Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenBeruf & Karriere

Bruttogehalt - Das sollten Sie wissen


Bruttogehalt: Das sollten Sie wissen

aj (CF)

Aktualisiert am 08.02.2012Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Bruttogehalt: Das sollten Sie wissen
Bruttogehalt: Das sollten Sie wissen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoFifa-Botschafter attackiert YoutuberSymbolbild für einen TextBierhoff-Kritiker Watzke äußert sichSymbolbild für einen TextEx-Mann trauert emotional um Kirstie AlleySymbolbild für einen TextLand verbietet Sex ohne TrauscheinSymbolbild für einen TextARD: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextSchockfund: Weihnachtsmarkt reagiertSymbolbild für ein VideoDas ist die teuerste Stadt der WeltSymbolbild für einen TextSchlägerei auf Spielplatz – neue DetailsSymbolbild für einen TextAutounfall von Ministerin – Frau totSymbolbild für einen TextGravierende Sicherheitslücke in BrowserSymbolbild für einen TextKindesmissbrauch: 33-Jähriger in HaftSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer vergisst ihre ManierenSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Beim Bruttogehalt handelt es sich um das gesamte Einkommen des Arbeitnehmers, das auch im Arbeitsvertrag fest verankert ist. Vor dem Arbeitsbeginn wird das Bruttogehalt mit dem Arbeitgeber vereinbart. Auf diese Weise wissen alle Arbeitnehmer, welches Gehalt sie am Monatsende zu erwarten haben. Verwaltet wird das Gehalt in der Regel von der Lohnbuchhaltung der jeweiligen Firma.

Nicht das Bruttogehalt wird ausbezahlt

Viele Arbeitnehmer wissen, dass das Bruttogehalt nicht das Geld ist, das ihnen dann auch zur Verfügung steht. Denn vom Bruttogehalt müssen noch viele Abzüge geleistet werden.

So muss der Arbeitnehmer die Steuern und auch den Arbeitnehmeranteil der Sozialabgaben prozentual von Bruttogehalt abzwacken. Dies geschieht automatisch in der Lohnbuchhaltung, noch bevor der Arbeitnehmer das eigentliche Nettogehalt in den Händen halten kann.


Diese Versicherungen sollten Sie haben

Versicherungsgespräch
Privathaftpflichtversicherung
+6

Bruttogehalt und die Abzüge

An das Finanzamt wird die Lohnsteuer abgeführt. Arbeitnehmer wissen, wer in der Kirche ist, muss auch die Kirchensteuer vom Bruttogehalt bezahlen. Auch der Solidaritätszuschlag muss abgezogen werden, weiterhin kommen auch noch die Rentenversicherung und die Krankenversicherung hinzu. Es kann durchaus vorkommen, dass verschiedene Arbeitnehmer durch die individuellen Abzüge auch ein unterschiedliches Nettogehalt ausbezahlt bekommen, und das, obwohl der Bruttowert identisch war. So spielen unter anderem auch die verschiedenen Steuerklassen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, was vom Gehalt übrig bleibt.

Auch die Anzahl der Kinder kann zu verschiedenen Gehältern führen. Das Brutto- und Nettogehalt muss also eindeutig unterschieden werden. Es ist also besonders bei Gehaltverhandlungen wichtig zu wissen, wie viel am Ende übrig bleiben muss. So kann das Bruttogehalt dann auch höher verhandelt werden. Wer einen Kredit oder eine Sozialleistung beantragt, muss das Nettogehalt angeben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das gilt für Weihnachtsgeld bei der Steuer
  • Christine Holthoff
Von Mauritius Kloft, Christine Holthoff
Arbeitsvertrag
Arbeitslosigkeit





t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website