Sie sind hier: Home > Themen >

Israel

Thema

Israel

Raub in Dresden: Unbekannte bieten Schmuckstücke aus Grünem Gewölbe an

Raub in Dresden: Unbekannte bieten Schmuckstücke aus Grünem Gewölbe an

Im November stahlen zwei Männer kostbare Schmuckstücke aus dem Grünen Gewölbe in Dresden. Nun führt eine Spur nach Israel: Dort fordern Unbekannte eine hohe Summe für ein gestohlenes Juwel.  Eine israelische Sicherheitsfirma hat nach eigenen Angaben ... mehr
Aus Grünem Gewölbe: Schmuckstücke in Israel angeboten?

Aus Grünem Gewölbe: Schmuckstücke in Israel angeboten?

Wirbel um gestohlene Schmuckstücke aus dem Grünen Gewölbe in Dresden: Erstmals seit dem spektakulären Einbruch Ende November soll es einen Hinweis auf Teile des Diebesguts geben. Eine israelische Sicherheitsfirma hat nach eigenen Angaben wertvolle Stücke von Unbekannten ... mehr
Israel: Verteidigungsminister will eine Millionen neue Siedler

Israel: Verteidigungsminister will eine Millionen neue Siedler

Seit über 50 Jahren ist das Westjordanland von Israel besetzt. Die israelischen Siedlungen in diesem Gebiet sorgen seitdem immer wieder für Konflikte – in Zukunft soll die Zahl der Siedler drastisch erhöht werden.  Der israelische Verteidigungsminister Naftali Bennett ... mehr
Iran-Konflikt: So erlebt Israel den Konflikt zwischen den USA und dem Iran

Iran-Konflikt: So erlebt Israel den Konflikt zwischen den USA und dem Iran

Zwar stehen die Zeichen auf Deeskalation, sollte es trotzdem noch zu einem Krieg zwischen Iran und den USA kommen, ist auch Israel bedroht. So ist die Stimmung im Land, das den Iran zum Erzfeind hat.  Kein Mensch wagte sich an diesem Mittwochnachmittag in eins der sonst ... mehr
Iran-Konflikt – Nach Raketenangriffen im Irak: Iranisches Militär droht Israel

Iran-Konflikt – Nach Raketenangriffen im Irak: Iranisches Militär droht Israel

Der Iran greift mit Raketen von den USA genutzte Militärbasen im Irak an. Bei möglichen Vergeltungsmaßnahmen durch die Vereinigten Staaten hat das iranische Militär nun mit Attacken auf Israel gedroht.  Das iranische Militär hat mit Attacken auf Israel gedroht ... mehr

Was aussieht wie eine schwarze Wolke, lebt

Israel: Stare zeigen schillerndes Schauspiel nach Sonnenuntergang. (Quelle: Reuters) mehr

Jerusalem: Polens Präsident sagt Teilnahme an Holocaust-Gedenkfeier ab

Der polnische Präsident hat seine Teilnahme an einer Gedenkfeier zur Befreiung Auschwitzs in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem abgesagt. Zuvor wurde ihm verweigert, eine Rede zu halten. Polens Präsident  Andrzej Duda wird nicht ... mehr

Iran-USA-Konflikt: "Nicht nur Donald Trump hat einen Fehler gemacht"

Die Lage im Nahen Osten ist angespannt. Ein Krieg scheint so wahrscheinlich wie lange nicht. Doch Krieg ist nicht das einzige Szenario für die Region, meint unser Autor. Der Nahe Osten ist schon lange eine explosive Region. An friedliche Zeiten kann ich mich nicht ... mehr

Iran-Konflikt: Wird Israel nun zur Zielscheibe der Rache Teherans?

