HomeGesundheitKrankheiten & Symptome

Melatonin reguliert die innere Uhr des Menschen


Melatonin: Welche Rolle spielt das Hormon beim Schlaf?

mb (CF)

Aktualisiert am 23.10.2013Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text59 Jahre alt: Rapper Coolio ist totSymbolbild für einen TextBiden leistet sich peinlichen PatzerSymbolbild für einen TextSteuerfreie Arbeitgeber-Pauschale kommtSymbolbild für einen TextUmstrittener HSV-Vorstand zurückgetretenSymbolbild für einen TextNBA-Star lehnt wegen Impfung 100 Mio. abSymbolbild für einen TextVerletzte nach nach Pyro-Chaos in JenaSymbolbild für einen TextDeutsche Mine in der Ukraine aufgetauchtSymbolbild für einen TextGeorge drohte Freund mit Vater WilliamSymbolbild für einen TextHailey Bieber bricht ihr SchweigenSymbolbild für einen TextDieselpreis sinkt unter kritische MarkeSymbolbild für einen TextEx-Minister will zur FDP wechselnSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry: Brisante E-MailSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Melatonin ist ein Hormon, das beim Einschlafen hilft und vor allem nachts gebildet wird. Leichte Schlafprobleme können daher mit der Einnahme von Melatonin-Tabletten behoben werden.

Melatonin steuert die innere Uhr

Das menschliche Leben ist geprägt durch einen ständigen Wechsel von Aktivphasen und Zeiten der Ruhe. Der Schlaf- und Wach-Rhythmus dauert im Normalfall etwa 24 Stunden. Tagsüber sind wir wach und aktiv, abends und nachts schlafen wir. Wesentlichen Anteil an der Steuerung unserer inneren Uhr hat ein Hormon namens Melatonin. Es sorgt dafür, dass wir abends einschlafen. Gebildet wird das Hormon in der Zirbeldrüse im Zwischenhirn. Über den Blutkreislauf gelangt es in den gesamten Körper. Die Produktion und Abgabe von Melatonin erfolgt vor allem bei Dunkelheit, weshalb es auch als Hormon der Dunkelheit bezeichnet wird. Der Spiegel dieses Hormons im Blut ist nachts etwa zehn Mal so hoch wie am Tag.


Tipps für einen besseren Schlaf

In wohltemperierten Schlafräumen, die mit beruhigenden Farben und nicht zu aufregenden Mustern eingerichtet sind, schläft es sich gleich viel besser.
Das Bett sollte zum Schlafen da sein
+6

Melatonin-Tabletten helfen beim Einschlafen

Zu wenig Melatonin im Blut kann eine Ursache für Einschlafstörungen sein. In leichten Fällen bringt daher die Behandlung mit Melatonin-Tabletten raschen Erfolg. Schwere Schlafstörungen lassen auf diese Weise allerdings nicht therapieren. Zwar kommt das Hormon auch in manchen Obst- und Gemüsesorten vor. Die Konzentration ist aber so gering, dass sich beim Verzehr normaler Mengen Obst und Gemüse kaum ein Resultat nachweisen lässt. Eine Alternative können so genannte Nachtmilchkristalle sein. Dabei handelt es sich um Kristalle aus Milch von Kühen, die nachts gemolken wurden. Auch hier ist die Dosis allerdings so gering, dass viele Mediziner die Wirkung anzweifeln.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wie sich Parodontitis erkennen lässt und was hilft
Von Geraldine Nagel
  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken

















t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website