Thema

UN

UN-Angaben: Jedes dritte Kind aus Konfliktländern kann nicht zur Schule

UN-Angaben: Jedes dritte Kind aus Konfliktländern kann nicht zur Schule

New York (dpa) - In Krisen- und Konfliktländern kann jedes dritte Kind im Alter zwischen 5 und 17 Jahren nach UN-Angaben keinen Schulunterricht besuchen. Insgesamt seien weltweit etwa 104 Millionen Kinder betroffen, heißt es in einem heute veröffentlichten Bericht ... mehr
Bericht der UN: Alle fünf Sekunden stirbt auf der Welt ein Kind unter 15

Bericht der UN: Alle fünf Sekunden stirbt auf der Welt ein Kind unter 15

New York (dpa) - Alle fünf Sekunden ist einem UN-Bericht zufolge im vergangenen Jahr auf der Welt ein Kind unter 15 Jahren gestorben. Insgesamt seien das 6,3 Millionen Kinder gewesen, hieß es in dem von den Vereinten Nationen veröffentlichten Bericht. 5,4 Millionen ... mehr
Nordkorea-Sanktionen: USA berufen UN-Dringlichkeitssitzung ein

Nordkorea-Sanktionen: USA berufen UN-Dringlichkeitssitzung ein

Die Vereinigten Staaten werfen Russland vor, die Nordkorea-Sanktionen zu unterlaufen. Jetzt hat Washington eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats einberufen. Die USA haben für Montag eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats zu Nordkorea einberufen ... mehr
Neuer UN-Bericht: Jüngste Offensiven in Syrien haben eine Million vertrieben

Neuer UN-Bericht: Jüngste Offensiven in Syrien haben eine Million vertrieben

Damaskus/Genf (dpa) - Militäreinsätze der syrischen Regierung haben in den vergangenen sechs Monaten den Vereinten Nationen zufolge mehr als eine Million Menschen in dem Bürgerkriegsland vertrieben. Unter anderem wegen Kämpfen in Aleppo, bei Damaskus oder in der Provinz ... mehr
Italien und Österreich ärgern sich über UN-Prüfung

Italien und Österreich ärgern sich über UN-Prüfung

Die UN-Menschenrechtskommission will Österreich und Italien bei ihrer Flüchtlingspolitik auf den Zahn fühlen. Die beiden Länder sind über die Prüfung entsetzt. Italiens Innenminister droht deshalb mit Kürzungen der UN-Gelder.  Die Regierungen Italiens ... mehr

Nahost-Konflikt: USA schließen das Palästinenserbüro in Washington

Die USA wollen die PLO-Vertretung in Washington schließen. Der Schritt soll die Palästinenser offenbar an den Verhandlungstisch zwingen. Die sehen in dem neuen Schritt eine "gefährliche Eskalation". Die US-Regierung unter Präsident Donald Trump will die diplomatische ... mehr

Vor Syrien-Offensive: EU-Länder mahnen Waffenruhe an – USA verhängen Sanktionen

Laut den USA gibt es zahlreiche Beweise, dass das syrische Regime einen Chemiewaffeneinsatz auf Idlib plant – eine Offensive würde drei Millionen Menschen bedrohen. Acht europäische Länder fordern nun den Schutz von Zivilisten in Syrien. Die EU-Staaten ... mehr

Syrische Rebellenhochburg: Bundesregierung hofft auf Moskaus Veto gegen Idlib-Offensive

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hofft vor dem erwarteten Angriff der syrischen Regierung auf Rebellen in Idlib auf das Veto Moskaus. "Wir erwarten von Russland, das syrische Regime von einer Katastrophe abzuhalten", sagte die stellvertretende Regierungssprecherin ... mehr

Assad und Russland bombardieren jetzt Idlib

Die syrische Regierung zieht Truppen zusammen, Moskau sagt, das Problem Idlib werde bald gelöst: Die Drohkulisse vor der erwarteten Offensive auf die Rebellenhochburg wächst.  Dutzende russische Bombardements treffen laut Menschenrechtlern und Widerstand die letzte ... mehr

Globale Erwärmung stoppen: Neue UN-Klimakonferenz in Bangkok gestartet

Bangkok (dpa) - In Thailands Hauptstadt Bangkok hat am Dienstag eine Klimakonferenz der Vereinten Nationen begonnen. Bei dem sechstägigen Treffen soll der diesjährige Klimagipfel vorbereitet werden, der im Dezember im polnischen Kattowitz stattfinden wird. Insgesamt ... mehr

