Viren-Alarm  

Ist eine Bronchitis ansteckend?

12.07.2018, 10:47 Uhr | ah (CF), t-online.de, slk

Ist Bronchitis ansteckend?. Die Ansteckungsgefahr einer Bronchitis besteht schon dann, wenn Sie sich mit einer erkrankten Person im selben Raum befinden. (Quelle: Getty Images/hoozone)

Die Ansteckungsgefahr einer Bronchitis besteht schon dann, wenn Sie sich mit einer erkrankten Person im selben Raum befinden. (Quelle: hoozone/Getty Images)

Bronchitis ist oft die Ursache für Husten oder Halsschmerzen. Nun fragen Sie sich: Ist eine Bronchitis ansteckend? Wenn ja, wie lange? Und wie kann man eine Bronchitis vorbeugen? Hier geben wir Ihnen die Antworten darauf.

Besonders in der kalten Jahreszeit leiden viele Menschen unter Bronchitis, eine Erkrankung der unteren Atemwege. Sie beginnt häufig mit einer Erkältung und kommt mit Symptomen wie Halsschmerzen, Husten mit schleimigem Auswurf, Schnupfen und Atemnot daher. Ein weiteres Anzeichen für Bronchitis kann auch hohes Fieber sein. Die Ursache sind meist Erkältungsviren.

Ist eine Bronchitis ansteckend?

Die Antwort lautet: Ja. Die Gefahr, sich mit den Viren eines Infizierten anzustecken, ist sogar recht hoch – aber meistens nur dann, wenn es sich um eine akute Form der Erkrankung handelt. Bei einer chronischen Bronchitis sind die Ursachen nämlich nicht die Viren, sondern anderer Natur – unter anderem wird sie durch langjähriges Rauchen ausgelöst.

Das Risiko, sich mit einer akuten Bronchitis anzustecken, besteht schon dann, wenn Sie sich mit einer erkrankten Person im selben Raum befinden. Die Ansteckung verläuft meist über eine Tröpfcheninfektion: Beim Niesen, Husten oder Sprechen verbreiten sich die Krankheitserreger. Die Tröpfchen werden teilweise über mehrere Meter durch die Luft geschleudert und dann von anderen Personen eingeatmet.

Eine andere Möglichkeit, sich mit den Viren zu infizieren, ist die sogenannte Schmierinfektion. Dabei gelangen die Keime über die Hände in die Schleimhaut im Mund. So können die Erreger auch zum Beispiel beim Händeschütteln, beim Berühren von Türgriffen und anderen Gegenständen übertragen werden.

Risiko einer Bronchitis-Ansteckung: Wer ist besonders gefährdet?

Haben sich die Erreger erst einmal in den Atemwegen festgesetzt, muss die Krankheit nicht sofort ausbrechen. Das ist von der Stärke des jeweiligen Immunsystems abhängig. Besonders gefährdet, sich mit Bronchitis anzustecken, sind also Menschen mit einem geschwächtem oder nicht ausgereiftem Immunsystem wie zum Beispiel ältere Personen und Kinder.

Menschen mit Immunschwäche sind ebenfalls anfällig für eine Bronchitis – hierzu gehören beispielsweise Diabetes oder AIDS. Auch Menschen, die eine bronchiale Überempfindlichkeit – eine sogenannte Hyperreaktivität – aufweisen, fangen sich schneller eine akute Bronchitis ein. Generell leiden Männer häufiger unter Bronchitis als Frauen, da es mehr Raucher unter den Männern gibt.

Dauer der Erkrankung: Wie lange besteht Ansteckungsgefahr?

Am höchsten ist die Ansteckungsgefahr ganz zu Beginn der Entzündung. Da man sich meist durch Tröpfchen eine Bronchitis einfängt, ist sie so lange ansteckend, bis der Schleim in den Bronchien und der damit verbundene Reizhusten verschwunden sind. In der Regel ist eine harmlose Bronchitis nach 14 Tagen wieder abgeheilt. In schweren Fällen der Atemwegserkrankung können die Symptome jedoch auch bis zu mehreren Wochen andauern.

Bronchitis vorbeugen: Was hilft als Schutz gegen die Viren?

Um sich vor den Bronchitis-Viren zu schützen, können folgende Maßnahmen helfen:#

  • Immunsystem stärken: Eine gesunde, vitaminreiche Ernährung, viel Bewegung und wenig Stress sind essentiell für ein abwehrstarkes Immunsystem.
  • Gründlich die Hände waschen: Sorgfältige Hygiene ist das A und O, um einer Ansteckung durch die Erreger vorzubeugen. Regelmäßiges Hände waschen mit Seife kann anhaftende Keime lösen.
  • Raumluftfeuchtigkeit erhöhen: Ebenfalls hilfreich ist es, für genügend Feuchtigkeit in den Räumen zu sorgen, denn trockene Luft reizt die Schleimhäute und macht sie besonders empfänglich für Viren.
  • Reizstoffe meiden: Eine zentrale Rolle bei der Vorbeugung von Bronchitis spielt der Verzicht auf Nikotinkonsum. Rauchen oder das Einatmen von Nikotinrauch schädigen Lunge und Bronchien, was zu einer chronischen Bronchitis führen kann.
Verwendete Quellen:
  • lungenaerzte-im-netz.de

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die congstar Allnet Flat mit satten 4GB Datenvolumen
zur Allnet Flat Aktion bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018