Sie sind hier: Home > Themen >

UN

$self.property('title')

UN

Kieler Schulen setzen auf Fairtrade und Nachhaltigkeit

Kieler Schulen setzen auf Fairtrade und Nachhaltigkeit

Das Thema nachhaltiger und fairer Handel ist in den Bildungseinrichtungen der Stadt angekommen. Besonders die Berufsschule RBZ Wirtschaft Kiel macht mit ihrem Engagement europaweit auf sich aufmerksam. Das Thema Fairtrade durchdringt mehr und mehr die Gesellschaft ... mehr
Nach Militärputsch: UN-Sicherheitsrat verurteilt Gewalt in Myanmar

Nach Militärputsch: UN-Sicherheitsrat verurteilt Gewalt in Myanmar

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat die anhaltende Gewalt in Myanmar verurteilt. Das Militär solle äußerste Zurückhaltung üben, hieß es. "Die Mitglieder des Sicherheitsrates äußerten tiefe Besorgnis über die sich rasch verschlechternde Situation und verurteilten ... mehr
Myanmar: Rund 600 Studenten sind wieder frei

Myanmar: Rund 600 Studenten sind wieder frei

In Myanmar wurden am Mittwoch mehr als 600 festgenommene Demonstranten freigelassen. Auch ein inhaftierter Journalist der amerikanischen Nachrichtenagentur AP ist wieder auf freiem Fuß. Die Militärjunta in Myanmar hat am Mittwoch mehr als 600 festgenommene Demonstranten ... mehr
Jemen: Saudi-Arabien bietet sofortige Waffenruhe an

Jemen: Saudi-Arabien bietet sofortige Waffenruhe an

Saudi-Arabien führt seit sechs Jahren Krieg gegen die Huthi-Rebellen im Nachbarland Jemen. Laut UN ist der Konflikt die größte humanitäre Krise der Welt. Zuletzt ist der Druck auf Riad gestiegen.  Saudi-Arabien hat eine sofortige Waffenruhe als Teil einer neuen ... mehr
Myanmar: Proteste fordern 55 Todesopfer in zwei Tagen

Myanmar: Proteste fordern 55 Todesopfer in zwei Tagen

Es war der bisher blutigste Tag der Demonstrationen gegen das Militär: Am Sonntag sind in Myanmar 44 Menschen ums Leben gekommen. Weitere elf Todesopfer folgten am Montag. Bei neuen Protesten in Myanmar sind am Montag elf Menschen getötet worden ... mehr

UN-Bericht: 17 Prozent aller Lebensmittel weltweit landen im Müll

Nairobi/New York (dpa) - Rund 17 Prozent der verkauften Lebensmittel weltweit sind einem UN-Bericht zufolge 2019 im Müll gelandet. Das seien 931 Millionen Tonnen Lebensmittel, die in den Mülleimern von Privatwohnungen, Restaurants, Läden und anderen Essensanbietern ... mehr

UN-Bericht: So viele Lebensmittel landen weltweit im Müll

Viele Lebensmittel landen in den Mülleieimern von Privatwohnungen, Restaurants und anderen Essensanbietern. Ein aktueller UN-Bericht zeigt das Ausmaß. Dabei hätte es viele Vorteile, Lebensmittelabfall zu reduzieren. Rund 17 Prozent der verkauften Lebensmittel weltweit ... mehr

UN-Geberkonferenz - "Enttäuschend": Nur 1,7 Milliarden Dollar für den Jemen

Genf/Sanaa (dpa) - Hungersnot - eigentlich ein Schreckensszenario aus längst vergangenen Zeiten. Aber im Jemen, dem extrem armen Nachbarn des extremen reichen Saudi-Arabien, ist es vielleicht bald bittere Realität. "Das Land steht am Abgrund, vor dem Kollaps ... mehr

Streit um Sanktionen: Iran lehnt Atom-Treffen mit USA ab

Teheran/Washington (dpa) - Der Iran hat ein von der EU vorgeschlagenes Atom-Treffen mit den USA und anderen Vertragspartnern des Wiener Atomabkommens von 2015 abgelehnt. "Die USA müssen vorher zum Atomabkommen zurückkehren und die illegalen Sanktionen gegen ... mehr

Klimaberechnung der UN: "Alarmstufe Rot für den Planeten"

Die Staaten des Pariser Klimaabkommens hätten längst ihre neuen Klimaziele bei der UN einreichen müssen – viele taten es jedoch nicht. Generalsekretär Guterres schlägt deshalb Alarm. Die aktualisierten Klimapläne der Vertragsstaaten des Pariser Abkommens bleiben bisher ... mehr

Kampf gegen Müll: Deutschland will Weg für globales Plastik-Abkommen ebnen

Nairobi/Berlin (dpa) - Im Kampf gegen Plastikmüll will sich Deutschland für ein globales Abkommen stark machen. Noch im dritten Quartal dieses Jahres werde es zur Vorbereitung für einen solchen Deal eine von Deutschland, Ghana und Ecuador ausgerichtete hochrangige ... mehr

IAEA-Deal: Proteste im Iran gegen Vereinbarung mit Atombehörde

Teheran (dpa) - Die Vereinbarung des Irans mit der UN-Atombehörde IAEA über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit hat zu Protesten von Hardlinern und Regierungsgegnern im iranischen Parlament geführt. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Tasnim wurde die geplante Sitzung ... mehr

Menschenrechte: Maas kritisiert China und Russland

Genf (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat China, Russland und andere Länder wegen Verstößen gegen die Menschenrechte angeprangert. Beim Auftakt der Frühjahrssitzung des UN-Menschenrechtsrats nahm Maas am Montag kein Blatt ... mehr

Bürgerkrieg - Libyen: UN sehen Trump-Unterstützer als Söldner-Hintermann

New York (dpa) - Ein bekannter Trump-Unterstützer und Gründer der US-Militärfirma Blackwater ist nach Angaben eines vertraulichen UN-Berichts einer der Hauptbeteiligten bei einer geheimen Söldner-Operation in Libyen gewesen. Erik Prince habe dem libyschen Warlord ... mehr

Trump-Unterstützer Erik Prince an Söldner-Mission in Libyen beteiligt

Der Gründer der umstrittenen Militärfirma Blackwater und Trump-Anhänger Erik Prince soll hinter einer Söldner-Mission in Libyen stecken. Das geht aus Dokumenten der UN hervor.  Ein bekannter Trump-Unterstützer und Gründer der US-Militärfirma Blackwater ist nach Angaben ... mehr

Klimaschutz: USA offiziell wieder Mitglied des Pariser Klimaabkommens

New York (dpa) - Am Tag der offiziellen Rückkehr der USA in das Pariser Klimaabkommen hat die neue US-Regierung eine umfassende Kehrtwende im Kampf gegen die Erderwärmung versprochen. US-Außenminister Antony Blinken sagte, dass das Thema künftig auf allen diplomatischen ... mehr

Klimaschutz: USA sind zurück im Pariser Klimaabkommen

Mit einem Schritt zurück in das Pariser Klimaabkommen will US-Präsident Joe Biden einen Schritt nach vorne gehen – und die USA zur führenden Nation im Klimaschutz machen. Dafür hat er sich Unterstützung an seine Seite geholt. Nach dem Ausstieg unter Ex-Präsident Donald ... mehr

Vereinte Nationen: UN beklagen schwere Kriegsverbrechen im Syrien-Konflikt

Genf (dpa) - Der UN-Menschenrechtsrat beklagt schwere Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Syrien-Konflikt seit dessen Ausbruch vor rund zehn Jahren. Über die gesamte Zeit hätten die Konfliktparteien die "abscheulichsten Verstöße" gegen ... mehr

Abkommen von 2015: Europäer beraten mit USA über Atomstreit mit Iran

Paris/Berlin (dpa) - Im Atomstreit mit dem Iran wollen sich Deutschland, Frankreich und Großbritannien am Donnerstag mit den USA über das weitere Vorgehen abstimmen. Die Außenminister der drei europäischen Länder treffen sich dazu in Paris ... mehr

Atomsstreit mit USA: Iran will Kooperation mit IAEA-Inspektoren einschränken

Wien/Teheran (dpa) - Der Iran will seine Zusammenarbeit mit den Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) ab kommendem Dienstag reduzieren. Das teilte die Aufsichtsbehörde mit Sitz in Wien am Dienstag mit. Der Iran habe die IAEA darüber informiert ... mehr

Nach Impeachment gegen Trump: USA nur noch ein Papiertiger?

