Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien >

Wegen Coronavirus-Krise: Ikea schließt alle Märkte in Deutschland


Wegen Coronavirus-Krise  

Ikea schließt alle Märkte in Deutschland

17.03.2020, 14:09 Uhr | dpa

Wegen Coronavirus-Krise: Ikea schließt alle Märkte in Deutschland. Bis auf Weiteres bleiben alle Ikea-Fillialen in Deutschland geschlossen.

Bis auf Weiteres bleiben alle Ikea-Fillialen in Deutschland geschlossen. Foto: Roland Weihrauch/dpa. (Quelle: dpa)

Hofheim (dpa) - Der Möbelhändler Ikea schließt ab Dienstag (17. März) alle 53 Einrichtungshäuser in Deutschland. Man wolle damit die Ausbreitung des Coronavirus hemmen und die Mitarbeiter schützen, erklärte das Unternehmen in Hofheim bei Frankfurt.

Man komme der Verantwortung als großer Einzelhändler nach, erklärte Deutschland-Geschäftsführer Dennis Balslev laut einer Mitteilung. Die Maßnahme gilt bis auf Weiteres. Der Online-Shop soll ebenso wie das Kunden-Servicecenter weiter geführt werden. Ikea ist Deutschlands größter Möbelhändler.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal