Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat f√ľr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Was bei einer Darmspiegelung passiert

mp , Nina Siegmar

20.01.2022Lesedauer: 6 Min.
Kalendereintrag f√ľr Darmspiegelung
Die Darmspiegelung steht im Rahmen der Darmkrebsvorsorge jedem ab einem gewissen Alter zu. (Quelle: filmfoto/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Bei Magen-Darm-Beschwerden ist ein Besuch in einer ärztlichen Praxis manchmal unvermeidbar. Eine Darmspiegelung ermöglicht einen genauen Blick ins Innere des Darms und macht Veränderungen sichtbar. Wann ist sie nötig?

Das Wichtigste im √úberblick


Die Darmspiegelung ist bei Erkrankungen des Verdauungssystems eine häufig verwendete Untersuchungsmethode. Es handelt sich um ein bildgebendes Verfahren, mit dem sich innere Strukturen des Darms begutachten und den Verlauf von Darmerkrankungen kontrollieren lassen. Sie wird häufig auch als Koloskopie bezeichnet und dient der Darstellung des Dickdarms (Kolon).


Darmkrebs: Diese f√ľnf Fakten sollten Sie kennen

1. Vermeidbare Risikofaktoren f√ľr Darmkrebs: Durch einen gesunden Lebensstil l√§sst sich das pers√∂nliche Darmkrebsrisiko erheblich reduzieren. Dabei gilt es, vor allem auf ausreichend Bewegung und eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ern√§hrung zu achten und √úbergewicht zu vermeiden. √úberm√§√üiger Alkoholkonsum und Rauchen sind ebenfalls sch√§dlich.
2. Darmkrebs ist heilbar: Wird Darmkrebs in einem fr√ľhen Stadium erkannt, ist er in den meisten F√§llen heilbar. Zu den Methoden zur Fr√ľherkennung geh√∂ren der immunologische Stuhltest, der nach Blut im Stuhl sucht, und die Darmspiegelung. Die Krankenkassen bieten die Fr√ľherkennungsuntersuchungen als Vorsorgeprogramm an.
+3

Untersuchen √Ąrzte und √Ąrztinnen den D√ľnndarm, handelt es sich um die Enteroskopie. Bei der Darstellung des letzten Darmabschnitts, dem Mastdarm oder auch Rektum genannt, sprechen Fachleute von der Rektoskopie.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schauspielerin Marnie Schulenburg ist tot
Marnie Schulenburg (Archivbild): Die Schauspielerin ist im Alter von 37 Jahren gestorben.


Die Darmspiegelung ist ein endoskopisches Verfahren. F√ľr die Untersuchung verwenden √Ąrzte und √Ąrztinnen einen flexiblen, etwa fingerdicken Schlauch, an dem eine Kamera angebracht ist, die sowohl Videos als auch Bilder vom Inneren des Darms aufnimmt.

Mithilfe von Instrumenten wie Klemmen oder Scheren, die an einer F√ľhrungsschiene im Schlauch eingebracht sind, besteht die M√∂glichkeit, auch Gewebeproben aus der Darmschleimhaut zu entnehmen.

W√§hrend der Untersuchung sendet die Video-Kamera in Echtzeit das Gesehene auf einen Bildschirm. √úber diesen erkennt der Arzt oder die √Ąrztin die inneren Strukturen der Darmschleimhaut und ob Ver√§nderungen vorliegen.

Ist Ihr Darmkrebsrisiko erhöht? Machen Sie hier den Test.

Vorbereitung einer Darmspiegelung

Eine Darmspiegelung erfolgt in den meisten F√§llen bei Beschwerden oder als Routine-Untersuchung. Hierf√ľr √ľberweist Sie in der Regel Ihr Hausarzt beziehungsweise Ihre Haus√§rztin an eine endoskopische Praxis oder Klinik f√ľr Gastroenterologie.

Vor der Untersuchung erfolgt ein ausf√ľhrliches Gespr√§ch, um zun√§chst die Beschwerden genau abzukl√§ren. Ein mit der Darmspiegelung vertrauter Arzt oder eine √Ąrztin bespricht dabei das Vorgehen. Dazu geh√∂rt auch eine Aufkl√§rung √ľber m√∂gliche Risiken. Wenn Sie √Ąngste oder W√ľnsche haben, √§u√üern Sie diese schon in diesem Gespr√§ch.

Als Vorbereitung f√ľr die Darmspiegelung gilt es meist, auf eine spezielle Di√§t umzustellen. Das bedeutet, dass Sie f√ľr einige Zeit beispielsweise auf sehr fetthaltiges und schwerverdauliches Essen m√∂glichst verzichten.

Au√üerdem ist es notwendig, einige Tage im Voraus abzuf√ľhren und den Darm zu entleeren. Ein daf√ľr verordnetes Abf√ľhrmittel nehmen Sie mit viel Fl√ľssigkeit ein, bis der Stuhlgang wie Wasser ist. Als Orientierung dient die Beschreibung: Stuhlgang wie Kamillentee. Das Abf√ľhren leert den Darm vollkommen, sodass die Sicht auf die Schleimhaut nicht durch Stuhl- und Speisereste behindert ist.

Am Tag der Untersuchung ist vor der Darmspiegelung N√ľchternheit geboten. Das hei√üt, es darf bis dahin nichts mehr gegessen werden. Das N√ľchtern sein sch√ľtzt davor, w√§hrend der Kurznarkose Speisereste einzuatmen.

Um die Verletzungsgefahr zu minimieren, sind f√ľr die Untersuchung folgende Gegenst√§nde abzulegen:

  • Schmuck wie Ketten und Armb√§nder
  • Brillen, Uhren und Schl√ľssel
  • herausnehmbare Zahnprothesen und H√∂rger√§te

Zum Schutz Ihrer persönlichen Kleidung, erhalten Sie ein Patientenhemd oder eine Untersuchungshose. Es empfiehlt sich, am Untersuchungstag möglichst bequeme Kleidung zu tragen.

F√ľr die Untersuchung legt Ihnen der Arzt oder die √Ąrztin einen Zugang in eine Vene. Auf diese Weise erhalten Sie Medikamente, die sich dann im K√∂rper verteilen.

Da manche Menschen die Darmspiegelung als unangenehm empfinden oder auch bei größeren und längeren Eingriffen, ist es mitunter notwendig, die zu untersuchende Person vor der eigentlichen Untersuchung leicht zu betäuben (zu sedieren). Das bedeutet, dass sie sich in einem gedämpften Zustand befindet, von dem Vorgang nur wenig mitbekommt und auch keine Schmerzen oder Angst während der Untersuchung empfindet. Eine Darmspiegelung ist aber auch ohne Sedierung möglich und in der Regel schmerzfrei.

Um m√∂gliche Komplikationen fr√ľhzeitig zu erkennen, kontrollieren √Ąrzte oder √Ąrztinnen w√§hrend der Narkose Vitalwerte wie den Puls, die Atmung und die Sauerstoffs√§ttigung.

Wie läuft eine Darmspiegelung ab?

Sobald die Narkose wirkt, f√ľhrt der Arzt oder die √Ąrztin den Untersuchungsschlauch (Koloskop) mit einem Gleitmittel in den Darmausgang (After) ein und schiebt ihn in Richtung D√ľnndarm vor.

Um eine gute Sicht zu haben, ist neben der Kamera eine kleine Lampe vorhanden. Zudem wird etwas Luft in den Darm gepumpt, um ihn zusätzlich zu weiten. Das ist aber schmerzfrei. Die Kamera ist drehbar, wodurch alle Bereiche des Darminneren einsehbar sind.