Am 6. Januar haben sich die USA lächerlich gemacht – so muss das auf Autokratien wie Iran oder China wirken. Die Unfähigkeit, mit Trump und dessen Mob fertig zu werden, dürfte Konsequenzen für die Rolle als Weltmacht haben.  Amerika hat das zweite gescheiterte ... mehr

UN-Bericht: Nordkorea treibt Atomprogramm weiter voran

Von kaum einem Land geht eine solche Gefahr für den internationalen Frieden aus wie von Nordkorea. Ein UN-Bericht zeigt, dass das Land weiter unbeirrt an seinem Atom-Arsenal arbeitet. Das dürfte auch zum Problem für den neuen US-Präsidenten werden. Nordkorea treibt ... mehr

Verstoß gegen Resolutionen - UN-Experten: Nordkorea treibt Atomprogramm weiter voran

New York (dpa) - Nordkorea treibt sein Atomprogramm trotz internationaler Sanktionen einem internen UN-Bericht zufolge weiter voran. Die Autokratie habe "ihre Nuklear- und ballistischen Raketenprogramme mit Verstoß gegen die Resolutionen des UN-Sicherheitsrates" weiter ... mehr

Libyen: Die nächste Eskalation droht

Libyen soll in dieser Woche eine Übergangsregierung bekommen. Beendet wird der Machtkampf damit wohl kaum. Im Hintergrund rüsten Eliten und ausländische Mächte auf. Experten sind besorgt. Über Libyens Wüstenlandschaft liegt dieser Tage eine trügerische Ruhe. Unentwegt ... mehr

Bonn: Stadt setzt Zeichen gegen Atomwaffen vor dem Alten Rathaus

Der von den Vereinten Nationen im Jahr 2017 verabschiedete Atomwaffenverbotsvertrag tritt in Kraft. Die Stadt Bonn hisst aus diesem Grund eine Flagge des Bündnisses vor dem Alten Rathaus. Vor dem Alten Rathaus in Bonn ist eine Flagge des weltweiten Bündnisses "Mayors ... mehr

Atommächte einig: Berlin hält UN-Atomwaffenverbot für kontraproduktiv

Berlin/New York (dpa) - Kurz vor Inkrafttreten des Atomwaffenverbots der Vereinten Nationen hat die Bundesregierung einen Beitritt zu dem Vertrag erneut abgelehnt. In einer Antwort auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag ... mehr

Mehr zum Thema UN im Web suchen

Sustainable Development Goals (SDGs) – 17 Ziele | Klima-Lexikon

Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung sind Teil der Agenda 2030 der Vereinten Nationen. Sie beerben die Millenniumsziele der UNO und stellen den Klimaschutz in den Mittelpunkt. Sie wurden beschlossen, um weltweit eine nachhaltige Entwicklung ... mehr

Dürren, Krieg & Hunger: Die zehn vergessenen Krisen des Corona-Jahrs 2020

Corona, Corona, Corona: D ie Viruskrise verdrängt andere wichtige Themen aus den Nachrichten. Die Hilfsorganisation Care hat ausgewertet, über welche zehn humanitären Krisen 2020 am wenigsten berichtet worden ist. Der Ausbruch der Corona-Krise im letzten Jahr stellt ... mehr

Diplomaten sehen gute Chancen: Guterres will weitere fünf Jahre UN-Chef bleiben

New York (dpa) - Der Portugiese António Guterres will weitere fünf Jahre Generalsekretär der Vereinten Nationen bleiben. Guterres habe dem Präsidenten der UN-Generalversammlung am Montag mitgeteilt, "dass er für eine zweite Amtszeit als Generalsekretär der Vereinten ... mehr

Pakistan: Gericht verbietet Jungfräulichkeitstest an Frauen und Mädchen

Zum Beweis ihrer Jungfräulichkeit haben pakistanische Frauen bislang einen erniedrigenden Test über sich ergehen lassen müssen. Doch das soll nun vorbei sein. Die UN hatte darum lange gekämpft. Pakistan hat eine umstrittene und unwissenschaftliche Praxis zur angeblichen ... mehr

Schreiben an IAEA - Atomchef: Iran plant weitere Urananreicherung

Teheran/Wien (dpa) – Teheran hat die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) in Wien über das neue iranische Atomgesetz informiert, das unter anderem eine Erhöhung der Urananreicherung auf 20 Prozent vorsieht. "In einem Schreiben haben wir der IAEA mitgeteilt ... mehr

Urananreicherung erhöht - Atomchef: Iran informiert IAEA über neues Atomgesetz

Teheran/Wien (dpa) – Teheran hat die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) in Wien über das neue iranische Atomgesetz informiert, das unter anderem eine Erhöhung der Urananreicherung auf 20 Prozent vorsieht. "In einem Schreiben haben wir der IAEA mitgeteilt ... mehr

Coronavirus: Macht die Pandemie China zur letzten Supermacht?