Bundesregierung gibt mehr Geld: USA stellen Hilfe für Palästinenser-Hilfswerk der UN ein

Washington/Ramallah (dpa) - Die USA stellen ihre Zahlungen für das Flüchtlingsprogramm der Vereinten Nationen für Palästina (UNRWA) komplett ein. Das US-Außenministerium begründet dies damit, dass Amerika einen überproportionalen Teil der Last schultern müsse. Zudem ... mehr

Mehr zum Thema UN im Web suchen

Flüchtlingshilfswerk UNHCR: Vier Millionen Flüchtlingskinder gehen nicht zur Schule

Genf (dpa) - Immer mehr Flüchtlingskinder haben keine Möglichkeit, zur Schule zu gehen. Wie das Flüchtlingshilfswerk UNHCR in einem Bericht am Mittwoch mitteilte, waren Ende 2017 rund vier Millionen von ihnen betroffen. Die Flüchtlingskinder könnten diese ... mehr

Zahllose zivile Opfer: UN-Experten werfen Saudi-Arabien Verbrechen im Jemen vor

Genf (dpa) - Im Bürgerkriegsland Jemen gibt es nach Überzeugung von UN-Menschenrechtlern starke Anzeichen für Kriegsverbrechen. Eine Expertenkommission erhob schwere Vorwürfe gegen die Regierung und ihre Verbündeten Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate ... mehr

Tödliche autonome Waffen: Konsens über Verbot von Killerrobotern nicht in Sicht

Genf (dpa) - Beim Ringen um mögliche Schranken für Entwicklung und Einsatz von so genannten Killerrobotern machen Abrüstungsexperten nach eigenen Angaben Fortschritte. Vertreter der mehr als 75 Verhandlungsstaaten seien sich im Prinzip einig, dass auch autonome ... mehr

Waffen: Killerroboter auf dem Vormarsch

Genf (dpa) - Maschinen, die in den Krieg geschickt werden und selbst Ziele wählen und töten - Fortschritt oder Horrorvorstellung? Was wie ein Science Fiction-Film klingt, ist längst in der Entwicklung. "Tödliche autonomen Waffen" sind gemeint, auch Killerroboter ... mehr

Konflikte: Cate Blanchett will vor UN über Rohingya sprechen

New York (dpa) - Die australische Schauspielerin Cate Blanchett (49) will den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen über die Lage der Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch informieren. Blanchett werde am kommenden Dienstag mit dem Gremium in New York zusammenkommen ... mehr

Kofi Annan (?80) ist tot: Der Mann, der für eine "gerechtere Welt" kämpfte

Der frühere Generalsekretär der Vereinten Nationen, Kofi Annan, ist tot. Das bestätigt seine Familie und seine Stiftung. Der Friedensnobelpreisträger wurde 80 Jahre alt. Der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan ist tot. Annan starb nach kurzer Krankheit am Samstag ... mehr

UN: Ex-UN-Generalsekretär Kofi Annan gestorben

Genf (dpa) - Der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan ist am Samstag im Alter von 80 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben. Dies teilte seine Stiftung mit. Er habe "während seines gesamten Lebens für eine gerechtere und friedlichere ... mehr

Zum Tod von Kofi Annan: Das personifizierte Weltgewissen

Kofi Annan war Moralist, Realist und führte die Weltgemeinschaft mit ruhiger Hand. In seiner von vielen Erfolgen gekrönten UN-Karriere, durchlebte er auch  einige unglückliche Kapitel. Wie kein zweiter war Kofi Annan das personifizierte Weltgewissen. Der integre ... mehr

Laschet würdigt Kofi Annan als Freund Nordrhein-Westfalens

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat den verstorbenen UN-Generalsekretär Kofi Annan als Freund Nordrhein-Westfalens gewürdigt. Der am Samstag im Alter von 80 Jahren gestorbene Politiker habe die Entwicklung Bonns zur UN-Stadt maßgeblich mitgeprägt. Annan ... mehr

Konflikte: Noch 20.000 bis 30.000 IS-Kämpfer in Syrien und Irak

New York (dpa) - Trotz militärischer Erfolge gegen den Islamischen Staat (IS) zählt die Terrormiliz in Syrien und im Irak einem neuen UN-Bericht zufolge dort immer noch 20.000 bis 30.000 Kämpfer. Diese seien etwa gleichmäßig auf beide Nachbarländer verteilt ... mehr

