Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeWirtschaft & FinanzenImmobilien & WohnenBaufinanzierung

Bund fördert nachhaltige Wohngebäude


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextFehler in Werbung sorgt für LacherSymbolbild für einen TextPolizist tötet Hund mit MaschinenpistoleSymbolbild für einen TextDjokovic feiert großen TriumphSymbolbild für einen TextModeratorin reagiert auf RAF-Versprecher
Holt sich der HSV Platz zwei zurück?
Symbolbild für einen TextSchwerer Unfall: Wrack zufällig entdecktSymbolbild für einen TextRock-Legende Tom Verlaine ist totSymbolbild für einen Text15-Jährige seit einer Woche vermisstSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextSeniorin mit vier Promille im Auto erwischtSymbolbild für einen Watson TeaserDschungel-Star überrascht nach AusSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bund fördert nachhaltige Wohngebäude

Von dpa
Aktualisiert am 26.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Nachhaltiges Bauen: In der Zukunft ist es ein Muss.
Nachhaltiges Bauen: In der Zukunft ist es ein Muss. (Quelle: Bilanol/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer nachhaltig baut, kann eine staatliche Förderung erhalten. Bauherren bekommen dafür eine Fördersumme von maximal 150.000 Euro.

Für Bauherren in Deutschland gelten demnächst neue Regeln für die Förderung von Neubauten. Nach den Plänen der Bundesregierung können Bauherren für besonders nachhaltige Wohngebäude eine Fördersumme von maximal 150.000 Euro pro Einheit erhalten. Klimafreundliche Wohngebäude ohne Nachhaltigkeit-Qualitätssiegel werden demnach mit bis zu 100.000 Euro pro Wohneinheit gefördert.

Das geht aus Eckwerten des Bundesbauministeriums hervor. Dabei geht es um eine Förderung über zinsverbilligte Kredite. Die Zinsverbilligung liege bei bis zu vier Prozent pro Jahr des Kreditbetrages, gemessen an den marktüblichen Konditionen.

Bundesbauministerin: Klimagerechtes Bauen ein Muss

"Klimagerechtes Bauen ist heute keine Kann-Entscheidung mehr, sondern ein Muss. Wer heute baut wie früher, um Geld zu sparen, schadet dem Klima und seinem Geldbeutel durch horrende Nebenkosten", erklärte Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD).

Konkret fördert der Bund mit jährlich 750 Millionen Euro den Neubau und Ersterwerb von klimafreundlichen Wohn- und Nichtwohngebäuden, die den energetischen Standard eines Effizienzhauses 40 erfüllen und spezifische Grenzwerte für Treibhausgas-Emissionen unterschreiten. Eine größere Unterstützung gibt es für Gebäude, die zusätzlich das Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude erreichen.

Anträge bei der KfW stellen

Antragsberechtigt für die zinsverbilligten Kredite sind demnach Investoren, Genossenschaften, Unternehmen und Privatpersonen. Anträge dazu können ab März bei der staatlichen Förderbank KfW gestellt werden. Darüber hinaus erhalten Kommunen und Landkreise Investitionszuschüsse etwa für den Bau von Wohnungen, Kindertagesstätten oder Schulen.

Jüngst hatte Geywitz zudem eine neue Eigentumsförderung für Familien ab Juni angekündigt. Berechtigt sind Familien mit bis zu 60.000 Euro Jahreseinkommen plus 10.000 Euro je Kind. Für dieses Kfw-Programm mit zinsgünstigen Krediten stehen 350 Millionen Euro im Jahr bereit. Das gesamte Volumen der Neubauförderung liegt bei 1,1 Milliarden Euro.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bausparvertrag kündigen: So vermeiden Sie teure Fallstricke
BundesregierungDeutschland
Eigentum


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website