Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat f├╝r diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Diese Krankheiten k├Ânnen hinter Knochenschmerzen stecken

Ann-Kathrin Landzettel

Aktualisiert am 13.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Patient erl├Ąutert ├ärztin seine Symptome (Hand): Rheuma macht sich zu Beginn h├Ąufig in den Fingern bemerkbar und sollte bei Verdacht m├Âglichst schnell behandelt werden.
Rheuma macht sich zu Beginn h├Ąufig durch Schmerzen in den Fingerknochen bemerkbar. (Quelle: Lacheev/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild f├╝r einen TextMindestens drei Affenpocken-F├Ąlle in DeutschlandSymbolbild f├╝r einen TextScholz stellt Forderung an Schr├ÂderSymbolbild f├╝r einen TextKleinflugzeug abgest├╝rzt: F├╝nf ToteSymbolbild f├╝r einen TextGas-Streit: China ver├Ąrgert JapanSymbolbild f├╝r einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild f├╝r einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen Text25-J├Ąhriger sticht auf Frau einSymbolbild f├╝r einen TextKerber triumphiert bei TennisturnierSymbolbild f├╝r einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zur├╝ckkehren

"Mir tun die Knochen so weh" ÔÇô ein Satz, den man vor allem von ├Ąlteren Menschen h├Ąufig h├Ârt. Schmerzen in Gliedern und Gelenken k├Ânnen verschiedene Ursachen haben und akut oder chronisch auftreten. Manchmal stecken ernsthafte Krankheiten dahinter.

Das Wichtigste im ├ťberblick


  • Grippe bereitet Gliederschmerzen
  • Osteoporose und Arthrose verursachen Schmerzen
  • Schmerzen in den Fingergelenken? Es kann Rheuma sein
  • Knochenschmerzen bei Krebserkrankungen

Chronische Knochenschmerzen stehen h├Ąufig mit Osteoporose, Arthrose oder chronisch-entz├╝ndlichen rheumatischen Erkrankungen in Zusammenhang. Bei welchen Symptomen Sie hellh├Ârig werden sollten und warum es wichtig ist, mit Knochenschmerzen fr├╝hzeitig zum Arzt zu gehen.


Osteoporose: F├╝nf Mythen ├╝ber die Knochenkrankheit

Mythos Nr. 1: "Bei Osteoporose am besten schonen". Nach der Diagnose Osteoporose neigen Betroffene aus Angst vor Verletzungen oftmals zu weniger Bewegung und Schonung. Dabei wirkt sich Aktivit├Ąt sowohl auf das k├Ârperliche als auch auf das psychische Bewegung und gezielter Muskelaufbau tragen dazu bei, dass sich Knochensubstanz automatisch verdichtet und verfestigt.
Mythos Nr. 2: "Fetthaltige Lebensmittel schaden". Nat├╝rlich f├╝hrt ├╝berm├Ą├čige Kalorienzufuhr zu ├ťbergewicht und damit auch zu Stoffwechselst├Ârungen. Jedoch basieren osteoporotische Erkrankungen nicht auf zu viel K├Ârpermasse an sich, sondern gehen einher mit falschem Essverhalten. Daher sind kalziumreiche Kost mit Milch, Sojaprodukten oder Gem├╝se ratsam.
+3

Grippe bereitet Gliederschmerzen

Gliederschmerzen geh├Âren zu den typischen Grippesymptomen, ebenso Fieber, Sch├╝ttelfrost, Ersch├Âpfung und Kopfschmerzen. Auch eine harmlose Erk├Ąltung (grippaler Infekt) wird neben Halsschmerzen, Husten und Schnupfen h├Ąufig von Gliederschmerzen begleitet. Ebenso berichten viele Covid-19-Betroffene von Gliederschmerzen. Aber warum schmerzen die Glieder?

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Luftwaffe ist im Tiefflug
Eine Suchoi Su-34: Die russische Luftwaffe bekommt im Ukraine-Krieg immer gr├Â├čere Probleme.


Schmerzen in Muskeln und Gelenken bei Grippe, Erk├Ąltung & Co. zeigen die Immunreaktion des K├Ârpers gegen die krank machenden Erreger an. Aufgrund der Infektion sch├╝ttet der K├Ârper Botenstoffe aus, darunter Prostaglandine. Diese Botenstoffe unterst├╝tzen das Immunsystem ÔÇô reizen aber auch die Nervenzellen. Schmerzen in Armen und Beinen entstehen.

Osteoporose und Arthrose verursachen Schmerzen

Nach ├╝berstandener Grippe oder Erk├Ąltung verschwinden Muskel-, Gelenk- und Knochenschmerzen wieder. Schmerzen, die durch Sport- oder Unfallverletzungen entstanden sind, klingen ebenfalls ab, wenn die Verletzung ausgeheilt ist. Auch Schmerzen aufgrund von Verspannungen in Nacken, Schultern und R├╝cken lassen nach, sobald die Muskulatur gelockert und gest├Ąrkt wird.

Es gibt allerdings ebenso Erkrankungen, die dauerhafte Schmerzen in Knochen, Gelenken und Muskeln verursachen: darunter Osteoporose (Knochenschwund), Arthrose (Gelenkverschlei├č) sowie chronisch-entz├╝ndliche rheumatische Erkrankungen, etwa rheumatoide Arthritis. Osteoporose ist durch die Abnahme der Knochendichte gekennzeichnet. Die Knochen verlieren an Stabilit├Ąt und werden zunehmend br├╝chiger. Pl├Âtzliche Knochenbr├╝che, eine zusehends geb├╝ckte Haltung, aber auch chronische R├╝ckenschmerzen im Alter deuten auf eine Osteoporose hin.

H├╝fte und Knie sind anf├Ąllig f├╝r Arthrose

Bei der degenerativen Gelenkerkrankung "Arthrose" verschlei├čt die sch├╝tzende und d├Ąmpfende Knorpelschicht in den Gelenken. Entz├╝ndungen und Schwellungen entstehen. Es kommt zu Schmerzen und zunehmender Bewegungseinschr├Ąnkung. "Arthrose zeigt sich im fr├╝hen Stadium in der Regel zuerst durch Schmerzen bei Belastung. Sp├Ąter schmerzen die Gelenke meist auch in Ruhe", erkl├Ąrt Professor Stefan Rehart, Chefarzt der Klinik f├╝r Orthop├Ądie und Unfallchirurgie am Agaplesion Markus-Krankenhaus in Frankfurt am Main sowie medizinischer Berater der Deutschen Rheuma-Liga Bundesverband e. V. "Von Arthrose k├Ânnen praktisch alle Gelenke betroffen sein, H├╝fte und Knie betrifft es aber besonders h├Ąufig."

(Quelle: Privat)


Prof. Dr. med. habil. Stefan Rehart ist Chefarzt der Klinik f├╝r Orthop├Ądie und Unfallchirurgie am Agaplesion Markus-Krankenhaus in Frankfurt am Main sowie medizinischer Berater der Deutschen Rheuma-Liga Bundesverband e. V. Der Experte ist auf das Fachgebiet Orthop├Ądische Rheumatologie spezialisiert.

Schmerzen in den Fingergelenken? Es kann Rheuma sein

Chronisch-entz├╝ndliche rheumatische Erkrankungen sind eine weitere h├Ąufige Ursache von Schmerzen in Gelenken und Muskeln. Am h├Ąufigsten ist die rheumatoide Arthritis. Die Autoimmunerkrankung ist gekennzeichnet durch dauerhafte Entz├╝ndungsreaktionen in mehreren Gelenken, welche zu bleibenden Sch├Ąden f├╝hren. Zu Beginn der Erkrankung sind meist zuerst die Fingergelenke betroffen.

"Die rheumatoide Arthritis macht etwa 80 Prozent der chronisch-entz├╝ndlichen Gelenkerkrankungen aus. Betroffene leiden unter Schmerzen, Schwellungen sowie steifen, kraftlosen und unbeweglichen Gelenken", erkl├Ąrt Rehart. "Da rheumatoide Arthritis eine systemische Erkrankung ist, geh├Âren zudem Ersch├Âpfung, Abgeschlagenheit, wiederkehrendes Fieber und ein intensives Krankheitsgef├╝hl zu den Symptomen. Im sp├Ąten Stadium der Erkrankung kann eine rheumatoide Arthritis zu erheblichen Gelenksch├Ąden f├╝hren."

Knochenschmerzen bei Krebserkrankungen

Knochenschmerzen k├Ânnen dar├╝ber hinaus mit einer Krebserkrankung in Zusammenhang stehen. So k├Ânnen R├╝ckenschmerzen sowie Schmerzen in Armen und Beinen bei Krebspatienten m├Âglicherweise auf Knochenmetastasen zur├╝ckzuf├╝hren sein. Wie der Krebsinformationsdienst (KID) am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) mitteilt, ist es ein Indiz f├╝r Metastasen, wenn keine der sonst ├╝blichen Therapien innerhalb einer vertretbaren Zeitspanne wirken.

Auch Knochenbr├╝che, die sich anders nicht erkl├Ąren lie├čen, seien Anlass zu einer genauen ├ťberpr├╝fung der Ursache. Dr├╝ckten Knochenmetastasen auf Nerven in Armen, Beinen oder auf das R├╝ckenmark, k├Ânne sich dies durch Empfindungsst├Ârungen wie Kribbeln oder Taubheit bemerkbar machen. Knochenmetastasen seien ein Zeichen daf├╝r, dass eine Krebserkrankung bereits fortgeschritten ist.

Weitere Artikel


Mit Knochenschmerzen zum Arzt

"Da Schmerzen in Knochen, Gelenken und Muskeln viele verschiedene Ursachen haben k├Ânnen, ist ein Arztbesuch immer anzuraten, wenn die Beschwerden nach wenigen Tagen nicht nachlassen oder gar schlimmer werden", r├Ąt der Chefarzt f├╝r Orthop├Ądie und Unfallchirurgie. "Auch wenn begleitende Symptome wie Fieber, Abgeschlagenheit, Schwellungen, Bluterg├╝sse, Bewegungseinschr├Ąnkungen, Taubheitsgef├╝hle oder Kribbeln hinzukommen, sollte immer eine ├Ąrztliche Untersuchung erfolgen."

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ann-Kathrin Landzettel
COVID-19FieberHalsschmerzenHusten

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website