In Israel zweifelt man nicht an der Rechtmäßigkeit der Tötung von General Soleimani durch die USA. Doch der US-Schlag versetzt das Land in Alarmbereitschaft – denn die Feinde warten "vor der Haustür". Nirgendwo hat die Tötung des iranischen Generals Ghassem Soleimani ... mehr

Tod von Ghassem Soleimani: "Der Iran wird eine rote Linie überschreiten"

Am Freitag starb der iranische General Soleimani bei einem US-amerikanischen Raketenangriff. Im Interview erklärt Iran-Experte Adnan Tabatabai, wie wichtig Soleimani für den Iran war und welche Folgen sein Tod haben könnte. Bei einem US-Raketenangriff nahe dem Flughafen ... mehr

Zypern, Griechenland, Israel: Drei Mittelmeerstaaten unterzeichnen Gas-Pipeline-Abkommen

Athen (dpa) - Zypern, Griechenland und Israel haben am Donnerstag ein Grundsatzabkommen für den geplanten Bau der Mittelmeer-Gas-Pipeline Eastmed unterzeichnet. Als nächstes soll das Projekt ausgeschrieben werden, für das sich dann private Investoren bewerben ... mehr

Israelischer Regierungschef: Opposition dringt auf Entscheidung zu Netanjahus Immunität

Tel Aviv (dpa) - Der Druck auf Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu steigt: Nach seinem Antrag auf Immunität gegen Strafverfolgung dringt die Opposition auf eine Entscheidung noch vor der Parlamentswahl am 2. März. Die israelischen Bürger hätten "ein Recht darauf ... mehr

Israel: Benjamin Netanjahu will Immunität beantragen

Als erster amtierender Ministerpräsident Israels steht Benjamin Netanjahu vor einer Korruptionsanklage. Nun will er sich beim Parlament Immunität sichern.   Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu will beim Parlament Immunität beantragen, um sich vor Strafverfolgung ... mehr

Korruptionsanklage: Netanjahu will Immunität gegen Strafverfolgung beantragen

Jerusalem (dpa) - Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu will beim Parlament Immunität beantragen, um sich angesichts einer Korruptionsanklage vor Strafverfolgung zu schützen. Dies teilte der 70-jährige Ministerpräsident am Mittwochabend mit. Er betonte, es handele ... mehr

Israelisches Leviathan-Feld - Erdgas im Mittelmeer: Chance und Zündstoff für Diplomatie

Tel Aviv/Kairo/Athen/Istanbul (dpa) - Als vor wenigen Jahren die ersten Erdgasvorkommen im östlichen Mittelmeer vor Israel, Zypern und Ägypten entdeckt wurden, gab es eine Hoffnung und eine Warnung. Der vermeintliche Wohlstand könne den Frieden in dieser von Krisen ... mehr

Antisemitismus in Deutschland - Israels Botschafter: Juden sollten nicht "weglaufen"

Berlin (dpa) – Israels Botschafter Jeremy Issacharoff sieht keine Anzeichen dafür, dass in Deutschland lebende Juden wegen antisemitischer Angriffe in größerer Zahl das Land verlassen könnten. Er rät auch davon ab: "Ich würde niemals wollen, dass Juden vor etwas ... mehr

Nach Neuwahl zum Likud-Chef: Netanjahu kündigt Annektierung im Westjordanland an

Jerusalem (dpa) - Nach seinem Sieg bei einer parteiinternen Wahl hat Israels rechtskonservativer Regierungschef Benjamin Netanjahu am Freitag weitreichende Schritte angekündigt. "Wir werden eine US-Anerkennung unserer Souveränität im Jordantal und allen Siedlungen ... mehr

Israel: Netanjahu als Parteivorsitzender der Likud-Parte wiedergewählt

Der israelische Ministerpräsident Netanjahu ist als Vorsitzender seiner Likud-Partei wiedergewählt worden. Sein einziger Herausforderer gratulierte und sicherte dem politisch angeschlagenen Netanjahu seine Unterstützung zu. Israels rechtskonservative Likud-Partei ... mehr

