• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Reisetipps
  • Rekord-Seen: So groß, so tief, so geheimnisvoll


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild fĂŒr einen TextHochwasser: Evakuierungen in SydneySymbolbild fĂŒr einen TextRonaldo will wohl wegSymbolbild fĂŒr einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild fĂŒr einen TextFlughafen Frankfurt verhĂ€ngt Tier-EmbargoSymbolbild fĂŒr einen TextHabeck: HĂ€tte gerne Helmut Kohl getroffenSymbolbild fĂŒr einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextÖsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild fĂŒr einen TextBundesligist schlĂ€gt auf Transfermarkt zuSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserDFB-Star schummelt in TV-ShowSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Top 10: Die spektakulÀrsten See-Rekorde

t-online, Brigitte von Imhof/srt

Aktualisiert am 09.05.2018Lesedauer: 3 Min.
Das Kaspische Meer: Der Salzsee hat keine natĂŒrliche Verbindung zu den Ozeanen.
Das Kaspische Meer: Der Salzsee hat keine natĂŒrliche Verbindung zu den Ozeanen. (Quelle: UIG/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Unendliche Weiten, gruselige Monster und Meere, die keine sind – Seen sind nicht nur Ausflugsziel und Badestelle, sondern auch zum Staunen gut. Wir haben zehn spektakulĂ€re See-Superlative fĂŒr Sie zusammengestellt.

1. Der grĂ¶ĂŸte See der Welt

Das Kaspische Meer in einer um 90 Grad gedrehten Satellitenaufnahme.
Das Kaspische Meer: Trotz des Namens ist es ein See, und zwar der grĂ¶ĂŸte der Welt. (Quelle: UIG/imago-images-bilder)

An diesem Rekord gibt es nichts zu rĂŒtteln: Mit einer FlĂ€che von 386.400 Quadratkilometer so groß wie Deutschland und Belgien zusammen ist das Kaspische Meer alles andere als eine PfĂŒtze. Das Kaspische Meer grenzt an Aserbaidschan, Kasachstan, den Iran, Russland und Turkmenistan und trĂ€gt die Bezeichnung "Meer" nur aufgrund seiner GrĂ¶ĂŸe und des Salzgehalts des Wassers.

2. Der höchste kommerziell schiffbare See der Welt

Insel im Titicacasee
Isla Flotante de los Uros im Titicacasee: Der See ist der grĂ¶ĂŸte SĂŒĂŸwassersee SĂŒdamerikas. (Quelle: Centro de Desarrollo Ambiental y Social/dpa-bilder)

Der bekannte Titicacasee, den sich Peru und Bolivien teilen, liegt in 3.800 Metern Höhe und ist somit der höchste See, der kommerziell beschiffbar ist. Er ist etwa 15 Mal so groß wie der Bodensee. Im See befinden sich zahlreiche bewohnte Inseln, unter anderem Taquile oder die Isla del Sol. Der Ort Copacabana auf der gleichnamigen bolivianischen Halbinsel ist ein bekannter Wallfahrtsort. Ein PhĂ€nomen sind die Schilfgrasinseln, auf denen die Uro-Indianer leben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure HauptstÀdte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der PrÀsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Noch höher liegen Vulkanseen. Sie werden aufgrund ihrer exponierten Lage allerdings hĂ€ufig nicht in RekordaufzĂ€hlungen genannt. Der höchste ist der des Ojos del Salado in den Anden. Er liegt auf spektakulĂ€ren 6.390 Metern. Fachleute streiten allerdings, ob nicht sogar der Lhagba Pool in Tibet der Rekordhalter ist – allerdings ist nicht klar, ob es sich hierbei nur um einen Schmelzwasserpool des Gletschers handelt und ob er nicht sogar ausgetrocknet ist.

Es folgen unter anderem der Changtse und East Rongbuk Pool (beide in Tibet), der Cerro Tipas Lake in Argentinien und der Aramarachi Pool, beziehungsweise der Tres Cruces Norte Lake (beide in Argentinien). Der Kratersee des Licancabur liegt auf 5.900 Metern Höhe und besticht durch seine wundervolle Farbe.

Der Tilichosee zÀhlt meist als der höchste See, da er kein Vulkansee ist. Er liegt auf 4.919 Metern Höhe, befindet sich in Zentral-Nepal und ist fast 4 Kilometer lang und 1,6 Kilometer breit.

3. Tiefer liegt kein anderer See

Totes Meer
Totes Meer: Jedes Jahr trocknet der See weiter aus. (Quelle: Corinna Kern/dpa-bilder)

Zwischen Jordanien, Israel und PalĂ€stina liegt das Tote Meer 420 Meter unter dem Meeresspiegel. BadegĂ€ste können in dem See wegen des Salzgehalts von 33 Prozent nicht untergehen. Der am tiefsten gelegene SĂŒĂŸwassersee liegt nicht weit weg: Es ist der See Genezareth, 212 Meter unter dem Meeresspiegel.