UN Bericht: Bis zu 30.000 IS-Kämpfer in Syrien und Irak

Die IS-Miliz verfügt laut einem Bericht der UN noch immer über bis zu 30.000 Kämpfer. Und auch weiterhin schließen sich ausländische Mitglieder der Terrorgruppe an. Trotz militärischer Erfolge gegen den Islamischen Staat (IS) zählt die Terrormiliz in Syrien ... mehr

UN verurteilt Angriff auf Schulbus in Jemen

António Guterres hat eine unabhängige Untersuchung des tödlichen Angriffs auf einen Schulbus in Jemen gefordert. Die von Saudi-Arabien geführte Koalition übernahm die Verantwortung für die Attacke. UN-Generalsekretär António Guterres hat den Luftangriff auf einen ... mehr

Konflikte - UN: Nordkorea hat Atom- und Raketenprogramm nicht gestoppt

New York (dpa) - Nordkorea soll sein Atom- und Raketenprogramm laut einer Analyse der Vereinten Nationen nicht eingestellt haben. Zu diesem Schluss kommen Experten in einem Bericht für das UN-Sanktionskomitee, wie diplomatische Kreise mit Kenntnis des Berichts ... mehr

Flüchtlinge - UNHCR: Mittelmeer tödlichste Route für Flüchtlinge

Genf (dpa) - Mehr als 1500 Flüchtlinge und Migranten sind nach Angaben der Vereinten Nationen seit Jahresbeginn im Mittelmeer ertrunken, davon allein 850 im Juni und Juli. Die Zahlen seien deshalb so alarmierend, weil es mehr Todesfälle gebe, aber zugleich immer weniger ... mehr

Italienisches Schiff bringt gerettete Flüchtlinge zurück nach Libyen

Präzedenzfall bei der Rettung von Menschen aus dem Mittelmeer: Erstmals seit Jahren haben europäische Retter Migranten offenbar wieder zurück nach Libyen gebracht.  Mehrere Seenotrettungsorganisationen werfen einem italienischen Schiff vor, 108 aus dem Mittelmeer ... mehr

Italien: Salvini will Leistungen für Asylbewerber deutlich einschränken

Italiens Innenminister Salvini steht für Härte gegen Migranten. Jetzt will der extrem rechte Politiker Asylbewerbern Geld kürzen – und Sprachkurse sowie psychologische Betreuung verwehren. Italiens Regierung will die Leistungen für Flüchtlinge deutlich ... mehr

UN-Organisation: Seehofers "Masterplan" nicht nur schlecht

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen sieht trotz Kritik auch positive Elemente in dem umstrittenen "Masterplan Migration" von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). "Am Plan ist nicht alles falsch, auch wenn mir der Ansatz zu stark von Kontrolle, Ordnung ... mehr

Gesundheit: Kampf gegen Aids weniger erfolgreich als erhofft

Genf (dpa) - Die Vereinten Nationen sehen die Ziele beim Kampf gegen die Immunschwächekrankheit Aids gefährdet. In 50 Ländern der Welt steige die Zahl der HIV-Neuinfektionen an, warnte der Chef von Unaids, Michel Sidibé, an diesem Mittwoch. "Wir läuten die Alarmglocke ... mehr

Konflikte: USA verurteilen neue Gewalt in Nicaragua mit drei Toten

Washington/Managua (dpa) - Die USA haben einen neuen tödlichen Zusammenstoß zwischen Regierungskräften und Demonstranten in Nicaragua mit drei Toten scharf kritisiert. "Die fortgesetzte, von der Regierung angestiftete Gewalt und das Blutvergießen müssen sofort ... mehr

Müller plädiert in New York für bezahlbaren Wohnraum

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat sich bei den Vereinten Nationen für bezahlbaren Wohnraum in großen Städten ausgesprochen. "Wir sind nicht länger bereit, unser Land zu verkaufen. Wir brauchen es für Mieter, nicht für Eigentümer", sagte ... mehr

Algerien setzt hunderte Migranten in der Wüste aus

Mehrere hundert Migranten wurden erneut von Algerien in der Wüste ausgesetzt – ohne jegliche Verpflegung. Zwei Menschen sind verstorben.  Algerien hat nach einem Bericht der Internationalen Organisation für Migration (IOM) erneut mehrere hundert Migranten ... mehr