Test für den Regierungschef: Netanjahu kämpft um Likud-Parteivorsitz

Jerusalem (dpa) - Israels rechtskonservativer Regierungschef Benjamin Netanjahu (70) kämpft um sein politisches Überleben - auch in der eigenen Partei. Bei einer internen Wahl waren rund 116.000 Likud-Parteimitglieder aufgerufen, ihren Parteivorsitzenden und zugleich ... mehr

Israel: Raketenangriff unterbricht Wahlkampf-Event von Netanjahu

Eine Wahlkampfveranstaltung von Benjamin Netanjahu wird plötzlich von einem Raketenangriff aus Gaza unterbrochen. Der israelische Ministerpräsident muss in einen Schutzraum fliehen. Militante Palästinenser im Gazastreifen haben am Mittwochabend erneut eine Rakete ... mehr

Israel bereitet sich auf Konfrontation mit Iran vor: "Nicht unwahrscheinlich"

Der Iran weitet seinen Einfluss im Nahen Osten weiter aus. Israels Militär hat deshalb einen begrenzten Konflikt mit dem Land für wahrscheinlich. Staatschef Netanjahu hält den Iran für die größte Bedrohung Israels. Israel muss sich nach Einschätzung seines ... mehr

Segen "Urbi et Orbi" - Friedensappell des Papstes: "Das Licht Christi ist heller"

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat zum Frieden in der Welt aufgerufen. In seiner Weihnachtsbotschaft auf dem Petersplatz in Rom äußerte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Mittwoch die Hoffnung auf eine friedliche Beilegung der Konflikte auf vier Kontinenten ... mehr

Vom Petersplatz bis Bethlehem: Christen in aller Welt feiern Weihnachten

Rom/Bethlehem (dpa) - Christen in aller Welt feiern das Weihnachtsfest. Im Heiligen Land zog die traditionelle Prozession von Jerusalem nach Bethlehem. In Rom will am Abend Papst Franziskus die Christmette zelebrieren. Dazu werden Tausende Gläubige im Petersdom ... mehr

Gefahr neuer Konflikte: Gas-Streit bringt ordentlich Zündstoff ins Mittelmeer

Der Wettlauf um Erdgas geht im Mittelmeer in eine neue Phase. Israel und Ägypten profitieren, die energiehungrige Türkei geht leer aus. Deshalb wendet sich Erdogan verbittert neuen Partnern zu. Als vor wenigen Jahren die ersten Erdgasvorkommen im östlichen Mittelmeer ... mehr

Kriegsverbrechen? USA empört über mögliche Ermittlungen gegen Israel

Wie Israel in den Palästinensergebieten vorgeht, könnte Gegenstand einer Untersuchung durch den Internationalen Strafgerichtshof werden. Die USA lehnen das ab – und verweisen auf den Status der Palästinenser. Die USA haben empört auf eine mögliche Untersuchung ... mehr

Reaktion auf Klimawandel: Forscher entdecken 7000 Jahre alten Damm

Laut israelischen Forschern: Der Klimawandel war vor 7000 Jahren schon ein Problem. (Quelle: Reuters) mehr

Antisemitismus-Vorwurf: Israels Botschafter nimmt deutschen Diplomaten in Schutz

Berlin (dpa) - Der israelische Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff, hat den deutschen Top-Diplomaten Christoph Heusgen gegen Antisemitismus-Vorwürfe in Schutz genommen. "Wir mögen manchmal Differenzen in politischen Fragen haben. Aber das heißt nicht ... mehr

Parlament löst sich auf - Politische Krise in Israel: Dritte Wahl binnen eines Jahres

Jerusalem (dpa) - Israel findet keinen Ausweg aus der schwersten politischen Krise seiner Geschichte. Das Parlament in Jerusalem stimmte am frühen Morgen für seine Auflösung, nachdem Bemühungen um eine Regierungsbildung zum zweiten Mal in Folge gescheitert waren ... mehr

