Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & Symptome

Welche Pollen sind die schlimmsten Allergieauslöser?


Welche Pollen sind die schlimmsten Allergieauslöser?

sd (CF)

Aktualisiert am 12.04.2012Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Die Pollen von Birke gehören zu den schlimmsten Allergieauslösern
Die Pollen von Birke gehören zu den schlimmsten Allergieauslösern (Quelle: CHROMORANGE/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspieler tot auf Straße gefundenSymbolbild für einen TextDiese Stadt ist deutscher Blitzer-MeisterSymbolbild für einen TextJan Josef Liefers trauert um besten FreundSymbolbild für ein VideoTikTok-Star stirbt mit 21 JahrenSymbolbild für einen TextFormel 1 streicht China aus RennkalenderSymbolbild für einen Text"Nicht leicht": Hummels teilt FamilienfotoSymbolbild für einen TextZDF: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextLaufgruppe joggt durch U-Bahn-TunnelSymbolbild für einen TextRegulärer "Riverboat"-Talk fällt ausSymbolbild für einen TextSohn von Schlagstar fällt mit Look aufSymbolbild für einen TextTeenager in Hoden geschossen: ProzessSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer gibt Fans intimen EinblickSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Pollen sind als Allergieauslöser für Heuschnupfen bekannt, doch nicht alle Bäume, Gräser und Kräuter sind dafür gleichermaßen verantwortlich. Wer die Unterschiede kennt, kann sich natürlich besser darauf einstellen.

Pollen als Ursache für Heuschnupfen

Allergieauslöser von Heuschnupfen sind vor allem die Pollen von Bäumen, Gräsern und auch Kräutern. Diese Pollen kommen über die Atemwege in den Körper und sorgen im Zusammenspiel mit einer Fehlsteuerung im Immunsystem für eine Entfaltung des Signalwirkstoffs Histamin. Als Allergieauslöser gelten vor allem diejenigen Pollen, welche sich durch viel Wind von den Pflanzen freisetzen.

Die aggressivsten Pollen


Alles Wissenswerte zum Thema Heuschnupfen

Heuschnupfen ist eine Volkskrankheit:In Deutschland sind 16 Prozent der Bevölkerung betroffen.
Heuschnupfen kann zur Qual werden: Es ist eine Fehlreaktion des Immunsystems auf eigentlich harmlose Pollen.
+6

Allerdings sind nicht alle Pollen ähnlich schlimme Allergieauslöser. Generell sind es erst einmal eher die Laubbäume, die für die allergische Reaktion beim Heuschnupfen sorgen. Dabei gelten die Pollen von Buche, Esche, Linde, Ulme und Weide als gemäßigt, während Birke, Hasel und Erle schon zu den aggressivsten Pollenspendern gerechnet werden.

Bei den Nadelbäumen zeichnet sich vor allem die Kiefer als Verursacher von Heuschnupfen aus. Unter den Gräsern und Kräutern müssen Sie sich besonders vor den Pollen von Rispengras, Wiesenlieschgras, Ruchgras, Flughafer, Roggen, Weizen, Gerste, Sauerampfer, Gänsefuß, Traubenkraut und vor allem Beifuß in Acht nehmen.

Den Allergieauslöser anhand der Pollenflugzeiten eingrenzen

Die Pollenflugzeit beginnt mit dem Blühen der Bäume. Danach folgen die Gräser, bevor die Kräuter den Flug der Pollen beenden. Diese Reihenfolge grenzt Ihren speziellen Allergieauslöser ein, wenn Sie jedes Jahr wieder zur gleichen Zeit tränende Augen, eine juckenden Nase und jede Menge Niesattacken zu beklagen haben. Bei Verdacht auf Heuschnupfen sollten Sie aber auf jeden Fall Ihren Arzt aufsuchen, um eine eindeutige Diagnose zu erhalten.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Jede zehnte Operation bei Kniearthrose könnte vermieden werden
Von Ann-Kathrin Landzettel
Von Wiebke Posmyk
A
AffenpockenAnalfissurAnalthromboseAtheromAugenzucken

















t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website