Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Erkältungskrankheiten >

Was tun bei Gliederschmerzen: Diese Hausmittel helfen

Wenn Arme und Beine wehtun  

Gliederschmerzen: Diese Hausmittel helfen

12.07.2018, 14:21 Uhr | t-online.de

Was tun bei Gliederschmerzen: Diese Hausmittel helfen. Bei Erkältung und Grippe: Wenn Arme und Beine schmerzen, können Sie mit Hausmitteln für Linderung sorgen. (Quelle: Getty Images/BartekSzewczyk)

Bei Erkältung und Grippe: Wenn Arme und Beine schmerzen, können Sie mit Hausmitteln für Linderung sorgen. (Quelle: BartekSzewczyk/Getty Images)

Gliederschmerzen sind lästig, doch sie zeigen, dass das Immunsystem arbeitet und gegen die infektionsbedingten Viren in unseren Körpern ankämpft. Die Schmerzen an Armen und Beinen können oft mit einfachen Mitteln zu Hause behandelt werden. Welche Hausmittel es gegen akute Gliederschmerzen gibt, damit Sie sich schnell wieder schmerzfrei bewegen können, erfahren Sie hier.

Gliederschmerzen: Was tun?

Da Gliederschmerzen das Symptom einer Erkrankung sind, richtet sich die Behandlung immer nach der jeweiligen Ursache. Bei akuten Gliederschmerzen in Zusammenhang mit einer Erkältung oder Grippe sollten Sie vorerst versuchen, die Beschwerden mit Hausmitteln zu lindern.

Wenn Sie nicht wissen, worin die Ursache für die Schmerzen in den Armen und Beinen liegt, ist eine Selbsttherapie nicht zu empfehlen. Der Besuch beim Arzt ist unumgänglich, um eine fundierte Diagnose zu stellen.

Hausmittel gegen Gliederschmerzen bei Erkältung oder Grippe

Ein paar einfache Hausmittel können dabei helfen, die Symptome von infektions- oder erkältungsbedingten Gliederschmerzen zu mildern und die Krankheitsphase zu verkürzen. Hier erfahren Sie wie:

  • Ruhe und körperliche Schonung: Gönnen Sie Ihrem Körper Entspannung und eine extra Portion Schlaf. Bei Erkältungen oder PMS ziehen es die meisten Betroffenen sowieso vor, sich nicht so viel zu bewegen.
  • Viel trinken: Achten Sie besonders auf Ihre Flüssigkeitszufuhr und trinken Sie täglich mindestens zwei Liter stilles Wasser oder Kräutertees – zum Beispiel Ingwer- oder Lindenblütentee.
  • Hühnerbrühe: Die Inhaltsstoffe einer Hühnerbrühe wirken antibakteriell. Besonders selbst gekochte Brühen oder Suppen haben eine positive Wirkung auf den Gesundheitszustand.
  • Knoblauch: Seine entzündungshemmenden und immunstärkenden Eigenschaften machen Knoblauch zum Geheimtipp unter den Hausmitteln. Wer keine rohen Knoblauchzehen mag, kann den Knoblauch leicht in Butter anbraten oder in einem Salat verarbeiten.
  • Wärmflasche: Ein weiteres Hausmittel bei Gliederschmerzen ist die Wärmflasche. Sie kann schnell Linderung verschaffen.
  • Warme oder kalte Wickel: Wickel bieten sich als Maßnahme gegen Gliederschmerzen besonders dann an, wenn die Schmerzen die Begleitsymptome einer Erkältung oder einer anderen Infektionskrankheit sind. Für die Behandlung tauchen Sie ein Tuch in warmes oder kaltes Wasser und legen dieses zum Beispiel um die Waden. Die – je nach Vorliebe – wärmenden oder kühlenden Wickel an den Extremitäten können die Schmerzen lindern.
  • Heiße Bäder: Wenn die Gliederschmerzen nicht mit Fieber einhergehen, kann ein heißes Bad wohltuend wirken. Es fördert die Durchblutung, entspannt die Muskulatur und erhöht die Körpertemperatur. Für das Bad füllen Sie die Wanne mit 38 Grad warmem Wasser und geben zum Beispiel Eukalyptusöl bei. Nach 15 Minuten in der Badewanne entwickelt das Hausmittel gegen Erkältung und Gliederschmerzen seine schmerzlindernde Wirkung.

Medikamente gegen Gliederschmerzen

Starke Gliederschmerzen, die Folge einer Erkältung sind, können mit den entzündungshemmenden Medikamenten Acetylsalicylsäure (ASS), Ibuprofen oder Paracetamol behandelt werden. Die in den Tabletten enthaltenen Wirkstoffe wirken schmerzstillend und entzündungshemmend. Erhältlich sind diese Mittel rezeptfrei in der Apotheke.

Die Medikamente sollten ohne ärztliche Beratung maximal drei Tage am Stück eingenommen werden. Bessern sich die Beschwerden nicht, sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen und sich untersuchen lassen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Fettarm & lecker: Heißluft-Fritteuse mit 9 Funktionen
für nur 199,60 € bei Weltbild
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018