Israel: Neuwahlen – zum dritten Mal in einem Jahr

Die israelischen Bürger müssen schon wieder ihr Parlament neu wählen. Der Wahlkampf wird sich vermutlich vor allem um eines drehen: die Vorwürfe gegen Ministerpräsident Netanjahu. Die Bemühungen um eine Regierungsbildung in Israel sind nach der Wahl im September ... mehr

Insgesamt zehn Gegenstände: Libanese ersteigert Hitler-Besitz und übergibt ihn Israel

Jerusalem (dpa) - Er wollte nicht, dass die Sachen in die falschen Hände geraten: Ein libanesischer Geschäftsmann, der bei einer Versteigerung in München Gegenstände aus dem Besitz von Adolf Hitler für 600.000 Euro gekauft hat, ist in Israel mit höchsten Ehren empfangen ... mehr

Libanese ersteigert Hitler-Besitz und übergibt ihn Israel

Er wollte nicht, dass die Sachen in die falschen Hände geraten: Ein libanesischer Geschäftsmann, der bei einer Versteigerung in München Gegenstände aus dem Besitz von Adolf Hitler für 600 000 Euro gekauft hat, ist in Israel mit höchsten Ehren empfangen worden. Abdallah ... mehr

"Es wäre der letzte Weg" - Israel zu Atomstreit mit Iran: Letzte Option Bombardierung

Rom (dpa) - Israel sieht eine Bombardierung seines Erzfeindes Iran als eine Möglichkeit an, um die Islamische Republik von Atomwaffen fernzuhalten. "Ja, das ist eine Option", sagte Außenminister Israel Katz während eines Besuches in Italien der Zeitung "Corriere della ... mehr

Goldene Glöckchen: Weihnachtsmann mit Diplom in Jerusalem

Jerusalem (dpa) - Der Weihnachtsmann von Jerusalem ist 1,86 Meter groß, breitschultrig und ehemaliger Profibasketballer: Issa Kassissieh trägt roten Samtanzug, weißen Wallebart und Handschuhe, eine Brille und eine rote Bommelmütze. An den schwarzen Stiefeln bimmeln ... mehr

Wuppertal: Schwebebahn geht auf Reisen

Um die Städtepartnerschaft zwischen Wuppertal und Beer Sheva zu verdeutlichen, kommt nun ein Schwebebahn-Modell nach Israel. Dort wird es auf dem Wuppertaler Platz zu sehen sein. Eine Schwebebahn aus  Wuppertal wird bald mitten in der Negev-Wüste in Israel zu sehen ... mehr

Israel: Versteckter Antisemitismus – so darf man den Staat kritisieren – so nicht

"Man darf Israel ja nicht kritisieren, sonst ist man gleich Antisemit" – diese Aussage hört man oft, doch sie ist falsch. Wie jeden anderen Staat darf man auch Israel für sein Handeln verurteilen. Aber es gibt klare Grenzen.  Kritik an Israel ist nicht automatisch ... mehr

Wien: Forscher staunen über Gedächtnis von Riesenschildkröten

Riesenschildkröten sind lernfähig und haben ein langes Gedächtnis. Das haben Forscher nun bewiesen. In einer Studie wurde über mehrere Jahre das Lernverhalten von drei Tieren aus Wien getestet. Riesenschildkröten sind einer Studie zufolge lernfähig und haben ein langes ... mehr

Konflikt in Nahost: Israel will jüdisches Viertel auf Markt in Hebron bauen

Jerusalem (dpa) - Israel will inmitten der geteilten Stadt Hebron im Westjordanland ein neues jüdisches Viertel bauen. Verteidigungsminister Naftali Bennett verkündete am Sonntag Baupläne für den seit 1994 geschlossenen palästinensischen Großmarkt. Außerdem will Israel ... mehr

