Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Mediamarkt und Saturn streichen Stellen – Filialen schließen

Elektronikhändler  

Mediamarkt und Saturn wollen 3.500 Stellen streichen – Filialen schließen

05.08.2020, 14:02 Uhr | dpa, t-online

Mediamarkt und Saturn streichen Stellen – Filialen schließen. Ein Mediamarkt: Einige Filialen von Mediamarkt und Saturn schließen. (Quelle: imago images/Revierfoto)

Ein Mediamarkt: Einige Filialen von Mediamarkt und Saturn schließen. (Quelle: Revierfoto/imago images)

Kahlschlag bei den Elektronikhändlern Mediamarkt und Saturn: Die Muttergesellschaft Ceconomy will drastisch sparen – und deshalb viele Filialen schließen. Tausende Jobs sind gefährdet.

Beim Elektronikhändler Ceconomy <DE0007257503> mit seinen Ketten Mediamarkt und Saturn könnten im Zuge einer Neuaufstellung mehrere tausend Stellen wegfallen. Es werde die Einführung einer konzernweit einheitlichen Organisationsstruktur geprüft, bei deren Umsetzung vorwiegend im europäischen Ausland bis zu 3.500 Vollzeitstellen wegfallen könnten, wie Ceconomy am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. 

Laut "Spiegel", der sich auf interne Pläne bezieht, sind gar rund 4.000 Vollzeitstellen gefährdet. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 55.000 Mitarbeiter.

Eine Umsetzung der angedachten Maßnahmen würde dann zunächst einmal rund 180 Millionen Euro kosten, soll aber auch die jährlichen Kosten um etwas mehr als 100 Millionen Euro drücken, wie Ceconomy mitteilte. Über eine Umsetzung soll am 12. August entschieden werden.

Zudem könnten europaweit einige defizitäre Filialen mangels Kunden geschlossen werden, hieß es weiter. In einem ersten Schritt seien laut "Spiegel" rund 20 Geschäfte betroffen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Spiegel: "MediaMarktSaturn plant Abbau von rund 4000 Stellen"

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal