Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

Was die Lunge stark macht

Fünf Tipps  

Lebenswichtig: Was die Lunge stark macht

30.03.2020, 09:05 Uhr | jb, t-online.de

Wie das Coronavirus menschliche Zellen infiziert

Forscher haben herausgefunden, wie das Coronavirus im menschlichen Körper wirkt. Eine Video-Animation zeigt, was das Virus ansteckender als den SARS-Erreger macht. (Quelle: t-online.de)

Coronavirus: So wird der Erreger auf den Menschen übertragen. (Quelle: t-online.de)


Luft zu bekommen, erscheint vielen Menschen als selbstverständlich. Doch gerade in der Corona-Epidemie wird sichtbar, wie lebenswichtig eine gesunde Lunge ist. Wir geben Ihnen fünf Tipps, wie Sie Ihre Lunge fit halten und stärken können.

Freie Lunge dank Saunadampf

In der Lunge können sich Bakterien ansammeln, die Ihre Leistungsfähigkeit deutlich einschränken. Um die Gefäße durchzuspülen, kann heißer Dampf helfen – entweder in einer Dampfsauna oder in der heimischen Dusche bei geschlossener Badezimmertür. Das kann laut einer Studie im "American Journal of Medicine" vor allem das Herz-Kreislauf-System aber auch die Lunge stärken. Auch mehrere finnische Studien bestätigen den positiven Effekt des Saunierens auf die Lunge.

Durch die Wärmeeinwirkungen in der Sauna kann sich die Muskulatur der Lunge entspannen. Auch das Bindegewebe erschlafft. Bei regelmäßigen Saunagängen kann die Lunge dadurch mehr Luft speichern. Darüber hinaus wirkt sich die hohe Luftfeuchtigkeit in der Dampfsauna positiv auf die Schleimhäute aus – sie sind wichtig für die Abwehr von Viren und Bakterien. 

Asthmatiker oder Patienten mit einer anderen Lungenerkrankungen sollten beim Saunieren mit kurzen Saunagängen und geringeren Temperaturen starten und diese nach und nach steigern. So wird die Lunge nicht zu stark strapaziert.  

Tipp
Achten Sie beim Saunagang darauf, durch die Nase ein- und den Mund auszuatmen. So wird die Luft auf dem Weg durch die Nase ins Körperinnere ausreichend angefeuchtet. 

Ausdauersport erst nachmittags

In einer Studie des Long Island Jewish Medical Centers wurde belegt, dass die Lungen nachmittags mehr Leistung bringen als mittags – und zwar ganze 20 Prozent. Um die Lungenfunktion zu stärken, sollte daher der Trainingszeitpunkt entsprechend gewählt werden. Wichtig ist auch beim Sport die Regelmäßigkeit, damit sich die Lungenleistung kontinuierlich steigern kann.

Doch nicht nur Ausdauersportarten wie Joggen, Walking, Radfahren helfen, sondern auch Übungen, die auf gezielter Atmung basieren, dehnen die Lungenflügel. Dazu gehört neben Stretching beispielsweise Yoga. Auch Tanzen wirkt sich positiv auf die Lungenfunktion aus. Wichtig ist, dass Sie Ihr Trainingslevel langsam steigern, um die Lunge nicht zu stark zu reizen. 

Info
Ein Erwachsener sollte laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) mindestens 150 Minuten pro Woche moderat trainieren, damit sich positive Effekte zeigen. Menschen mit Atemwegserkrankungen sollten, laut europäischer Atemwegsgesellschaft European Respiratory Society (ERS) fünf Mal pro Woche zwischen 20 und 60 Minuten trainieren.

Viel Flüssigkeit gegen Entzündungen

Eine schlechte Mundhygiene erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Einige Experten gehen davon aus, dass sie zudem Entzündungen der Atemwege fördert. Denn ist das Immunsystem geschwächt, kann die Lunge Bakterien, Viren und Pilze nur schwer abwehren. Diese Erreger können dann beispielsweise auch zu Lungenentzündungen führen. Achten Sie auf eine ausreichende Mundhygiene: Zusätzlich zum Zähneputzen sollten Sie auch regelmäßig Zahnseide verwenden und mindestens einmal im Jahr zur Kontrolle beim Zahnarzt gehen.

Wichtig für eine gute Mundhygiene ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Achten Sie daher darauf, viel zu trinken – am besten Wasser und ungesüßte Tees. Auch das tut der Lunge gut, fördert den Hustenreiz und treibt Bakterien so wieder nach außen.

Fisch ist gut für die Lunge

Durch die richtige Ernährung können Sie Ihrer Lunge Gutes tun. So soll beispielsweise Fischöl mit einem hohen Omega-3-Gehalt gut für das Organ sein und bei Entzündungen der Atemwege helfen. Das ergab eine Studie der Universität von Indiana: In Tests nahmen Probanden über mehrere Wochen hinweg Fischöl-Kapseln ein, was die Lungenfunktion um bis zu 64 Prozent verbesserte. Empfehlenswert ist der Verzehr von fettreichen Fischen wie Lachs, Sardinen, Zuchtforellen und Tunfisch.

Auch Lebensmittel wie Ingwer, Oregano und Zwiebeln sollen die Lungenfunktion verbessern. Ihre ätherischen Öle wirken schleimlösend.

Achtung
Ausreichend frische Luft wirkt sich ebenfalls positiv auf die Lungenfunktion aus. Sie sollten daher regelmäßig ausgiebig lüften.

Lungentraining für Zuhause

Um die Lungenfunktion zu stärken, gibt es auch Übungen, die Sie leicht Zuhause durchführen können:

  1. Stellen Sie sich breitbeinig hin.
  2. Spannen Sie ein Handtuch oder einen Schal zwischen ihre Hände.
  3. Strecken Sie Ihre Arme auf Schulterhöhe aus.
  4. Bewegen Sie beim Einatmen durch die Nase Ihre ausgestreckten Arme nach oben, kurz über Ihren Kopf.
  5. Lassen Sie sie beim Ausatmen durch den Mund wieder auf Schulterhöhe zurücksenken.
  6. Das Handtuch sollte dabei stets gespannt bleiben. 

Wer kein Handtuch oder keinen Schal hat, kann auch einen Besenstiel verwenden.

Verwendete Quellen:

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben

shopping-portal