Sie sind hier: Home > Themen >

Ölpreis

Thema

Ölpreis aktuell: News zur Entwicklung der Ölpreise

Gemeinsame Arbeitsgruppe: Russland und Saudi-Arabien wollen die Ölpreise stützen

Gemeinsame Arbeitsgruppe: Russland und Saudi-Arabien wollen die Ölpreise stützen

Saudi-Arabien und Russland wollen in einer Arbeitsgruppe gemeinsame Schritte gegen die anhaltend niedrigen  Ölpreise  ausloten. Die beiden weltgrößten Ölexporteure beschlossen ein Abkommen für eine engere Zusammenarbeit. Die während des G20-Treffens der Staats ... mehr
Ölpreis: Spekulationen um Förderländer treibt Benzinpreis nach oben

Ölpreis: Spekulationen um Förderländer treibt Benzinpreis nach oben

Bislang haben deutsche Verbraucher diesen Sommer von sinkenden Öl- und Benzinpreisen profitiert. Doch damit ist es jetzt vorbei. Denn führende Förderländer wollen um Produktionsbeschränkungen verhandeln. Spekulanten wetten auf steigende Preise. Dabei haben Experten ... mehr
Russland bekommt Tafelsilber nicht los: Privatisierung läuft schleppend

Russland bekommt Tafelsilber nicht los: Privatisierung läuft schleppend

Russland will einen Teil seines Staatsvermögens versilbern, weil das Land dringend Geld braucht. Doch angesichts der schlechten Konjunktur gibt es wenig Käufer. Russlands neuer Anlauf zur Privatisierung von Staatsvermögen steckt fest, noch ehe er recht begonnen ... mehr
Opec und der Ölpreis: Die verordnete Preiskorrektur

Opec und der Ölpreis: Die verordnete Preiskorrektur

Das Ölkartell macht erneut Andeutungen über eine Stabilisierung des Ölmarkts. Spekulanten lassen sich locken und wetten auf steigende Preise. Derweil gibt es erste Zeichen der Erholung bei den Anleihen von Ölproduzenten. Nun schalten sich sogar Ehemalige ein: Chakib ... mehr
 
Im August 2015 ist der Ölpreis erstmals seit sechs Jahren unter 40 Dollar gerutscht. Grund war die Sorge um die Konjunktur in China, die auch die weltweiten Aktienmärkte nach unten riss.
Auch im September 2015 war der Ölpreis stark unter Druck, da die Opec mit 31,57 Millionen Barrel pro Tag so viel Öl produziert wie seit dem Jahr 2012 nicht, heißt es in dem jüngsten Monatsbericht der Organisation. Saudi-Arabien als größter Opec-Exporteur steigerte die Fördermenge um seine Marktanteile auf dem Weltmarkt zu sichern. Zudem wird auch in den USA etwa mit der hierzulande umstrittenen Fracking-Methode wieder mehr und mehr Öl gefördert.
Freuen können sich unter anderem die Verbraucher, die mit Öl heizen, und zwar ebenso wie alle Autofahrer, da die Benzinpreise schon bald wieder kräftig fallen dürften. Der Verfall des Preises für das schwarze Gold hat für die Exportnation Deutschland jedoch nicht nur rosige Seiten. Denn gerade die ölproduzierenden Schwellenländer haben angesichts dessen zukünftig wohl immer weniger Geld für Importe "Made in Germany".

 
Gabriel will Benzinpreis bei niedrigem Ölpreis hochhalten - viel Gegenwind

Gabriel will Benzinpreis bei niedrigem Ölpreis hochhalten - viel Gegenwind

Da stellen sich beim durchschnittlichen deutschen Autofahrer wohl die Nackenhaare auf, wenn er so etwas hört: Sollte der Ölpreis fallen, könnte eine flexible Spritsteuer dafür sorgen, dass der Benzinpreis nicht sinkt. Dieser Vorschlag stammt aus Sigmar Gabriels ... mehr