4. Der klarste See der Welt

Der Blue Lake im Nelson Lakes National Park
Blue Lake im Nelson Lakes National Park: Der blaue See ist der klarste der Welt. (Quelle: getty-images-bilder)

Im neuseelĂ€ndischen Nelson Lakes National Park versteckt sich der Blue Lake, dem Wissenschaftler des neuseelĂ€ndischen Nationalen Instituts der Wasser- und AtmosphĂ€renforschung (NIWA) den Status des klarsten Sees bescheinigten. Bei HelikopterflĂŒgen maßen sie Sichtweiten im See von bis zu 76 Metern.

5. Der tiefste See der Welt liegt in Russland

Baikalsee in Russland
Baikalsee: Seit 1996 gehört der See zum Weltnaturerbe. (Quelle: Nature Picture Library/imago-images-bilder)

Der Baikalsee nahe der russisch-mongolischen Grenze ist der tiefste See der Welt. 1.637 Meter tief ist das Unesco-Welterbe, das nicht gerade zum Baden einlĂ€dt. Denn selbst im Hochsommer steigen die Wassertemperaturen nicht ĂŒber zehn Grad.

6. Der Àlteste See der Welt

Baikalsee
Baikalsee: Der See liegt in den SĂŒdsibirischen Gebirgen. (Quelle: Ulf Mauder/dpa-bilder)

Der Baikalsee hĂ€lt noch einen weiteren Rekord. Er ist mehr als 25 Millionen Jahre alt und damit der Ă€lteste SĂŒĂŸwassersee der Erde. Der See ist Teil eines kontinentalen Grabenbruchs, der durch das Auseinanderdriften der eurasischen und der amurischen Platte entstanden ist.

7. Das weltweit grĂ¶ĂŸte Trinkwasserreservoir

Aller guten Dinge sind drei: Der Baikalsee ist außerdem mit einem Volumen von 23.000 Kubikkilometern das weltgrĂ¶ĂŸte Trinkwasserreservoir. Das Kaspische Meer mag zwar der grĂ¶ĂŸte See mit dem höchsten Wasservolumen sein, durch den hohen Salzgehalt zĂ€hlt es aber nicht zu den Trinkwasserreserven.

8. Der salzigste See der Erde

Assalsee in Dschibuti.
Assalsee: Der salzhaltige See liegt im ostafrikanischen Dschibuti. (Quelle: OceanPhoto/imago-images-bilder)

Apropos Salz: Mit einem Salzgehalt von 35 Prozent ist der Assalsee das salzhaltigste GewĂ€sser außerhalb der Antarktis. Die Weltmeere kommen auf ein Zehntel seines Salzgehalts. Lediglich in den Antarktischen TrockentĂ€lern finden sich einige Seen mit noch höherem Salzgehalt. Der Don Juan Pond hat beispielsweise einen Salzgehalt von ĂŒber 44 Prozent. Der Assalsee mit seinen 54 Quadratkilometern liegt bis zu 173 Meter unter dem Meeresspiegel. Er wird hauptsĂ€chlich aus unterirdischen Quellen gespeist.

9. Das Land mit den meisten Seen

Der Obere See: Der kanadische See ist der grĂ¶ĂŸte der fĂŒnf Großen Seen Nordamerikas.
Der Obere See: Der kanadische See ist der grĂ¶ĂŸte der fĂŒnf Großen Seen Nordamerikas. (Quelle: Stocktrek Images/getty-images-bilder)

Dass Kanada die meisten Seen hat, gilt als unbestritten. Was die Zahl der Seen angeht, so reichen die Angaben von drei Millionen bis weit ĂŒber das Doppelte. Das liegt an der Definition, wie groß ein See sein muss, um diesen Namen zu verdienen. Die ist nĂ€mlich nicht exakt festgeschrieben.

10. Der See mit dem grĂ¶ĂŸten Ungeheuer

Loch Ness: Der SĂŒĂŸwassersee liegt im schottischen Hochland.
Loch Ness: Der SĂŒĂŸwassersee liegt im schottischen Hochland. (Quelle: Christian Röwekamp/dpa-tmn-bilder)

Im Jahr 565 trug es sich zu, dass der heilige Columban in Loch Ness ein Ungeheuer sah, das Kreuzzeichen in die Luft schlug, den Namen Gottes rief und damit das furchteinflĂ¶ĂŸende Wesen in die Flucht schlug. Seitdem kursieren immer wieder Berichte ĂŒber die Sichtung von Nessie, dem Ungeheuer. Naturliebhaber und MonsterjĂ€ger können den berĂŒhmt-berĂŒchtigtsten aller schottischen Seen mit dem Hausboot oder zu Fuß auf dem South Loch Ness Trail erkunden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
BelgienBodenseeBolivienDeutschlandIranKasachstanRussland
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website