Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Herzinfarkt bei der Frau ist ganz anders

...

Frauengesundheit  

Herzinfarkt bei Frauen ganz anders

11.04.2013, 09:50 Uhr | dapd/bt, dapd

Herzinfarkt bei der Frau ist ganz anders . Bei Frauen kündigt sich ein Herzinfarkt anders an.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei Frauen kündigt sich ein Herzinfarkt anders an. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Brust schnürt sich zu und der linke Arm schmerzt - Das sind die klassischen Lehrbuchsymptome eines Herzinfarkts. Ein weiblicher Herzinfarkt kündigt sich jedoch ganz anders an. Selbst Ärzte wissen nicht ausreichend über die Herzinfarkt-Symptome bei Frauen Bescheid, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Techniker Krankenkasse ergeben hat.

Frauen verwechseln Herzinfarkt mit Verdauungsstörungen

Die männlichen Symptome eines Herzinfarkts sind bei den meisten Ärzten bekannt: Schmerzen im Brustkorb und im linken Arm sowie Atembeschwerden, Bewusstlosigkeit oder Engegefühl. Dagegen macht sich ein weiblicher Herzinfarkt ganz anders bemerkbar. Frauen leiden an Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen oder Oberbauchschmerzen. Hinzu kommen Symptome wie Müdigkeit oder Schwindel - kein Wunder, dass die meisten Frauen nur an Verdauungsstörungen denken.

Weiblicher Herzinfarkt oft nicht erkannt

Sowohl bei Patientinnen als auch bei Ärzten besteht noch eine Menge Aufklärungsbedarf, wie eine Umfrage gezeigt hat. Gerade einmal 15 Prozent der Befragten denken bei Schwindelgefühlen an einen Infarkt. Bei Oberbauchbeschwerden sind es vier Prozent und nur noch drei Prozent bei außergewöhnlicher Müdigkeit. In der Umfrage zum Thema "Herz" wurden insgesamt 1013 deutsche Erwachsene befragt. Bei einem sogenannten stummen Herzinfarkt treten bei Frauen überhaupt keine Schmerzen auf. Oft wird er erst viel später in einem EKG festgestellt. Auch bei anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind Frauen stärker gefährdet. Daher sterben mehr Frauen an einem Herzinfarkt als Männer.

Frauen schildern Symptome anders

Ein weiterer Grund, warum Ärzte die Herzkrankheiten bei Frauen nicht erkennen ist, dass Patientinnen ihre Beschwerden anders schildern als Männer. So klagen sie häufiger über Stress und reden mehr über Ängste und Gefühle statt auf körperliche Symptome hinzuweisen. Dies wiederum verleitet die Ärzte zu Fehldiagnosen, die mit psychischen Krankheiten in Verbindung gebracht werden.

Gesunde Lebensweise verringert Herzinfarkt-Risiko

Obwohl das Herzinfarkt-Risiko durch eine Art hormonellen Schutz allgemein geringer ist, sollten Frauen besonders ab den Wechseljahren vorsorgen. Grundlage dafür ist, wie bei allen Krankheiten, eine gesunde Lebensweise. Wer sich ausgewogen ernährt, auf Nikotin und Alkohol verzichtet und stattdessen Sport treibt, verringert das Bluthochdruck- und Diabetes-Risiko deutlich.

ratgeber.t-online.de: Symptome von Herzinfarkt bei Frauen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018