Rohölpreise verlieren in zwei Monaten über 20 Prozent: WTI-Öl rutscht unter 40 Dollar

Die Ölpreise haben am Montag ihre Talfahrt der vergangenen Handelstage fortgesetzt. Das weltweite Überangebot an Rohöl belastet die Preise für den Rohstoff weiter. Der Preis für das richtungweisende US-Leichtöl  WTI gab am Abend um rund vier Prozent ... mehr

Darum ist der Ölpreis aktuell so niedrig

Darum ist der Ölpreis aktuell so niedrig mehr

Großbritannien: Schäubles Geheimplan für den Brexit

Die Bundesregierung strebt nach dem Brexit einen Assoziierungsstatus für Großbritannien an, wie ein internes Papier zeigt. Zu weit will sie London nicht entgegenkommen – um Nachahmer abzuschrecken. Nach dem Votum für einen EU-Ausstieg der Briten versucht ... mehr

Nach Brexit-Abstimmung: Dax stürzt ab, Milliarden Euro in Luft aufgelöst

Die Aktienmärkte erholen sich nach dem Brexit-Votum langsam wieder. Die "Black Friday"-Stimmung hatte den Dax zeitweise um mehr als zehn Prozent abstürzen lassen. Manch einer hoffe bereits wieder auf die helfende Hand der Notenbank, hieß es am Markt. Der Dax gab zuletzt ... mehr

Preise für Diesel & Benzin: Dieses Jahr so günstig in den Urlaub wie 2005

Wer in diesem Sommer mit dem Auto in Urlaub fährt, bekommt den Sprit deutlich günstiger als in den letzten Jahren. Kurz vor Ferienbeginn in den ersten Bundesländern kosten Benzin und Diesel so viel wie zuletzt 2005. Die vergleichsweise teuersten Jahre waren ... mehr

Benzinpreise: Ist das Ende des günstigen Benzins nun eingeläutet?

Autofahrer müssen wieder von Woche zu Woche höhere Preise beim Tanken hinnehmen. Ist jetzt die Zeit des günstigen Sprits endgültig vorbei? Der Preis für einen Liter Super E10 verteuerte sich binnen Wochenfrist um 1,1 Cent auf durchschnittlich ... mehr

Waldbrände in Kanada treiben Ölpreise in die Höhe

In der kanadischen Provinz Alberta tobt ein schwerer Waldbrand, es gilt der Notstand. Die 80.000-Einwohner-Stadt Fort McMurray musste evakuiert werden. Da sie im Herzen des kanadischen Schieferöl-Abbaugebiets liegt, hat das nun auch Auswirkungen ... mehr

Die Börse blüht auf

Der Dax fährt in weniger als zwei Wochen mehr als 800 Punkte Gewinn ein. Da scheint der miserabelste Börsenstart in der Geschichte des Dax  fast schon vergessen. Was dahinter steckt und wie es jetzt weiter geht. Der Dax   befindet sich mitten in einer Rally ... mehr

Nach Opec-Flop: Wie geht es weiter mit dem Ölpreis?

Die jüngsten Beratungen der  Opec über eine Begrenzung der Erdöl-Fördermengen endete als Rohrkrepierer. Verbraucher dürfen sich weiter über günstiges Ölprodukte freuen. Am Sonntag scheiterten Gespräche zwischen Russland und führenden Mitgliedern des Rohstoffkartells ... mehr

Opec-Treffen: Zwei Erzrivalen und ein verpatzter Ölpreis-Deal

Die Ölpreise nehmen ihre Talfahrt wieder auf. Seit dem Tiefpunkt zu Jahresbeginn waren sie zuletzt gestiegen. Doch das verpatzte Treffen des Öl-Kartells Opec am Wochenende in Doha hat dieser Trendwende nun den Garaus gemacht. Wenige Stunden ... mehr

EZB-Chef Mario Draghi erwartet sinkende Preise

Die Teuerung im Euro-Raum könnte in den kommenden Monaten weiter zurückgehen. "Die Inflation in der Euro-Zone wird wahrscheinlich in den nächsten Monaten leicht negative Raten aufweisen, bevor sie im späteren Jahresverlauf 2016 zu steigen beginnt", sagte ... mehr

Börse: Ölmarkt und Berichtssaison geben Dax Richtung vor

Das Treffen von Ölproduzenten in Katar und die Berichtssaison der Unternehmen dürften in der neuen Woche die Richtung am Aktienmarkt bestimmen. Der Dax   sank am Freitag um 0,4 Prozent auf 10.051 Punkte. Damit blieb der Leitindex gleichwohl deutlich ... mehr

Börse: Ölmarkt und Berichtssaison geben Dax Richtung vor

Das Treffen von Ölproduzenten in Katar und die Berichtssaison der Unternehmen dürften in der neuen Woche die Richtung am Aktienmarkt bestimmen. Der Dax   sank am Freitag um 0,4 Prozent auf 10.051 Punkte. Damit blieb der Leitindex gleichwohl deutlich ... mehr

Forscher erwarten dieses Jahr 1,6 Prozent Wachstum

Das jüngste Gutachten der führenden Ökonomen bescheinigt Deutschland trotz aller Krisen eine robuste Verfassung. Im laufenden Jahr rechnen die Forscher mit einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,6 Prozent, wie aus dem Frühjahrsgutachten hervorgeht ... mehr

Vor wichtigem Opec-Treffen: Venezuela spricht von "kriegsähnlichem Druck" der USA auf Ölförderländer

Kurz vor einem wichtigen Treffen der erdölfördernden Staaten ( Opec) wächst bei den Teilnehmern die Nervosität.  Venezuela wirft den USA massive Sabotage-Versuche vor. Und Nicht-Opec-Mitglied Russland hat sich für eine Einigung zur Stabilisierung ... mehr

Wochenausblick Börse: Politische Unsicherheit in Europa trübt Aussichten für den Dax

Die Aussichten für den Dax bleiben auch nach drei Verlustwochen in Folge kurzfristig eher trübe. "Vor allem die politische Unsicherheit macht uns Sorgen", schreiben die Experten der WGZ Bank. Die nahende Abstimmung in Großbritannien über den Verbleib ... mehr

Ölpreise steigen vor dem Wochenende kräftig - bald Förderkürzung?

Die Ölpreise sind vor dem Wochenende massiv gestiegen. Spekulationen auf eine mögliche Eindämmung des Angebots an Rohöl trieben die beiden wichtigsten Preise am Freitag immer stärker nach oben. Am Abend legten beide Öl-Notierungen jeweils etwa sechs Prozent ... mehr

Ölpreise sind am Ostermontag leicht gestiegen

Die Ölpreise sind zum Wochenbeginn etwas gestiegen. Während in Europa alle wichtigen Börsen und Märkte wegen des Osterfeiertages noch geschlossen bleiben, haben die Rohstoffmärkte wieder geöffnet. Ein Barrel WTI-Rohöl kostete am Vormittag gut 40 Dollar - etwa einen ... mehr

ZEW und Ifo-Index steigen: Europäische Wirtschaft trotzt allen Krisen - noch

Terror, Flüchtlingsdramen, Euro-Krise und der drohende Zerfall der Europäischen Union - politisch steckt die EU in der schwersten Krise seit ihrer Gründung. Doch das wirtschaftliche Umfeld ist überraschend robust. Das zeigen neue Daten ... mehr

Ölpreis sinkt: Gefahren und Vorteile des Billigöls

Öl ist so billig wie lange nicht mehr. Doch treibt der niedrige Preis für die Ressource wirklich die Wirtschaft an? Und wie sieht es mit der Umwelt aus? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um das schwarze Gold. Der Ölpreisverfall hat zumindest in Deutschland ... mehr