China erholt sich besser von der Wirtschaftskrise als der Rest der Welt. Das befeuert im Westen eine Debatte, die vielen Angst macht: Die Pandemie könnte endgültig den Beginn des "chinesischen Jahrhunderts" markieren. Es war ein Paukenschlag. Als China und 14 asiatische ... mehr

Weg aus dem Chaos?: UN wollen gemeinsame Beobachtermission in Libyen

New York (dpa) - Mit einer ersten gemeinsamen Beobachtungsmission der libyschen Konfliktparteien wollen die UN den Weg zum langersehnten Frieden in dem Bürgerkriegsland ebnen. Generalsekretär António Guterres zufolge einigten sich die Militärvertreter der beiden ... mehr

Deutsche Ratspräsidentschaft - Maas: Migration bleibt "Spaltpilz" in der EU

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat sich enttäuscht gezeigt, dass während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft kein Durchbruch beim Streitthema Migration erzielt werden konnte. "Ich hätte mir gewünscht, auch da weiterzukommen, aber das ist aufgrund ... mehr

Tag der Kinderrechte: Diese Rechte haben Kinder

Die Kinderrechte sind in der UN-Kinderrechtskonvention verankert, die von fast allen Staaten unterzeichnet wurde. Trotzdem mangelt es vielfach noch an der konkreten Umsetzung dieser Rechte – vor allem in strukturschwächeren Ländern. Hier erfahren Sie, welche Grundrechte ... mehr

Zum Ende der Mitgliedschaft: Deutscher UN-Botschafter kritisiert China und Russland

New York (dpa) - Zum Ende der zweijährigen Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat hat es erneut heftigen Streit Deutschlands mit China und Russland gegeben. Der deutsche Botschafter Christoph Heusgen nutzte eine Sitzung zum Iran in seinen Schlussbemerkungen dafür, China ... mehr

Guterres spricht im Bundestag: UN-Generalsekretär würdigt Deutschland als "starken Partner"

Berlin (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres hat "die starke Führungsrolle" Deutschlands bei der internationalen Problemlösung und Krisenbewältigung gewürdigt. In einer Rede im Bundestag bezeichnete er Deutschland am Freitag als "Friedensmacht ... mehr

Rechtlich verbindlich: EU verpflichtet sich auf neues Klimaziel

Brüssel (dpa) - Die Europäische Union wird sich bei den Vereinten Nationen verpflichten, bis 2030 ihren Ausstoß an Treibhausgasen um mindestens 55 Prozent unter den Wert von 1990 zu senken. Dies beschlossen die EU-Umweltminister in Brüssel. Zudem plädierten die Minister ... mehr

"Große Schäden am Planeten" - UN: Fortschritt von mangelndem Klimaschutz abgewürgt

New York (dpa) - Der Fortschritt der Menschheit wird einem UN-Bericht zufolge abgewürgt, wenn die Weltgemeinschaft nicht stärker gegen den Klimawandel vorgeht. Das geht aus dem Jahresbericht Human Development Report des UN-Entwicklungsprogramms UNDP hervor. Der Bericht ... mehr

Thunberg kritisiert digitalen UN-Klimagipfel: "Leere Worte"

Klimaaktivistin Greta Thunberg kritisiert mit scharfen Worten den digitalen Klimagipfel der UN. Sie ist mit ihrer Kritik nicht allein. Die Klimaaktivistin Greta Thunberg ist hart mit dem digitalen Klimagipfel zum fünften Jahrestag der Einigung auf das Pariser ... mehr

Fünf Jahre Paris-Abkommens: Guterres fordert Ausrufung des "Klimanotfalls"

New York/London (dpa) - Auf den Tag fünf Jahre nach der historischen Einigung auf das Pariser Klimaabkommen sollte dieser Gipfel ein Zeichen setzen: Auch in der Corona-Pandemie geht es voran beim Klimaschutz. Mehr als 70 Staats- und Regierungschefs kündigten am Samstag ... mehr

UN fordern Ausrufung des "Klima-Notstands": "Bitte alle, sich anzuschließen"

Es ist fünf Jahre her, dass sich 195 Staaten auf das Pariser Klimaabkommen einigten. Nun ruft der UN-Generalsekretär alle Staaten der Welt dazu auf, einen "Klima-Notstand" zu verhängen.  Fünf Jahre nach der Einigung auf das Klimaabkommen der Vereinten Nationen ... mehr

Kampf gegen den Hunger: Welternährungsprogramm mit Friedensnobelpreis ausgezeichnet

Oslo/Rom (dpa) - Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) ist mit dem diesjährigen Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden. WFP-Chef David Beasley nahm die prestigeträchtige Nobelmedaille und die dazugehörigen Nobelurkunde am Donnerstag im Hauptsitz ... mehr

