• Home
  • Themen
  • Jupp Heynckes


Jupp Heynckes

Jupp Heynckes

Nach Bayern-Pleite: Ist der "Flick-Effekt" schon wieder vorbei?

Die starken ersten Wochen unter Hansi Flick hatten bei den Bayern Euphorie geweckt ÔÇô die ist nun verflogen. Aktuell gibt es gleich zwei gro├če Probleme, die es dem Rekordmeister schwer machen.

Erlitt zuletzt zwei Niederlagen mit den Bayern: FCB-Trainer Hansi Flick.
Von Cian Hartung

Bis zum Winter wird der FC Bayern mit seinem bisherigen Co-Trainer Hansi Flick weiterarbeiten. Doch wer folgt auf ihn? Ein hei├čer Favorit ist dabei nach wie vor ein Ex-Dortmunder. Er k├Ânnte mit Flick zusammenarbeiten.┬á

Hansi Flick: Bleibt er ├╝ber den Winter hinaus Trainer bei den Bayern?
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko

Emre Can packt ├╝ber seine Zeit beim FC Bayern aus und erkl├Ąrt seinen Abgang. Vor allem Jupp Heynckes und Hermann Gerland h├Ątten Emre Can gepr├Ągt. Und das, obwohl sie nur gemeckert und ihn angeschrieben haben.┬á

Emre Can: Der DFB-Star packt ├╝ber seine Fu├čballvergangenheit aus.

Niko Kovac bereitet den FC Bayern am Tegernsee auf die kommende Saison vor. Warum der M├╝nchner Trainer┬ádabei an seine Vorg├Ąnger erinnert und was er mittlerweile anders macht.

Voll bei der Sache: Bayern-Trainer Niko Kovac auf dem Fu├čballplatz in Rottach-Egern.
Von Patrick Mayer

Hasan Salihamidzic ger├Ąt immer mehr unter Druck, solange der Sportdirektor des FC Bayern nicht mehr neue Stars pr├Ąsentieren kann. t-online.de analysiert seine Arbeit ÔÇô und seine Schwierigkeiten.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic mit Klub-Pr├Ąsident Uli Hoene├č: Der Sportdirektor konnte sich neben den m├Ąchtigen Bayern-Bossen noch nicht profilieren.
Von Patrick Mayer, M├╝nchen

Sie spielen schlecht, aber sie punkten. Und deshalb ist die Europa League f├╝r Borussia M├Ânchengladbach zum Greifen nahe. Doch die Fans sind...

Die Profis von Borussia M├Ânchengladbach wurden w├Ąhrend des Spiels gegen 1899 Hoffenheim von den eigenen Fans ausgepfifen.

Der FC Bayern muss sich in der F├╝hrung neu aufstellen und den Kader nach Charakter filtern. Das ist aber l├Ąngst nicht alles.

t-online.de-Kolumnist Stefan Effenberg. Im Hintergrund: Die Allianz Arena in M├╝nchen. Der FC Bayern ist einer der Schwerpunkte des Ex-Nationalspielers. 2001 f├╝hrte er den Verein als Kapit├Ąn zum Sieg in der Champions League.
Eine Kolumne von Stefan Effenberg

Der FC Bayern hat nicht nur den kleinsten, sondern auch den ├Ąltesten Kader. Trotzdem kommt die eigene Jugend nicht zum Einsatz. Die Fans sind der Meinung, dass sich das ├Ąndern muss.

Geh├Âren alle zum "alten Eisen" (v.l.n.r.): Thomas M├╝ller, Robert Lewandowski, Franck Rib├ęry und Arjen Robben.
Von Benjamin Zurm├╝hl

Pr├Ąsident Hoene├č und Vorstandschef Rummenigge haben sich vehement gegen die Berichterstattung in diversen Medien gewehrt. Zu Unrecht.┬á

Uli Hoene├č ist nur selten bei einer Pressekonferenz dabei. Gemeinsam mit Vorstandschef Rummenigge und Sportdirektor Salihamidzic war er zuletzt bei der Vorstellung von Jupp Heynckes als Trainer 2017 auf dem Podium.
  • Florian Wichert
Ein Kommentar von Florian Wichert

Der Rekordmeister steht vor einem Umbruch. Die Suche nach den Stars von morgen beginnt an der S├Ąbener Stra├če in den eigenen Reihen. Talente haben die Bayern reichlich.

Hoffnungstr├Ąger beim FC Bayern M├╝nchen: Innenverteidiger Lars Lukas Mai.

Dank einer Aufholjagd erreichte der VfBvergangene Saison Platz sieben. Dieser Erfolg und ein weiterer Fakt k├Ânnten zum Verh├Ąngnis werden.┬á

Betreute mit dem VfB die zweitbeste R├╝ckrundenmannschaft 17/18: Tayfun Korkut.
  • Noah Platschko
Ein Kommentar von Noah Platschko

Mit Niko Kovac beginnt beim FC Bayern eine neue ├ära. Setzt der 46-J├Ąhrige auf das System seiner Vorg├Ąnger oder hat der Kroate noch einen Taktik-Plan B?┬á

Hat beim deutschen Rekordmeister einen Vertrag bis 2021: Niko Kovac.
Eine Analyse von Constantin Eckner

Es ist die gr├Â├čte Frage vor dem Saisonstart in der Bundesliga am kommenden Freitag: Gibt es den n├Ąchsten Bayern-Durchmarsch zum Titel oder wird es endlich wieder spannend?

Leon Goretzka (v.l.), Kingsley Coman und Thomas M├╝ller taten sich schwer in der ersten Pokalrunde gegen Drochtersen/Assel. Zumindest ein Mutmacher f├╝r die Bundesliga-Konkurrenz?

Seit 2002 ist der Autohersteller Audi Partner des FC Bayern M├╝nchen. Damit k├Ânnte es bald zu Ende sein. Laut eines Medienberichts k├Ânnte BMW den Konkurrenten beim Rekordmeister abl├Âsen.

(von links) Hasan Salihamidzic, Jupp Heynckes und Thomas M├╝ller bei einem Sponsoren-Termin f├╝r Audi.

Aus dem Urlaub heraus d├Ąmpft Thomas M├╝ller die Erwartungen an den mit Spannung begleiteten Saisonstart seines FC Bayern. Doch daf├╝r zeigt er sich hoch motiviert.

Thomas M├╝ller: Nach dem WM-Debakel mit der Nationalelf will er mit dem FC Bayern wieder angreifen.

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat den DFB nach dem WM-Debakel und dem anschlie├čenden Krisenmanagement hart kritisiert. F├╝r einen Weltmeister forderte er einen DFB-Posten.

ÔÇ×Von Amateuren durchsetztÔÇť: FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge kritisiert DFB hart.

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website