Ölpreis wird wieder steigen: Tiefstpreise liegen hinter uns

Die Rohölpreise klettern wieder. Auch zum Start in die neue Woche setzte sich der Aufschwung der vergangenen Tage fort. Von einer nachhaltigen Trendwende mag zwar noch niemand sprechen. Doch die Tiefstände vom Januar werden wohl nicht mehr erreicht. Der Zeitpunkt ... mehr

Finanztip-Ratgeber: Sieben Tipps für die richtige Geldanlage

Haben Sie schlecht geschlafen, weil sich sich die Börse zuletzt abwärts und der Dax wieder bedrohlich Richtung 9000er-Marke bewegte? Das war nicht nötig. Sie brauchen sich den Abend nicht von den Börsenmeldungen vor der Tagesschau vermiesen lassen, nicht ... mehr

Ökonomen dämpfen die Sorge vor einer neuen Finanzkrise

Seit Wochen herrscht Ausverkauf an den Märkten. Einige Beobachter sprechen inzwischen von einer Panik, die durch Wirtschaftsdaten nicht zu erklären sei. Erinnerungen an die Weltfinanzkrise 2008 kommen hoch, als das ganze Finanzsystem zu kollabieren drohte ... mehr

Finanzmarkt: Über den Banken braut sich etwas zusammen

An den weltweiten Finanzmärkten brodelt es. Der jüngste Ausverkauf an den Aktienmärkten ist nur eines von gleich mehreren unheilvollen Zeichen. Auch die Bewegungen am Devisenmarkt sowie die Rohstoffpreise deuten an: Da ist was im Busch ... mehr

Niedriger Ölpreis lässt Gewinn bei Shell einbrechen

Wegen des Ölpreisverfalls ist der Gewinn des Ölkonzerns Shell dramatisch eingebrochen. Das britisch-niederländische Unternehmen vermeldete am Donnerstag einen Nettogewinn von 1,94 Milliarden Dollar (1,75 Milliarden Euro) für 2015 - nach fast 15 Milliarden Dollar ... mehr

BP hat den höchsten Verlust seit über 20 Jahren gemeldet

Der rasante Ölpreis-Verfall hat den britischen Energiekonzern BP 2015 den höchsten Verlust seit 20 Jahren beschert. Mit 6,5 Milliarden Dollar stand der schlimmste Verlust seit mehr als zwei Jahrzehnten in der Bilanz, wie der Konzern mitteilte. Selbst ... mehr

Billiges Heizöl: Deutsche kaufen wieder mehr Ölheizungen

Knapp sechs Millionen Heizungsanlagen in Deutschland werden noch mit Öl befeuert, etwa vier Millionen davon gehören zum "alten Eisen" und müssen in den nächsten Jahren in effizientere, sauberere Systeme getauscht oder modernisiert werden. Der Umwelt-Aspekt spielt dabei ... mehr

Ölpreis: Heizöl bald wieder billiger?

Wochenlang kannten die Rohölpreise nur eine Richtung: abwärts. Anfang Oktober 2015 kostete ein Barrel der US- Ölsorte WTI noch mehr als 50 Dollar, in der vergangenen Woche wurden zeitweise Preise unter 27 Dollar genannt - also fast eine Halbierung in dreieinhalb Monaten ... mehr

Ölpreis-Flaute: Job-Kahlschlag bei Öltechniker Schlumberger

Der weltgrößte Technik-Dienstleister in der Ölbranche, der US-Konzern Schlumberger, baut als Reaktion auf den niedrigen Ölpreis weitere 10.000 Stellen ab. Insgesamt hat der Konzern damit seit dem Beginn des Preisverfalls beim Öl bereits 30.000 Jobs gestrichen und kommt ... mehr

Heizöl so billig wie zuletzt 2009 - gute Zeit zum Kaufen?

Die Rohölpreise sind in den vergangenen Wochen wieder auf Talfahrt gegangen. Gut für alle Haus- und Wohnungsbesitzer, die mit  Öl heizen, denn auch  Heizöl wird dann günstiger. Wir sagen, ob jetzt zum Beginn der kalten Jahreszeit ein guter Zeitpunkt ... mehr

Deutscher Aktienmarkt wohl erneut vor bewegter Woche

Der deutsche Aktienmarkt dürfte auch in der ersten Februarwoche schwankungsanfällig bleiben. Ob ein Ausbruch nach oben gelingt oder weiteres Ungemach droht, bleibt abzuwarten. Der Ölpreisverfall, schwache Wirtschaftsdaten vor allem aus China sowie ... mehr

Deutscher Aktienmarkt wohl erneut vor bewegter Woche

Der deutsche Aktienmarkt dürfte auch in der ersten Februarwoche schwankungsanfällig bleiben. Ob ein Ausbruch nach oben gelingt oder weiteres Ungemach droht, bleibt abzuwarten. Der Ölpreisverfall, schwache Wirtschaftsdaten vor allem aus China sowie ... mehr

Heizkosten: Nur wer mit Öl heizt, bekommt für 2015 Geld zurück

Hausbesitzer und Mieter mit einer Ölheizung können für das Jahr 2015 mit einer Rückzahlung von Heizkosten rechnen. Für Gaskunden dürfte es dagegen teurer werden. Wer mit Gas heizt, hat eher eine Nachzahlung zu erwarten, ergab eine in Eschborn veröffentlichte Prognose ... mehr

Brent-Öl geht zur Neige: Nordsee-Bohrinseln werden zum Problem

Mit Brent geht es zu Ende. Nach 40 Jahren und umgerechnet mehr als drei Milliarden Barrel Öl und Gas ist Schluss. Das Ölfeld in der Nordsee ist leergefördert. Übrig bleiben nun vier riesige Förder-Plattformen. Ihre Entsorgung wird zur Herkulesaufgabe. Starker ... mehr

Wochenausblick Börse: Dax droht nach Erholung weitere Durststrecke

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt brauchen auch in der neuen Woche starke Nerven. Die Kurse könnten sich Experten zufolge zwar noch etwas erholen, das Risiko eines erneuten Rückschlags bleibt aber. Die Stabilisierung der Ölpreise und die Aussicht auf weitere ... mehr

Rohstoffe: Ölpreise setzen zu einer kräftigen Erholung an

NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Freitag nach der rasanten Talfahrt der vergangenen Tage zu einer kräftigen Erholung angesetzt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur März-Lieferung kostete am Abend über 32 US-Dollar und damit ... mehr

Ölpreis-Crash: Gerät die Weltwirtschaft aus dem Gleichgewicht?

Der Absturz des Ölpreises setzt gewaltige Kräfte frei: Billionen von Dollar werden umverteilt, Millionen Firmen und Investoren ändern ihre Strategien, ganzen Staaten droht die Pleite. Gerät die Weltwirtschaft aus dem Gleichgewicht? Es ist nur eine einzelne ... mehr

Rubel auf neuem Rekordtief

Der russische  Rubel befindet sich auf einer beispiellosen Talfahrt: Nun ist die Währung auf ein neues Rekordtief gesunken. Der Kurs lag bei gerade noch 80,6 Rubel für einen Dollar. Einer der Hauptgründe für den Einbruch der russischen ... mehr

IWF: "Weltwirtschaft könnte aus der Bahn geworfen werden"

Der Ölpreis im Keller, China und die Schwellenländer in der Krise: Die globale Wirtschaft kommt nicht so recht in die Gänge. Auch der Internationale Währungsfonds ( IWF) sieht steigende Risiken und senkte seine Wachstumsprognose ein weiteres ... mehr

IEA warnt: Ölmarkt könnte in Überangebot "ertrinken"

Die Internationale Energieagentur (IEA) rechnet in diesem Jahr weiterhin mit sinkenden Rohölpreisen. Der Ölmarkt könnte in einem Überangebot "ertrinken", warnt die IEA in ihrem Monatsbericht. Hintergrund ist vor allem die Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran. Unterm ... mehr

Ölpreisverfall: Russland muss sich "auf das Schlimmste vorbereiten"