Korruptionsvorwürfe - Nach Netanjahu-Anklage: Machtkampf in Likud-Partei entbrannt

Tel Aviv (dpa) - Nach der Korruptionsanklage gegen Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu (70) ist innerhalb seiner eigenen rechtskonservativen Likud-Partei ein Machtkampf entbrannt. Der einflussreiche Rivale Gideon Saar beantragte am Sonntag eine partei-interne ... mehr

Nach Korruptionsanklage - Israel: Gantz fordert Regierungs-Pause für Netanjahu

Tel Aviv (dpa) - Der mit einer Regierungsbildung in Israel gescheiterte Benny Gantz hat eine "breite Einheitsregierung" mit dem rechten Likud gefordert. "Ich werde in den ersten zwei Jahren Premierminister sein", sagte Gantz vom Mitte-Bündnis Blau-Weiß am Abend ... mehr

Wegen Korruption vor Gericht: Netanjahus Regierungspartner stehen trotz Anklagen zu ihm

Tel Aviv (dpa) - Die rechten Regierungspartner von Israels rechtskonservativem Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu stehen trotz seiner Korruptionsanklagen zu ihm. Auch aus seiner eigenen Likud-Partei bekommt der 70-Jährige Unterstützung. "Meine rechten Freunde, macht ... mehr

Israel: Trotz Korruptionsanklage – Benjamin Netanjahu will weiter regieren

Benjamin Netanjahu wird wegen Korruption angeklagt, der israelische Ministerpräsident beklagt einen "Putsch" gegen ihn. Obwohl die Vorwürfe schwer wiegen: von geschenkten Zigarren bis zu politischer Einflussnahme. Israels rechtskonservativer Ministerpräsident Benjamin ... mehr

Israel: Premier Netanjahu wird wegen Korruption angeklagt – Betrug und Untreue

Israels rechtskonservativer Ministerpräsident Benjamin Netanjahu soll wegen Korruption vor Gericht. Das Justizministerium teilte am Donnerstag mit, Netanjahu solle wegen Betrugs und Untreue sowie Bestechlichkeit angeklagt werden. Israels Generalstaatsanwalt Avichai ... mehr

Mehrere Fälle - Korruptionsvorwürfe: Anklage gegen Israels Premier Netanjahu

Jerusalem (dpa) - Israels rechtskonservativer Ministerpräsident Benjamin Netanjahu soll wegen Korruption vor Gericht. Das Justizministerium teilte mit, Netanjahu solle wegen Betrugs und Untreue sowie Bestechlichkeit angeklagt werden. Es ist das erste ... mehr

Schon wieder Neuwahlen? - Israel: Letzte Frist für Regierungsbildung beginnt

Tel Aviv (dpa) - Nach dem Scheitern von Benny Gantz vom Mitte-Bündnis Blau-Weiß bei der Regierungsbildung in Israel beginnt nun eine letzte dreiwöchige Frist, um eine erneute Wahl abzuwenden. Präsident Reuven Rivlin wird an diesem Donnerstag um 13.15 Uhr (Ortszeit ... mehr

Israel: Neuwahl? Auch Netanjahu-Rivale Gantz scheitert mit Regierungsbildung

Nach Benjamin Netanjahu scheitert auch der Herausforderer Benny Gantz vom Mitte-Bündnis Blau-Weiß beim Versuch, eine Regierung in Israel zu formen. Es droht eine dritte Parlamentswahl innerhalb eines Jahres. Benny Gantz vom oppositionellen Mitte ... mehr

Reaktion auf iranische Raketen: Israel greift Ziele in Syrien an - Mehr als 20 Tote

Damaskus/Tel Aviv (dpa) - Bei neuen Angriffen der israelischen Luftwaffe im benachbarten Syrien sind mehr als 20 Menschen ums Leben gekommen. Die Luftschläge richteten sich gegen Truppen, die eng mit Israels Erzfeind Iran verbunden sind. Sie seien eine Reaktion ... mehr

