• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • 9. Mai in Moskau: Putin lässt "Weltuntergangsflugzeug" abheben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUnwetter: Hier kracht es in der NachtSymbolbild für einen TextSöhne besuchen Becker im GefängnisSymbolbild für ein Video2.000 Jahre alte Schildkröte ausgegrabenSymbolbild für einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild für einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild für einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextScholz: Kaliningrad-Transit deeskalierenSymbolbild für ein VideoNuklear-Hotel soll jahrelang fliegenSymbolbild für einen TextVerstappen gegen Sperre für F1-LegendeSymbolbild für einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild für einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild für einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Putin lässt sein "Weltuntergangsflugzeug" abheben

Von t-online
Aktualisiert am 09.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Russland: Ein speziell fĂĽr einen Atomkrieg konstruiertes Flugzeug ist ĂĽber Moskau gesichtet worden. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zum Nationalfeiertag am 9. Mai lässt Wladimir Putin erstmals seit Jahren einen ganz speziellen Flieger abheben: Die "Iljuschin Il-80" dient als fliegender Gefechtsstand im Fall eines Atomkrieges.

Vor der traditionellen Militärparade am 9. Mai in Moskau anlässlich des Sieges der Sowjetunion über Nazi-Deutschland ist am Samstag die Generalprobe abgehalten worden. 11.000 Soldaten werden am Montag, dem 77. Jahrestag, über den Roten Platz in Moskau marschieren, gefolgt von etwa 130 Panzern, gepanzerten Fahrzeugen und Raketenwerfern.

Gezeigt werden beispielsweise der modernste Kampfpanzer Typ T-14, die Luftabwehrsysteme S-400, Buk-M3 und Tor-M2, Kampfroboter vom Typ Uran-9 und mit Atomsprengköpfen bestückbare Interkontinentalraketen und die in der Ukraine eingesetzten Iskander-Raketen.

Loading...
Symbolbild fĂĽr eingebettete Inhalte

Embed

Auch eine Flugshow soll es geben – dabei zu sehen sein soll ein ganz besonderes Flugzeug: Putins "Weltuntergangsflugzeug". Die umgebaute "Iljuschin Il-80" wurde speziell für einen Atomkrieg konstruiert. Das "Weltuntergangsflugzeug" soll Kremlchef Wladimir Putin und anderen wichtigen Staatsvertretern ermöglichen, Russland aus der Luft zu regieren und dem Militär Befehle für Nuklearangriffe zu erteilen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Warum Putin nicht verhaftet wird
Wladimir Putin: Der russische Präsident besuchte erstmals nach Beginn des Ukraine-Krieges mit Tadschikistan und Turkmenistan zwei ausländische Staaten.


Flugzeug flog offenbar bereits ĂĽber Moskau

Bereits vergangene Woche waren Videos und Fotos aufgetaucht, die das Flugzeug über der russischen Hauptstadt Moskau zeigen sollen. Russischen Beamten zufolge habe das "Il-80" für die Parade am "Tag des Sieges" am 9. Mai trainiert, wie russische Medien berichten. Bei der Parade präsentiert Russland traditionell seine neueste Militärtechnik. Allerdings war dieses Flugzeug seit dem Jahr 2010 bei der Gedenkfeier nicht mehr zu sehen.

Erstmals geflogen ist das "Weltuntergangsflugzeug" im Sommer 1985. Insgesamt wurden vier "Il-80" zum fliegenden Gefechtsstand umgebaut, seit 2011 sind noch drei Exemplare in Dienst. Aus Schutz vor nuklearer und elektromagnetischer Strahlung nach einer Atomexplosion haben die Maschinen nur im Cockpit Außenfenster. Spezielle Türen und Blenden an Bord sollen zusätzlich Strahlung abhalten.

"Weltuntergangsflugzeug" als Machtdemonstration?

Im Aufbau auf der Oberseite des Flugzeuges ist ein System zur Satellitenkommunikation untergebracht. Im Rumpf befindet sich eine Schleppantenne, die vermutlich der Kommunikation mit Atom-U-Booten dienen soll. Um möglichst lange in der Luft bleiben zu können, lassen sich die "Weltuntergangsflugzeuge" außerdem aus der Luft betanken.

Inmitten des Krieges in der Ukraine könnte man die Präsentation des Atomfliegers als Machtdemonstration Moskaus verstehen. Während Russlands Blitzkrieg gescheitert ist, immer mehr Länder die Ukraine auch mit schweren Waffen unterstützen und sich die Gerüchte um Putins mögliche Krebserkrankung nur verstärken, will Moskau trotzdem in einer starken Position bleiben.

Dazu gehören auch die Spekulationen über einen potenziellen dritten Weltkrieg, an denen sich auch der russische Außenminister Sergej Lawrow beteiligt. Die Gerüchte um das "Weltuntergangsflugzeug" passen perfekt in dieses Narrativ. Ob damit schon ein neues Datum für den Weltuntergang gesetzt ist, ist zu bezweifeln – aber der Kremlchef schürt die Angst vor dem Einsatz von Atomwaffen mit dem Flieger womöglich gerne weiter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Nilofar Eschborn
MilitärMoskauRusslandUkraineWladimir Putin
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website