Der freie Fall der Ölpreise bringt den Staatshaushalt des Rohstoff-Giganten Russland immer stärker in Schieflage. Das Land müsse sich wirtschaftlich "auf das Schlimmste vorbereiten", sagte Ministerpräsident Dmitri Medwedew. Finanzminister Anton Siluanow zufolge ... mehr

Ölpreis: Prognose erwartet Sturz um weitere 30 Prozent

Der Verfall der Ölpreise hat sich in den vergangenen Tagen beschleunigt. Und es wird wohl noch weiter abwärts gehen. Nach der Investmentbank Goldman Sachs prognostiziert nun auch das Geldhaus Morgan Stanley einen Ölpreis pro Barrel (159 Liter) von 20 Dollar ... mehr

BP will etwa 800 Arbeitsplätze in Deutschland streichen

Viele Experten fürchten im Zuge des Ölpreisverfalls schwerwiegende Folgen für die Weltwirtschaft. Schon jetzt trifft es das britische Mineralölunternehmen BP hart - und damit auch deutsche Arbeitnehmer. Etwa 800 Arbeitsplätze in Deutschland seien gefährdet, berichtet ... mehr

Ölpreis weiter unter Druck: Russland fördert so viel Öl wie nie

Angriff auf die Opec? Russland hat 2015 so viel Öl gefördert wie noch nie seit dem Ende der Sowjetunion. Trotz des Ölpreisverfalls sei die Produktion auf mehr als 534 Millionen Tonnen oder im Schnitt 10,73 Millionen Barrel am Tag gestiegen von 10,58 Millionen ... mehr

Ölpreis-Verfall: Rubel sinkt auf tiefsten Wert seit 12 Monaten

Die russische Währung ist gegenüber dem Dollar auf ihren niedrigsten Stand seit Anfang Dezember 2014 gefallen. Am Mittwoch mussten in Moskau bis zu 73,20  Rubel  für einen US-Dollar gezahlt werden.  Auch im Verhältnis zum Euro gab der Rubel ... mehr

Ölpreisentwicklung verursacht Rekorddefizit in Saudi-Arabien

Wegen des Preisverfalls von Rohöl ist Saudi-Arabien in diesem Jahr tief in die roten Zahlen gerutscht. Das werden auch die Bürger zu spüren bekommen. Der Staatshaushalt werde das Jahr mit einem Rekordminus von 367 Milliarden Rial (98 Milliarden US-Dollar ... mehr

Ein Jahr Mindestlohn: Effekte auf den Jobmarkt sind eher positiv

Zum Jahreswechsel wird das deutsche Mindestlohngesetz ein Jahr alt - ein guter Zeitpunkt, um eine Zwischenbilanz zu ziehen. Ein erstes Fazit: Die Gegner der arbeitnehmerfreundlichen Regelung haben sich getäuscht. Doch Skepsis bleibt. Verheerende Wirkungen ... mehr

Ölpreise im Keller - sinken die Flugpreise?

Niedriger Ölpreis, niedrige Flugpreise? "Abwarten", sagten die Fluglinien vor einem Jahr. Und jetzt heißt es: immer noch abwarten. Aber inzwischen halten andere Faktoren die Flugtarife in Schach. Auf taube Ohren stieß der Bundesverband der Verbraucher, als er zu Anfang ... mehr

Ölpreis sinkt und sinkt - niedrigster Stand seit Juli 2004

Die Ölpreise haben zum Wochenstart erneut nachgegeben. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Februar fiel am Montag auf gut 36 US-Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit Juli 2004.  Die Preise für Rohöl befinden sich wegen ... mehr

Ölpreis-Verfall bringt Staatsfonds in Not

Der Ölpreis befindet sich im freien Fall. Während viele Unternehmen von den niedrigen Energiekosten profitieren, könnten mehrere Staatsfonds schon bald in Bedrängnis geraten. Um Haushaltslücken zu schließen, plündern klamme Regierungen wegen geringer Einnahmen ... mehr
 
1 3 5 6 7 8


shopping-portal