Fünf Jahre nach Paris-Abkommen - UN zu den Klimazielen: Es reicht noch längst nicht

Nairobi (dpa) - Die Welt hinkt den Vereinten Nationen zufolge den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens hinterher - könnte sie aber mit großer Anstrengung noch erreichen. Bisher steuerten die Staaten weiterhin auf etwa drei Grad Temperaturanstieg zu statt ... mehr

Kinder leiden: 320 Millionen Schüler müssen wegen Corona zuhause bleiben

New York (dpa) - Wegen im Zuge der Corona-Pandemie geschlossener Schulen müssen seit dem 1. Dezember rund 320 Millionen Kinder und Jugendliche weltweit zuhause bleiben. Das berichtete das Kinderhilfswerk Unicef in New York unter Berufung auf Daten der Unesco ... mehr

Kinder in der Corona-Zeit – "Es darf keinen Rückfall in die alte Normalität geben"

Die Corona-Pandemie trifft besonders ärmere Länder – und Millionen von Kindern. Jahrzehntelange Arbeit wird zunichtegemacht.  Entwicklungsminister Müller und Unicef-Chef Graf Waldersee schildern die Folgen der Krise. Nach der Krise ist vor der Krise: In Entwicklungs ... mehr

UN-Sondersitzung in New York - UN-Generalsekretär: WHO-Missachtung hat Corona verschlimmert

New York (dpa) - UN-Generalsekretär António Guterres hat die Missachtung von Corona-Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation für das Ausmaß der Pandemie mitverantwortlich gemacht. Die WHO habe von Beginn an "Fakten und wissenschaftliche Orientierung" geliefert ... mehr

Wegen Trump-Plan: Im Jemen droht die größte Hungersnot seit Jahrzehnten

Dieser Schritt könnte für  den Jemen verheerende Folgen haben:  US-Präsident Trump erwägt, die Huthi-Rebellen auf die Terrorliste zu setzen. Humanitäre Helfer schlagen Alarm – die Lage wird immer bedrohlicher. An manchen Tagen lassen Mohammed Mugni und seine ... mehr

Essen: UN zeichnet Gartenprojekt in Zeche Carl aus

An der ehemaligen Zeche Carl gibt es seit einiger Zeit einen Gemeinschaftsgarten. Das Projekt überzeugt – nun wurde es von der UN ausgezeichnet. Der Gemeinschaftsgarten "CARLs Garten" auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Carl in Essen ist im Wettbewerb "Soziale ... mehr

Humanitäre Hilfe - UN: Äthiopien will Helfern Zugang zu Tigray gewähren

Genf/Addis Abeba (dpa) - Äthiopiens Regierung will nach Angaben der UN humanitäre Hilfe in die Konfliktregion Tigray lassen. Die UN und Addis Abeba hätten eine entsprechende Einigung erzielt, teilte das UN-Nothilfebüro (Ocha) am Mittwoch mit. Diese siehe ... mehr

Nach Explosionskatastrophe: Macron und Guterres laden zu Libanon-Gebertreffen ein

Paris/Beirut (dpa) - Knapp vier Monate nach der Explosionskatastrophe im Hafen von Beirut mit mehr als 190 Toten berät die internationale Gemeinschaft wieder über Hilfen für den krisenerschütterten Libanon. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ... mehr

Corona-Krise: UN müssen 235 Millionen Menschen unterstützen – aber womit?

Die Corona-Pandemie macht viele Erfolge im Kampf gegen die Armut zunichte. Die Zahl der Hilfsbedürftigen steigt weltweit um Dutzende Millionen, doch den Vereinten Nationen fehlt das Geld. Immer mehr Katastrophen und Konflikte und nun auch das Coronavirus ... mehr

Region Tigray - Äthiopien: UNHCR fordert Zugang zu eritreischen Flüchtlingen

Genf (dpa) - Das UN-Flüchtlingshilfswerk hat Äthiopien aufgerufen, in der Region Tigray sofortigen Zugang zu mehreren Zehntausend Flüchtlingen aus Eritrea zu gewähren. "Den Lagern werden jetzt die Lebensmittelvorräte ausgehen. Somit sind Hunger ... mehr

"Orange the World": Darum erleuchten Gebäude heute orange

Heute werden zahlreiche Gebäude in orangefarbenes Licht getaucht. Die Aktion hat am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen eine besondere Bedeutung – auch für eine deutsche Organisation. "Orange The World" lautet der weltweite Aufruf des UN-Generalsekretariats ... mehr
 


shopping-portal