UN einigen sich auf gemeinsamen Migrationspakt – ohne die USA

250 Millionen Menschen weltweit sind auf der Flucht. Die UN haben sich nun auf ein Abkommen geeinigt, das ihre Lage verbessern soll. Nur die USA und ein EU-Land wollen nicht mitmachen. Nach langwierigen Verhandlungen haben sich die Vereinten Nationen auf den ersten ... mehr

AfD schlägt Arbeitersiedlungen als Weltkulturerbe vor

Ausgewählte Zechen- und Arbeitersiedlungen des Ruhrgebiets sollen nach Vorstellung der AfD in die Liste der Unesco-Weltkulturerbestätten aufgenommen werden. Die Siedlungen versinnbildlichten die massive Veränderung der Lebensverhältnisse im Zuge der Industrialisierung ... mehr

Weltweite Stadtbevölkerung wächst und wächst

Städte wachsen immer weiter. Der Trend geht zu Megacities mit mehreren Millionen Einwohnern. Neu-Delhi könnte sich womöglich  bald  größte Stadt der Welt nennen.  Weltweit leben künftig immer mehr Menschen in Städten. Die Zahl der Stadtbewohner ... mehr

In Deutschland meiste Schutzberechtigte und Asylbewerber

Berlin (dpa) - In Deutschland befinden sich europaweit die meisten Schutzberechtigten und Asylbewerber. Mit Stand Ende Dezember 2017 zählte das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen 1,41 Millionen dieser Migranten, wie die «Welt» berichtete. Danach folgt ... mehr

Pro & Kontra zu Donald Trumps Austritt aus dem UN-Menschenrechtsrat

Die USA steigen aus dem UN-Menschenrechtsrat aus. Typisch Trump? Oder ist es der richtige Schritt, weil das Gremium eine Farce ist? Unsere Autoren sind sich nicht einig.  Es sind harte Worte. Die USA werfen dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen (UN) Verlogenheit ... mehr

Regierung: USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert

Genf/Washington (dpa) - Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat mit dem Rückzug aus dem UN-Menschenrechtsrat weltweit Kritik und Verständnislosigkeit auf sich gezogen. Regierungen, Diplomaten und Aktivisten bedauerten den Schritt am Mittwoch, der nach Meinung ... mehr

UN-Chef bedauert Austritt der USA aus UN-Menschenrechtsrat

New York (dpa) - UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat den Austritt der USA aus dem UN-Menschenrechtsrat bedauert. «Der Generalsekretär hätte es sehr vorgezogen, wenn die USA im Menschenrechtsrat geblieben wären», teilte Guterres' Sprecher Stephane Dujarric ... mehr

Trumps Regierung zieht sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück

Washington (dpa) - Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat den Rückzug der USA aus dem UN-Menschenrechtsrat verkündet und das Gremium scharf kritisiert. Der Rat sei ein «schlechter Verteidiger» der Menschenrechte, sagte US-Außenminister Mike Pompeo ... mehr

Nikki Haley: Trumps UN-Botschafterin ist der neue Star der Israel-Lobby

Zur größten politischen Konferenz des Jahres in der US-Hauptstadt kommen alle: Israels Premier Netanjahu, US-Vizepräsident Pence, der halbe Kongress. Der wahre Star ist aber jemand anderes. Der amerikanische Vizepräsident Mike Pence heimste die Lorbeeren ... mehr

US-Regierung zieht sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück

Washington (dpa) - Die US-Regierung von Präsident Donald Trump zieht sich aus dem UN-Menschenrechtsrat zurück. Das gab die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley in Washington bekannt. mehr

Bericht: 85 Prozent aller Handfeuerwaffen in Privatbesitz

New York (dpa) - 85 Prozent der geschätzt mehr als eine Milliarde Handfeuerwaffen weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im Besitz von Zivilisten. Lediglich 13 Prozent gehörten der Studie Small Arms Survey zufolge im vergangenen Jahr zu Arsenalen ... mehr

UN: al-Hussein prangert wachsenden Nationalismus an

Der UN-Menschenrechtskommissar al-Hussein bemängelt den weltweit wachsenden Nationalismus. Viele Länder stellten sich seiner Meinung nach als egoistisch heraus.  Mit scharfen Worten hat der scheidende  UN-Hochkommissar für Menschenrechte einen weltweit ... mehr