Ist eine Untersuchung des D√ľnndarms ebenfalls erforderlich, l√§sst sich die D√ľnndarmspiegelung direkt im Anschluss an eine Koloskopie durchf√ľhren. Dick- und D√ľnndarm unterscheiden sich in ihrer Schleimhautstruktur und sind somit gut voneinander abgrenzbar.

Die Untersuchung des Magens und des Zw√∂lffingerdarms (erster Abschnitt des D√ľnndarms) erfolgt im Rahmen einer Magenspiegelung. Auch hierbei handelt es sich um ein endoskopisches Verfahren, mit dem Unterschied, dass der Schlauch √ľber den Mund und die Speiser√∂hre eingef√ľhrt wird.

Um die Spiegelung zu dokumentieren, macht der Arzt oder die √Ąrztin von auff√§lligen, aber auch von unauff√§lligen Schleimhautbereichen direkt w√§hrend der Untersuchung Bilder und/oder Videos. Bei Verdacht auf Krebs werden zum Beispiel zus√§tzlich Proben der Darmschleimhaut entnommen und anschlie√üend im Labor auf Zellver√§nderungen untersucht.

Eine Routine-Darmspiegelung dauert im Normalfall 15 bis 20 Minuten.

Was geschieht nach der Darmspiegelung?

Bis die Narkose nach der Darmspiegelung nachl√§sst und Sie wieder vollkommen bei Bewusstsein sind, bleiben Sie in einem separaten Raum, wo man ihre Vitalwerte √ľberwacht. Da Ihr Reaktionsverm√∂gen noch eingeschr√§nkt sein kann, ist es sinnvoll, sich nach dem Eingriff abholen zu lassen und selbst kein Auto zu fahren.

Nach der Darmspiegelung kommt es häufiger wegen der Luft im Darm auch noch einige Zeit zu Blähungen oder leichten Bauchschmerzen. Gönnen Sie sich daher im Anschluss etwas Ruhe.

Die endg√ľltigen Befunde erh√§lt in der Regel Ihre haus√§rztliche Praxis innerhalb von maximal zwei Wochen. Bei zus√§tzlicher Probennahme dauert es unter Umst√§nden mehrere Wochen.

Was sieht man in einer Darmspiegelung?

Eine Darmspiegelung zeigt im Wesentlichen die innere Oberfl√§che des Darms. Der Darm l√§sst sich mit einem langen Gartenschlauch vergleichen. Die Oberfl√§che der Darmschleimhaut ist aber keineswegs so glatt wie bei einem Gartenschlauch. Nat√ľrlicherweise wirft die rosafarbene Schleimhaut regelm√§√üige Falten. √úber die so vergr√∂√üerte Oberfl√§che lassen sich mehr N√§hrstoffe aus der Nahrung aufnehmen.

Au√üerdem finden sich Aussackungen der Schleimhaut nach innen. Urs√§chlich ist eine Schw√§che der Darmmuskulatur. Man bezeichnet diese Aussackungen auch als Divertikel, die meist aber harmlos sind. Problematisch sind sie, wenn sich an diesen Stellen Stuhl sammelt und sich die Schleimhaut dadurch entz√ľndet (Divertikulitis).

Endoskopische Entfernung eines Darmpolypen
W√§hrend der Darmspiegelung entdeckte Darmpolypen kann der Arzt oder die √Ąrztin gleich mit einer Schlinge abtragen. (Quelle: PhonlamaiPhoto/getty-images-bilder)
Loading...
Loading...
Loading...

Schleimhautausst√ľlpungen nach innen, die sich von den Divertikeln optisch unterscheiden, betrachten √Ąrzte und √Ąrztinnen genau. Man spricht hierbei von Darmpolypen; das sind Wucherungen der Darmschleimhaut. Auch Tumoren ‚Äď gut- oder b√∂sartige Gewebever√§nderungen ‚Äď sind m√∂glich.

Was sind die Risiken einer Darmspiegelung?

Mit einer Darmspiegelung sind auch Risiken verbunden. Es besteht die M√∂glichkeit, die Darmwand zu verletzen, was in einigen F√§llen zu Blutungen f√ľhrt. Seltener entsteht ein Loch in der Darmwand (Perforation).

