Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Windparks in der Nordsee: Das Netz ist da, der Windpark fehlt

Studie: Das Netz ist da, der Windpark fehlt

17.05.2013, 06:42 Uhr | AFP , t-online.de

Windparks in der Nordsee: Das Netz ist da, der Windpark fehlt. Ein Kabel für einen Hochsee-Windpark wird im Meer verlegt (Quelle: Tennet)

Ein Kabel für einen Hochsee-Windpark wird im Meer verlegt (Quelle: Tennet)

Nach jahrelangen Klagen über zu wenig Anschlüsse für Hochsee-Windparks dreht eine Studie den Spieß um: Bereits heute gebe es Kapazitäten von 6,2 Gigawatt, um in der Nordsee erzeugten Strom an Land zu transportieren. Bis 2023 seien dort aber nur Windparks mit einer Erzeugungskapazität von maximal 3,7 bis 5,9 Megawatt umsetzbar.

Strom-Rechner
Strompreisvergleich

Finden Sie günstige Stromanbieter!

Anzahl Personen im Haushalt

Anzeige

Zu diesem Schluss kommt das Beratungsunternehmens Offshore Management Ressources, den der Übertragungsnetzbetreiber Tennet mit der Studie beauftragt hat. Neben den bereits bestehenden Transportkapazitäten von 6,2 Gigawatt seien zwei weitere Systeme mit einer Kapazität von weiteren insgesamt 1,8 Gigawatt ausgeschrieben, hieß es in der Studie.

2,3 Gigawatt Leistung sind derzeit im Bau

Jedoch seien bislang insgesamt nur Stromerzeugungskapazitäten im Volumen von 2,9 Gigawatt gesichert und auch finanziert. Davon würden derzeit Anlagen zur Erzeugung von 2,3 Gigawatt gebaut. Offiziell sollen bis 2020 Offshore-Windenergieanlagen mit einer Kapazität von 10 Gigawatt und bis 2030 von 25 Gigawatt installiert werden.

Tennet stand in der Vergangenheit in der Kritik. Es stand die Befürchtung im Raum, dass der Ausbau von Windparks auf hoher See als Teil der Energiewende deswegen zu kippen drohe, weil es Tennet nicht schnell genug schaffe, die Anlagen an das Stromnetz auf dem Festland anzubinden. Tennet ist einer der vier großen Stromübertragungsnetzbetreiber und für die Anbindung der Windparks in der Nordsee zuständig.

Tennet: Gleichmäßiger Ausbau ist dringend nötig

Lex Hartman, Mitglied der Tennet-Geschäftsführung, erklärte, es müssten dringend Wege gefunden werden, den Ausbau der Windparks auf hoher See "gleichmäßig" voranzutreiben. Bestehende Kapazitäten zur Netzanbindung müssten effektiv genutzt werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie

shopping-portal