Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeWirtschaft & FinanzenGeld & VorsorgeKryptowährung

Kryptowährung Bitcoin durchbricht 20.000-Dollar-Marke – Rekordhoch


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextÖlpreise sacken abSymbolbild für einen TextAtomwaffen: Moskau legt Treffen auf EisSymbolbild für einen TextErotikfotos: Polizistin suspendiertSymbolbild für einen TextDer nächste Schlagerstar hört aufSymbolbild für einen TextHersteller ruft Ravioli zurückSymbolbild für einen TextLetzte Rabatte am Cyber Monday sichernSymbolbild für einen TextNotfall: Show-Abbruch bei Mario BarthSymbolbild für einen TextPopstar ist jetzt AlbanerinSymbolbild für einen TextFall Maddie: Neuer Haftbefehl erlassenSymbolbild für einen TextBritney Spears wieder nackt: Fans besorgtSymbolbild für einen TextBetrunkener schlägt FrauSymbolbild für einen Watson TeaserTop-Klub hat Interesse an DFB-WM-HeldSymbolbild für einen TextKreuzworträtsel - knobeln Sie mit!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bitcoin durchbricht 20.000-Dollar-Schwelle

Von dpa-afx
Aktualisiert am 17.12.2020Lesedauer: 1 Min.
Bitcoin (Symbolbild): Die Kryptowährung ist so wertvoll wie nie zuvor.
Bitcoin (Symbolbild): Die Kryptowährung ist so wertvoll wie nie zuvor. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Interesse an Bitcoin ist ungebrochen: Erstmals in der Geschichte der ältesten Kryptowährung war eine Währungseinheit mehr als 20.000 US-Dollar wert.

Die Digitalwährung Bitcoin hat erstmals die runde Marke von 20.000 US-Dollar überschritten. Am Mittwochnachmittag kostete die älteste und bekannteste Kryptowährung auf der Handelsplattform Bitstamp bis zu 20.800 Dollar. Damit wurde der bisherige Rekord, der im November mit 19.700 Dollar markiert wurde, klar übertroffen.

Der Bitcoin profitiert schon seit einiger Zeit von mehreren Entwicklungen: Grundsätzlich scheint das Interesse an Digitalwährungen in den vergangenen Monaten nach einer längeren Flaute wieder gestiegen zu sein. Als ein Grund für den Aufmerksamkeitsschub wird immer wieder eine Art Ritterschlag durch Paypal genannt. Der große Bezahldienst will es seinen Kunden ermöglichen, mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu bezahlen.

Professionelle Anleger investieren in Bitcoin

Generell scheint das Interesse professioneller Investoren größer geworden zu sein, nachdem sich lange Zeit vor allem Privatanleger kleinerer Anlagekasse für digitale Währungen interessiert haben. Einige Bitcoin-Anhänger sehen darin einen Grund für eine weniger schwankungsanfällige Kursentwicklung, was sich bis zuletzt aber nicht bewahrheitet hat.

Ein weiterer Grund für das steigende Interesse an Digitalgeld dürfte die Corona-Pandemie sein: Aufgrund der extrem lockeren Geldpolitik vieler Notenbanken und der immensen Staatshilfen dürften sich einige Anleger in ihrer kritischen Haltung gegenüber traditionellen Währungen bestätigt sehen. Ob die neuartigen Digitalwährungen aber einen nachhaltigen Schutz gegen hohe Inflationsraten bieten, ist aufgrund ihrer hohen Kursschwankungen zweifelhaft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-AFX
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bitcoin
Kryptowährungen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website