Konflikte: UN kritisiert Israel wegen Gaza-Gewalt

New York (dpa) - Trotz scharfen Protests der USA hat die UN-Vollversammlung Israel per Resolution dazu aufgefordert, die Gewalt gegen palästinensische Demonstranten im Gaza-Streifen einzustellen. 120 Länder stimmten bei der Sitzung am Mittwoch (Ortszeit ... mehr

UN-Vollversammlung kritisiert Israel wegen Gaza-Gewalt

New York (dpa) - Trotz scharfem Protest der USA hat die UN-Vollversammlung Israel per Resolution dazu aufgefordert, die Gewalt gegen palästinensische Demonstranten im Gaza-Streifen einzustellen. 120 Länder stimmten bei der Sitzung in New York für die nicht bindende ... mehr

Gaza-Streifen: UN verurteilt israelische Gewalt gegen Palästinenser

Die UN-Vollversammlung hat mit großer Mehrheit Israel für die jüngste Gewalt im Gazastreifen verurteilt. Von 193 Ländern stimmten am Mittwoch 120 für eine entsprechende von arabischen Staaten gestützte Resolution. Die UN-Vollversammlung hat den massiven Gebrauch ... mehr

OPCW bestätigt erneut Einsatz von Chemiewaffen in Syrien

Den Haag (dpa) - Die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW) hat erneut den Einsatz von Chemiewaffen in Syrien bestätigt. Südlich der Stadt Al-Lataminah in der Provinz Hama sei am 24. März 2017 höchstwahrscheinlich das Nervengas Sarin eingesetzt worden ... mehr

Feier für wertvollen Papyrus nach Aufnahme in Dokumentenerbe

Die Universität Gießen feiert die Aufnahme eines rund 1800 Jahre alten Papyrus ins Unesco-Dokumentenerbe. Bei einem Festakt heute wird die entsprechende Urkunde überreicht und damit die bereits im vergangenen Herbst erfolgte Aufnahme offiziell besiegelt ... mehr

UN: Hilfe für Betroffene des Vulkanausbruchs in Guatemala

Genf (dpa) - Das UN-Flüchtlingshilfswerk hat nach dem Vulkanausbruch in Guatemala Hilfe für die Betroffenen angekündigt. Sobald es die noch andauernde Aktivität des Volcán de Fuego zulasse, werden Hilfsteams des UNHCR die Notunterkünfte und Dörfer um den Vulkan ... mehr

Denkmäler: Pariser Bistros sollen Unesco-Kulturerbe werden

Paris (dpa) - Die Pariser Bistros wollen immaterielles Kulturerbe der Unesco werden. "Unsere Bistros sind bedroht und müssen entsprechend geschützt werden", sagte der Gastronom Alain Fontaine am Montag in Paris im Namen einer Interessenvertretung ... mehr

UN-Flüchtlingshilfswerk: Lasst die Migranten an Land gehen

Rom/Genf (dpa) - Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) hat die Regierungen Maltas und Italiens aufgefordert, gerettete Migranten an Bord des Rettungsschiffs «Aquarius» umgehend an Land gehen zu lassen. «Die Menschen sind in Not, ihnen geht der Proviant ... mehr

Deutschland erneut in UN-Sicherheitsrat gewählt

New York (dpa) - Deutschland sitzt in den Jahren 2019 und 2020 wieder als nicht-ständiges Mitglied im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. 184 der insgesamt 193 UN-Mitgliedstaaten stimmten dafür, die Bundesrepublik für zwei Jahre in das mächtigste Gremium ... mehr

UN: Deutschland erneut in den UN-Sicherheitsrat gewählt

New York (dpa) - Deutschland sitzt in den Jahren 2019 und 2020 wieder als nicht-ständiges Mitglied im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. 184 der insgesamt 193 UN-Mitgliedstaaten stimmten dafür, die Bundesrepublik für zwei Jahre in das mächtigste Gremium ... mehr

Deutschland erneut in UN-Sicherheitsrat gewählt

New York (dpa) - Deutschland sitzt in den Jahren 2019 und 2020 wieder als nicht-ständiges Mitglied im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. 184 der insgesamt 193 UN-Mitgliedstaaten stimmten dafür, Deutschland für die kommenden zwei Jahre in das mächtigste Gremium ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018