Manche Menschen reagieren auch allergisch auf das Narkosemittel. Bei solchen allergischen Reaktionen ver√§ndert sich der Herzschlag und die Atmung. Aus diesem Grund werden w√§hrend der gesamten Untersuchung die Vitalwerte kontrolliert, um fr√ľhzeitig zu reagieren.

Der behandelnde Arzt oder die behandelnde √Ąrztin bewertet den Nutzen und die Risiken einer Darmspiegelung individuell und trifft gemeinsam mit der zu untersuchenden Person die Entscheidung f√ľr oder gegen eine Darmspiegelung.

Wann sollte man eine Darmspiegelung machen lassen?

Ohne Beschwerden oder Auff√§lligkeiten ist eine Darmspiegelung erst im h√∂heren Alter f√ľr die Krebsvorsorge wichtig.
Es gibt aber zahlreiche Erkrankungen, welche mit Magen-Darm-Beschwerden einhergehen. Einige dieser Symptome sind:

  • Blut im Stuhl
  • Verdauungsprobleme
  • Bl√§hungen
  • Durchfall oder Verstopfungen

Da Magen-Darm-Beschwerden häufig sind, ist eine Darmspiegelung nicht bei jedem dieser Symptome direkt notwendig.

Starke Blutungen beim Stuhlgang, ein Darmverschluss oder extreme Bauchschmerzen sind hingegen Notfallsituationen, bei denen √Ąrzte und √Ąrztinnen eine Darmspiegelung unmittelbar durchf√ľhren. In manchen F√§llen lassen sich auf diesem Weg direkt auch Blutungsquellen durch kleine Gummib√§nder oder N√§hte verschlie√üen. Solche Notfall-Darmspiegelungen sind deutlich seltener und auch risikoreicher als die routinem√§√üigen Untersuchungen.

Darmspiegelung zur Darmkrebsvorsorge

Männer ab dem Alter von 50 Jahren und Frauen ab 55 Jahren haben als Teil der Darmkrebsvorsorge Anspruch auf eine Darmspiegelung. Fachleute empfehlen, diese Vorsorgeuntersuchung alle zehn Jahre zu wiederholen.

Zur Darmkrebsvorsorge gehört ebenso:

  • ein Beratungsgespr√§ch mit dem Hausarzt oder der Haus√§rztin ab dem 50. Lebensjahr
  • eine Untersuchung auf nicht sichtbares Blut im Stuhl ab dem 50. Lebensjahr
  • die regelm√§√üige digital-rektale Untersuchung (Abtasten des Darmausgangs mit dem Finger)

Wann kommt eine Darmspiegelung nicht infrage?

Generell ist die k√∂rperliche Verfassung entscheidend, ob man eine Darmspiegelung machen kann oder nicht. Das ist entsprechend bei jedem Menschen individuell zu betrachten. Grunds√§tzlich gibt es keine Altersgrenze, jedoch steigen mit zunehmendem Alter auch die Begleiterkrankungen. Unkontrollierbarer Bluthochdruck oder Herzrhythmusst√∂rungen sprechen gegen die Durchf√ľhrung. Auch bei Menschen, die das Abf√ľhrmittel nicht einnehmen und dadurch den Darm nicht ausreichend leeren k√∂nnen, ist eine Darmspiegelung nicht durchf√ľhrbar.

Weitere Artikel


Medikamentenallergien gegen sedierende Stoffe wie zum Beispiel Propofol sprechen nicht grunds√§tzlich gegen eine Darmspiegelung. Hier ist die fr√ľhzeitige Absprache wichtig, um auf andere Wirkstoffe auszuweichen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte √Ąrzte. Die Inhalte von t-online k√∂nnen und d√ľrfen nicht verwendet werden, um eigenst√§ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AnalthromboseAtheromAugenzucken
















t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website