Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeMagen-Darm-Erkrankungen

Divertikulitis erkennen: Typische Symptome


Welche Symptome bei einer Divertikulitis auftreten

Von Geraldine Nagel

Aktualisiert am 28.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Frau mit Bauchschmerzen
Bei einer Divertikulitis setzen die Symptome oft plötzlich ein. (Quelle: urbazon/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchwerer Unfall – Bundesstraße gesperrtSymbolbild für einen TextPutin: Gefahr eines Atomkriegs wächstSymbolbild für einen TextArbeiter stirbt bei Unfall in WM-QuartierSymbolbild für einen TextSchuhbeck: Nächster Laden schließt Symbolbild für einen TextDas ist die Ehefrau von Markus LanzSymbolbild für einen TextPerus Präsident Castillo festgenommenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Fanliebling ist rausSymbolbild für einen TextÜberfall auf Juwelier mit Axt und PistoleSymbolbild für ein VideoKoffer-Eklat an FlughafenSymbolbild für einen TextWM-Aus für deutschen SchiedsrichterSymbolbild für einen TextKiKa-Moderator wurde rausgeworfenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star: Neues Video wirft Fragen aufSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Während eine Divertikulose eher unauffällig ist, treten bei einer Divertikulitis oft heftigere Symptome auf. Welche sind das und wo zeigen sich diese?

Das Wichtigste im Überblick


  • Typische Symptome bei Divertikulitis
  • Divertikelkrankheit und Divertikulitis: Einteilung nach Typen

Bei einer Divertikulitis haben sich Divertikel im Darm entzündet und rufen schmerzhafte Symptome hervor. Von Darmdivertikeln ist die Rede, wenn sich in der Darmwand kleine Bereiche nach außen stülpen. Das passiert meist im linken Drittel des Dickdarms (sog. Sigmadivertikulose), kann aber auch im Dünndarm vorkommen (sog. Meckel-Divertikel).

  • Divertikulitis: Diese Ursachen stecken dahinter
  • Ernährung: Was man bei Divertikulitis essen darf

Häufig sind Divertikel im Darm harmlos – in etwa acht von zehn Fällen lösen sie keinerlei Beschwerden aus (Fachausdruck: asymptomatische Divertikulose). Gelegentlich machen sie sich jedoch durch Symptome bemerkbar, dann meist durch eher allgemeine Darmbeschwerden wie Völlegefühl, Bauchschmerzen, Blähungen, Verstopfung oder vereinzelt auch einmal mit Durchfall oder Erbrechen (Fachausdruck: Divertikelkrankheit).

Kurz erklärt: Divertikulose, Divertikelkrankheit, Divertikulitis

Bestehen Divertikel im Darm ohne Beschwerden, liegt eine Divertikulose vor. Verursachen die Divertikel Symptome, handelt es sich um eine Divertikelkrankheit. Haben sich die Divertikel entzündet, besteht eine Divertikulitis. Sowohl eine symptomatische Divertikulose als auch eine Divertikulitis sind somit als Divertikelkrankheit einzuordnen. (Hinweis: Der Begriff Divertikelkrankheit wird in der Literatur nicht immer einheitlich verwendet.)

Typische Symptome bei Divertikulitis

Erst, wenn sich Divertikel akut oder wiederkehrend entzünden, sprechen Fachleute von einer Divertikulitis. Dann zeigen sich heftigere Symptome – vor allem leichtes Fieber sowie anhaltende Schmerzen im Unterbauch (meist links) sind typisch.

Die Bauchschmerzen treten meist plötzlich auf und haben einen eher dumpfen Charakter. Sie können jedoch anfallsartig teils sehr stark werden oder auch von Bauchkrämpfen begleitet werden. Beim Abtasten des linken Unterbauchs lässt sich der betroffene Darmbereich oft als schmerzhafte walzenartige Struktur erspüren. Häufig ähneln die Beschwerden bei einer Divertikulitis einer Art Blinddarmentzündung, nur dass die Symptome eher links statt rechts im Bauch auftreten.

Eine Divertikulitis kann außerdem mit weiteren Symptomen einhergehen, so etwa mit Verstopfung, Blähungen oder Übelkeit, eher selten mit Erbrechen.

Illustration Divertikulitis
Entzünden sich Divertikel im (Dick-)Darm, handelt es sich um eine Divertikulitis. (Quelle: VectorMine/Getty Images)

Manche Betroffene berichten bei einer Divertikulitis zudem von Symptomen wie Schmerzen beim Wasserlassen oder auch häufigem Wasserlassen in der Nacht, wobei oft Schmerzen in den Unterbauch ausstrahlen. Das kann der Fall sein, wenn die Blase durch angrenzende entzündete Darmbereiche gereizt wird.

In schweren Fällen einer Divertikulitis bemerken Betroffene möglicherweise Blut im Stuhl.

Divertikelkrankheit und Divertikulitis: Einteilung nach Typen

Je nachdem wie schwer eine Divertikelkrankheit ausgeprägt ist und wie weit sich die Entzündung ausgebreitet hat, lässt sich die Erkrankung in verschiedene Typen unterteilen:

  • Typ 0 (asymptomatische Divertikulose): Es liegen Divertikel im Darm vor, aber ohne Beschwerden zu verursachen.
  • Typ 1 (akute unkomplizierte Divertikulitis): Es sind Divertikel im Darm akut entzündet, die Entzündung beschränkt sich jedoch noch auf die Darmwand.
  • Typ 2 (akute komplizierte Divertikulitis): Die Entzündung ist auf umliegende Regionen übergegangen. Je nach Ausmaß lassen sich die Typen den Stufen A bis C zuordnen.
  • Typ 3 (chronische Divertikelkrankheit): Bei Typ 3 bestehen entweder anhaltende Beschwerden durch die Divertikel (ohne Komplikationen) oder die Divertikel entzünden sich immer wieder und gehen teils mit Komplikationen wie etwa Eiteransammlungen einher (Divertikulitis mit oder ohne Komplikationen).
  • Typ 4 (Divertikelblutung): Im Verlauf der Divertikelkrankheit kommt es zu (schmerzlosen) Blutungen.
Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Herold, G.: "Innere Medizin 2023". Eigenverlag, Köln 2022
  • Online-Informationen von Deximed: deximed.de (Abrufdatum: 24.11.2022)
  • "Divertikulose, Divertikelkrankheit und Divertikulitis". Online-Informationen von Amboss: (Stand: 8.11.2022)
  • Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten: "Divertikelkrankheit/Divertikulitis" (PDF). AWMF-Leitlinien-Register Nr. 021/20 (Stand: November 2021)
  • "Divertikulitis, Divertikelkrankheit". Online-Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit: gesund.bund.de (Stand: 28.8.2020)
  • "Divertikulitis". Online-Informationen des Pschyrembel: www.pschyrembel.de (Stand: April 2020)
  • "Divertikulose und Divertikulitis". Online-Informationen des öffentlichen Gesundheitsportals Österreichs: www.gesundheit.gv.at (Stand: 30.5.2018)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Klarspüler kann der Gesundheit schaden
Von Anastasia Klimovskaya
Von Wiebke Posmyk
A
AffenpockenAnalfissurAnalthromboseAtheromAugenzucken

















t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website