Vergeltung: Israel greift Dutzende Ziele in Syrien an – Tote und Verletze

Nach Raketenangriffen aus Syrien hat Israel zurückgeschlagen. Das Land beschoss nach eigenen Angaben vor allem Stellungen der iranischen Milizen – auch nahe der Hauptstadt Damaskus. Es gab Tote und Verletzte. Die israelische Luftwaffe hat in der Nacht zum Mittwoch ... mehr

Nicht mehr völkerrechtswidrig?: Heftige Kritik an US-Kurswechsel zu Israels Siedlungspolitik

Washington/Tel Aviv/Brüssel (dpa) - Die Kehrtwende der USA bei der Bewertung der Siedlungspolitik Israels hat international viel Kritik ausgelöst. US-Außenminister Mike Pompeo hatte am Montag verkündet, dass die USA den israelischen Siedlungsbau im Westjordanland nicht ... mehr

Kritik an US-Kurswechsel zu Israels Siedlungspolitik

Seitdem US-Außenminister Pompeo den Paradigmenwechsel in der Nahostpolitik der USA angekündigt hat, hagelt es Kritik. UN, EU und arabische Staaten sind sich einig: Der Siedlungsbau sei illegal.  Die Kehrtwende der USA bei der Bewertung der Siedlungspolitik Israels ... mehr

Raketen aus Syrien auf Israel abgefeuert – Explosionen auch in Damaskus

Wieder heulen die Sirenen: Diesmal sind Raketen aus Syrien in Richtung Israel abgefeuert worden. Das Abwehrsystem "Iron Dome" stoppte sie. Auch in Syrien waren Explosionen gemeldet worden.  Das israelische Abwehrsystem "Iron Dome" (Eisenkuppel) hat mehrere aus Syrien ... mehr

Testspiel in Tel Aviv: Superstar Lionel Messi rettet Argentinien Remis gegen Uruguay

Mit einem verwandelten Strafstoß in der Nachspielzeit hat Weltfußballer Lionel Messi der argentinischen Nationalmannschaft im Testspiel gegen den Südamerika-Rivalen Uruguay noch ein Remis gerettet. In dem am Montag in Tel Aviv (Israel) ausgetragenen Spiel traf Superstar ... mehr

Westjordanland: EU distanziert sich von US-Kehrtwende in Nahostpolitik

Die USA sehen im israelischen Siedlungsbau im Westjordanland keinen Verstoß mehr gegen internationales Recht. Der  Kurswechsel  in der US-amerikanischen Außenpolitik erntet in der EU allerdings keinen Zuspruch. Nach dem Kurswechsel der US-Regierung zum israelischen ... mehr

Von Luftwaffe abgefangen: Raketen aus Syrien auf Israel abgefeuert

Tel Aviv/Damaskus (dpa) - Das israelische Abwehrsystem Iron Dome (Eisenkuppel) hat mehrere aus Syrien abgefeuerte Raketen abgefangen. Insgesamt seien vier Raketen auf syrischem Gebiet gestartet worden, twitterten die israelischen Streitkräfte am Morgen. Kurz zuvor seien ... mehr

Israel: USA erkennen Siedlungen im Westjordanland an

Mike Pompeo: So begründet der US-Außenminister den Kurswechsel in der Nahostpolitik der USA. (Quelle: t-online.de) mehr

Siedlungsbau sei kein Verstoß: USA machen Kehrtwende in Nahostpolitik zu Gunsten Israels

Washington/Tel Aviv(dpa) - Die US-Regierung vollzieht eine weitere Kehrtwende in der Nahost-Politik und betrachtet den israelischen Siedlungsbau im Westjordanland nicht mehr kategorisch als völkerrechtswidrig. US-Außenminister Mike Pompeo sagte in Washington ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 7 8 10


shopping-portal