Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Polizist bekommt nach "Aktenzeichen XY" mehrere Heiratsanträge

Nicht nur Hinweise  

Polizist bekommt nach "Aktenzeichen XY" Heiratsanträge

22.09.2018, 16:45 Uhr | dpa, mho, t-online.de

Polizist bekommt nach "Aktenzeichen XY" mehrere Heiratsanträge. Alexander Ziegltrum: Er hat nicht nur Hinweise zu einem Raubüberfall bekommen, sondern auch mehrere Heiratsanträge. (Quelle: Screenshot ZDF)

Alexander Ziegltrum: Er hat nicht nur Hinweise zu einem Raubüberfall bekommen, sondern auch mehrere Heiratsanträge. (Quelle: Screenshot ZDF)

Eigentlich hoffen Polizei und Redaktion nach der Ausstrahlung von "Aktenzeichen XY" auf Hinweise zu ungelösten Kriminalfällen. Nach der aktuellen Sendung gab es zusätzlich Heiratsanträge für den Polizisten im Studio.

Der Erdinger Kommissar Alexander Ziegltrum hat nach seinem ersten Auftritt bei "Aktenzeichen XY" nicht nur zahlreiche Hinweise wegen einer Raubserie, sondern auch drei Heiratsanträge bekommen. Womöglich ist dem Publikum während Ziegltrums Gespräch mit Moderator Rudi Cerne ja direkt aufgefallen, dass der Polizist keinen Ehering trägt.

Einen Ehering trägt Ziegltrum jedenfalls nicht: Das scheint dem Publikum aufgefallen zu sein. (Quelle: Screenshot ZDF)Einen Ehering trägt Ziegltrum jedenfalls nicht: Das scheint dem Publikum aufgefallen zu sein. (Quelle: Screenshot ZDF)

Täter wird weiter gesucht, aber keine Frau für den Kollegen

Auf Twitter hatte die Polizei Oberbayern am Freitag dazu geschrieben: "Durch die Sendung haben uns Mittwochabend 80 Anrufe, davon 34 konkrete Hinweise und sogar drei Heiratsanträge für unseren Kollegen erreicht!" Versehen wurde der Tweet mit einem herzäugigen Emoji und der Information: "Die Kripo Erding sucht weiter den Täter, aber keine Frau für den Kollegen."

Der Kriminaloberkommissar hat dunkle kurze Haare, trägt einen Dreitagebart sowie eine schwarze Brille und ist 41 Jahre alt. Wie er dem "Münchner Merkur" mit einem Schmunzeln sagte, habe Ziegltrum keinesfalls mit Heiratsanträgen gerechnet. Von anderen Anrufern sei er sogar gefragt worden, "ob ich ihnen mit Geld helfen kann."

Bei dem Fall, der in der ZDF-Sendung vorgestellt wurde, ging es um einen noch unbekannten Mann, der seit zwei Jahren im Norden Münchens regelmäßig Banken überfallen hat. Es gehen mindestens neun Überfälle auf sein Konto.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018