitslosenquote in den USA ist wegen der Auswirkungen der Corona-Krise stark gestiegen. Im März sind mehr als 700.000 Menschen arbeitslos geworden – die größte Zahl seit der weltweiten Finanzkrise 2009. Im Zuge der Coronavirus-Krise ist die Arbeitslosenquote ... mehr

Corona-Krise in den USA: Etwa sechs Millionen neue Arbeitslosenmeldungen

In den USA sind die Arbeitslosenmeldungen um mehr als 6,65 Millionen gestiegen – in nur einer Woche. Bereits in der Woche davor hatten sich mehr als drei Millionen Menschen arbeitslos gemeldet. In der Coronavirus-Krise schnellen die Anträge auf Arbeitslosenhilfe ... mehr

Grundrenten-Zuschuss: Für viele Geringverdiener ist das zu wenig

Für Grundrenten-Bezieher in großen Städten könnte das Geld trotz Zuschuss nicht ausreichen. Der Entwurf kommt trotzdem ins Bundeskabinett. Die geplante Grundrente wird wohl vielen Geringverdienern in Ballungszentren den Gang zum Sozialamt nicht ersparen ... mehr

Grundrente für Geringverdiener – Hubertus Heil: "Lebensleistung wird anerkannt"

Millionen Geringverdiener können kein ausreichendes Alterseinkommen erwarten. Lange hat die Koalition deswegen über eine Grundrente gestritten. Jetzt gibt es einen konkreten Entwurf. Die Grundrente für langjährige Geringverdiener ist auf dem Weg – und bekommen sollen ... mehr

Donald Trump will Richtersohn Eugene Scalia zum Arbeitsminister machen

Alex Acosta hat im Zuge der Missbrauchsvorwürfe gegen den Milliardär Jeffrey Epstein seinen Rücktritt erklärt. Donald Trump hat schon einen Nachfolger für den Posten des Arbeitsministers. Nach dem Rücktritt des über die Affäre Epstein gestolperten US-Arbeitsministers ... mehr

Konzentierte Aktion Pflege: Hubertus Heil für Tarifvertrag

Pflegekräfte müssen viel leisten und verdienen wenig. Das  will Arbeitsminister Hubertus Heil ändern. Doch wer zahlt dafür? t-online.de hat nachgefragt. Die meisten Menschen sind irgendwann auf Pflege angewiesen. Doch die Personen ... mehr

Zahl der Krankentage seit 2007 verdoppelt

Immer mehr Arbeitnehmer melden sich wegen p sychischer Leiden  arbeitsunfähig. Die wirtschaftlichen Folgen sind immens. Doch w er ist dafür verantwortlich? Die Zahl der Krankentage wegen psychischer Probleme und Verhaltensstörungen hat sich innerhalb von zehn Jahren ... mehr

Steigende Pflegekosten: Spahn erwartet höheren Eigenanteil

Pflegebedürftige in Deutschland müssen längerfristig mehr als heute für Heimplätze bezahlen. Für zusätzlich benötigte Pflegekräfte, die auch besser bezahlt werden müssten, würden künftig Mehrkosten anfallen. Mehr Personal, bessere Bezahlung und leichtere ... mehr

Homeoffice: Dürfen viele Arbeitnehmer bald von zu Hause arbeiten?

Arbeitnehmer in Deutschland sollen nach dem Willen von Arbeitsminister Hubertus Heil ein Recht auf Homeoffice bekommen. Millionen Menschen könnten davon profitieren. Hubertus Heil will ein Anrecht auf Arbeit vom heimischen Schreibtisch aus durchsetzen. "Ich werde ... mehr

US-Arbeitslosenquote sinkt auf 17-Jahres-Tief

3,9 Prozent – So niedrig war die US-Arbeitslosenquote seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Gründe sind die florierende Wirtschaft, aber auch ein Mangel an Arbeitskräften.  Analysten hatten noch bessere Zahlen erwartet. In den USA ist die Arbeitslosenquote auf den niedrigsten ... mehr

Mit 91: Ex-Bundesarbeitsminister Herbert Ehrenberg ist tot

Von 1976 bis 1982 war Herbert Ehrenberg Bundesarbeitsminister, besonders Künstler und Kulturschaffende haben dem Sozialdemokraten viel zu verdanken. Ehrenberg wurde 91 Jahre alt. Der frühere Bundesarbeitsminister und Gründer der Künstlersozialkasse, Herbert Ehrenberg ... mehr

Rente fällt laut Andrea Nahles auf unter 40 Prozent des Einkommens

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles ( SPD) will in Kürze neue Berechnungen über die künftige Entwicklung des Rentenniveaus veröffentlichen. Die Zahlen dürften heftige Diskussionen auslösen. Laut den Berechnungen des Arbeitsministeriums könnte das Rentenniveau ... mehr

Deutsche arbeiten viel länger und unregelmäßiger als früher

Die Deutschen arbeiten heute deutlich länger als noch vor 20 Jahren. Auch an Feiertagen, an Wochenenden sowie im Schichtdienst müssen die Arbeitnehmer immer öfter ran, berichtet die "Passauer Neue Presse" unter Verweis auf das Arbeitsministerium. Demnach arbeiteten ... mehr

Rentenbeitrag kann laut Prognose um 0,2 Punkte sinken

Der Beitragssatz zur Rentenversicherung könnte einer neuen Prognose zufolge im kommenden Jahr um 0,2 Prozentpunkte auf 18,7 Prozent sinken. Das geht nach einem "Spiegel"-Bericht aus neuen Berechnungen von Experten der Bundesregierung und Rentenversicherung hervor ... mehr

Teilrente und weiterarbeiten: Nahles will Frührentnern Zuverdienst erleichtern

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles ( SPD) möchte, dass Frührentner künftig mehr als bisher hinzuverdienen dürfen. Das berichtet der "Spiegel" vorab unter Verweis auf eine Stellungnahme des Ministeriums für eine Arbeitsgruppe zum flexibleren Renteneintritt. Demnach ... mehr

Gewerkschaftsvorstoß: Drei-Tage-Woche für 60-Jährige gefordert

Eigentlich hatten sich die Deutschen schon fast an den Gedanken gewöhnt, bald erst mit 67 in Rente gehen zu dürfen. Jetzt sollen ältere Arbeitnehmer nur noch drei oder vier Tage pro Woche arbeiten, bei gleichem Lohn. Das fordert zumindest die Chemie-Gewerkschaft ... mehr

Rente mit 63: Regierung erwartet noch mehr Frührentner

Das Rentenpaket der Bundesregierung kostet bis 2017 wohl noch eine Milliarde Euro mehr als geplant. Grund sind 40.000 zusätzliche Frührentner ab 63 Jahren. Der Kreis der Begünstigten hat sich erweitert, weil im endgültigen Rentenpaket auch Zeiten freiwilliger ... mehr

Streit um Rente mit 63: Nahles will Arbeitgeber an Kosten beteiligen

Es ist derzeit nicht einfach für Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD). Die Rente mit 63 stößt weiter auf Vorbehalte. Die Ministerin selbst befürchtet einen Missbrauch bei der Frühverrentung durch Unternehmen. Deswegen müssten sich auch die Arbeitgeber ... mehr
 


shopping-portal