Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & Symptome

Gefahr von Fehlhaltungen: Wann Sie Gleitsichtbrillen nicht tragen sollten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPerus Präsident Castillo festgenommenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star gewinntSymbolbild für einen TextPutin: Gefahr eines Atomkriegs wächstSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall – Bundesstraße gesperrtSymbolbild für einen TextArbeiter stirbt bei Unfall in WM-QuartierSymbolbild für einen TextSchuhbeck: Nächster Laden schließt Symbolbild für einen TextDas ist die Ehefrau von Markus LanzSymbolbild für einen TextKind auf Baustelle sexuell missbrauchtSymbolbild für einen TextFan-Petition für entlassenen TrainerSymbolbild für ein VideoKoffer-Eklat an FlughafenSymbolbild für einen TextFrau in Parkhaus erschossen: MordanklageSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star: Neues Video wirft Fragen aufSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wann Sie Gleitsichtbrillen nicht tragen sollten

Von dpa-tmn, mra

Aktualisiert am 21.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Brille: Bei langer Arbeit am Bildschirm sollten Sie Ihren Augen regelmäßig eine Pause gönnen.
Brille: Bei langer Arbeit am Bildschirm sollten Sie Ihren Augen regelmäßig eine Pause gönnen. (Quelle: fizkes/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im zunehmenden Alter kann eine Gleitsichtbrille im Alltag praktisch sein. Es gibt aber Situationen, in denen Sie sie nicht aufsetzen sollten – sonst können gesundheitliche Folgen drohen. Das raten Experten.

Gleitsichtbrillen sorgen dafür, dass man sowohl in die Nähe als auch auf Distanz scharf sehen kann. Für langes Arbeiten am Computer sind diese Gläser aber nicht unbedingt geeignet. Darauf weist Stephan Degle, Professor für Optometrie und Ophthalmologische Optik am Fachbereich SciTec der Ernst-Abbe-Hochschule Jena hin.


Zehn Hausmittel gegen trockene Augen

1. Salbeitee: Eine feuchte Kompresse mit Salbei ist ein bewährtes Hausmittel bei gereizten und brennenden Augen. Dafür kochen Sie ein paar getrocknete Salbeiblätter in Wasser auf und lassen den Salbei zehn Minuten ziehen. Ist der Aufguss abgekühlt, können Sie nun ein Tuch hinein tränken, es auswringen und auf die geschlossenen Augen legen. Doch Vorsicht: Bei infektiösen Entzündungen wie Bindehautentzündung sind feuchte Kompressen ungeeignet, da sie Krankheitserreger verbreiten können.
2. Schlaf und Ruhepausen: Schlaf ist eine der besten Sofortmaßnahmen bei überanspruchten Augen. Regelmäßige Ruhezeiten für die Augen sowie ein Schlafpensum von sieben bis acht Stunden helfen, die Augen zu entspannen und die gereizte Augenoberfläche zu regenerieren.
+8

Zwar seien die Allround-Brillen im Alltag komfortabel, jedoch hätten Standard-Gleitsichtbrillen kleine Sehbereiche, erklärt der Experte. Die Sehhilfen werden in der Regel so gefertigt, dass bei einer normalen Kopfhaltung die Ferne scharf gesehen wird. Ein Monitor, der sich in der Zwischenentfernung befindet kann dann zum Teil unscharf erscheinen.

Gleitsichtbrille sorgt für schlechte Kopfhaltung

Wer eine Gleitsichtbrille trägt, legt für die Arbeit am Monitor daher häufig den Kopf in den Nacken, weil er oder sie durch den unteren Teil der Brille besonders scharf sehen kann. Das kann Kopf- und Rückenschmerzen verursachen, wie das Kuratorium Gutes Sehen (KGS) erklärt.

Degle rät daher zu sogenannten Nahkomfort-Brillengläsern. Diese hätten große Blickfelder und ermöglichen scharfes Sehen auch bei mehreren Bildschirmen und in verschiedenen Entfernungen, erklärt der Experte. Brillenträger können sich beim Optiker zu den verschiedenen Möglichkeiten beraten lassen.

Kostenübernahme vom Arbeitgeber

Diese speziell angepassten Sehhilfen für die Arbeit am PC werden oft auch Bildschirmbrille oder Computerbrille genannt. Wer eine ärztliche Bescheinigung vorweisen kann, dass eine Bildschirmbrille im Beruf nötig ist, kann sich die Kosten unter Umständen zum Teil auch vom Arbeitgeber erstatten lassen, erklärt das KGS.

Grundsätzlich gilt: Bei langer Arbeit am Bildschirm sollten Berufstätige oder auch Schüler im Homeoffice den Augen regelmäßig eine Pause gönnen. Immer mal wieder blinzeln und den Blick in die Ferne richten, entspannt die Augen ebenfalls.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wächst ein Tumor im Alter langsamer?
Von Ann-Kathrin Landzettel
Von Wiebke Posmyk
A
AffenpockenAnalfissurAnalthromboseAtheromAugenzucken

















t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website